Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Rheinhessischer „Handball-Rohdiamant“ Alicia Soffel mit Dreijahres-Vertrag bei Mainz 05

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

FSG Mainz 05/Budenheim zeichnet Rheinhessisches Toptalent Soffel mit Dreijahres-Vertrag aus

Rückraumtalent Alicia Soffel – hier in der Jugendbundesliga beim damaligen Sieg gegen Birkenau (Bild: Ralf Bilo – Mainz 05)
„Wir freuen uns sehr, dass wir zum ersten Mal einen Dreijahres-Vertrag an ein Rheinhessisches Talent ausgeben konnten, und damit die von den Sportfreunden Budenheim begonnene Förderung eines der größten Handball-Talente aus der Region behutsam und leistungsorientiert gemeinsam fortsetzen können“, berichtet Manager Karl-Heinz Elsäßer. „Wir setzen damit erneut ein Zeichen für den rheinhessischen Frauen- und Mädchenhandball und die zukunftsorientiert nachhaltige Ausrichtung, vor allem auch für Talente aus dem Rhein-Main-Gebiet“.
„Handball-Rohdiamant“ Alicia Soffel bewegt sich damit in den erfolgreichen Fußstapfen der ehemaligen 05-Talente Meike Schmelzer und Lena Zelmel, die inzwischen für den deutschen Meister THC bzw. den Vize Buxtehude in der 1. Bundesliga auf Torejagd gehen.
„Schuld ist der Papa“, antwortet sie schmunzelnd auf die übliche Frage, wie sie zum Handball kam. Er entführte sie im Alter von sieben Jahren zum ersten Mal in die Halle. Von Kindesbeinen an mit dem Papa Handball schauend blieb ihr quasi nichts anderes übrig, auch wenn es ihn zunächst noch etwas Überredungskünste kostete, bis Alicia das erste Mal mittrainierte. Doch dann war es im positivsten Sinne um sie geschehen. „Es hat mir gleich sehr viel Spaß gemacht und jetzt kann ich mir es gar nicht mehr ohne vorstellen.“

Mit ihren bisherigen Auftritten in der Jugendbundesliga und im Viertelfinale der deutschen B-Jugend-Meisterschaft ließ Soffel schon viele Male ihre Torjägerqualitäten aufblitzen und steht inzwischen schon auf einigen Notizblöcken der Bundesliga-Scouts. Jetzt gilt es für die bodenständige Rückraumspezialistin, die sich außerhalb der Halle gerne und oft mit ihren Freunden trifft, den logisch konsequenten nächsten Schritt in der Leistungsförderung zu gehen: “Ich freu mich auf die nächste Saison in der FSG/JSG, weil ich die Möglichkeit bekomme, mich sportlich auf einem hohen Niveau weiterzuentwickeln.“

Sie nimmt sich dazu einiges vor für die nächste Saison und wünscht sich: „mit der B – Jugend in der Oberliga Meister werden und bei den Deutschen Meisterschaften vorne mitzuspielen. Ebenfalls erhoffe ich mir durch gute Leistungen bei den Damen viel Einsatzzeit zu bekommen.“

Coach André Sikora-Schermuly beschreibt das Talent und die gezielte weitere Förderung: „Alicia hat außergewöhnliche Fähigkeiten, die noch weiter ausgebaut werden können und sollen. Neben ihrer Wurfstärke und ihrer Physis schont sie sich im Zweikampf nicht. Sie wird ganz sicher ihre Anteile bekommen. Ich freue mich darauf Anteil an ihrer Entwicklung nehmen zu können.“

Spielerinnenportrait:

Name: Alicia Soffel
Trikotnummer: 13
Größe: 1,75m
Wurfhand: rechts
Position: Rückraum links
Jahrgang: 1999
bisherige Erfolge:- C Jugend Oberligameisterschaft, B Jugend Oberligameisterschaft mit Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, Qualifikation und Teilnahme an der A Jugend-Bundesliga

Motto : Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Der erste Kommentar ist online:

  • Günni Rodius

    Das stimmt mich nachdenklich!

    Ohne die junge Dame wirklich zu kennen und unter Anbetracht, dass sie bei Karl-Heinz und André in allerbesten verantwortungsvollen Händen ist, geht es mir um Folgendes:

    16-jährige (B-Jugendliche) dürfen erlaubterweise im Damen-Handball Aktiv spielen plus anspruchsvolle Jugend-Einsätze.
    Sie bekommen – als nicht unbeschränkt Geschäftsfähige – Drei-Jahres-Verträge.

    Zitat: „Sie schont sich im Zweikampf nicht…“ und ihr Motto „Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen,“ und sehr hohe Ziele und Ansprüche an sich selbst – muss ich dazu noch mehr schreiben?

    Hoffen wir alle – und ich gehe fest davon aus – dass Alicia, ihr Papa, Trainer und Management die richtige Balance finden – nicht nur im Sport – und sie in den sehr jungen Jahren nicht overpaced.

    Alles Gute, Alicia!


Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer