Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

TuS Kriftels wB-Jugend: Oberliga-Quali mit viel Pech verpasst

Die TuS Kriftel berichtet:

Am vergangen Samstag fand das entscheidende Turnier für die letzten beiden Plätze für die Oberliga statt.

Alle vier Mannschaften hatten die Landesliga (ebenfalls hessenweit) schon sicher und konnten sich mit einem der ersten beiden Plätze das Ticket für die Oberliga (höchste Liga in der Altersklasse) sichern. Die wB der TuS Kriftel ging ohne Nele Jantke (Klassenfahrt) ins Turnier. Mit der HSG Wettenberg begann der Turniertag mit dem schwersten Gegner und späteren Sieger. Zunächst verlief das Spiel ausgeglichen, ehe sich die TuS zu viele Fehler erlaubte und zehn Minuten vor Ende mit fünf Toren hinten lag. Allerdings schafften es die Gastgeberinnen, sich ins Spiel zurück zu kämpfen, ehe sich Annika Rügheimer am Knie verletzte und ins Krankenhaus musste. Die Mannschaft legte noch eine Schippe drauf und konnte das Spiel mit 16:14 gewinnen.

Für das zweite Spiel gegen die GSV Eintracht Baunatal verließ neben Annika Rügheimer auch Marijela Kovac das Turnier, und die Mannschaft bestand nur noch aus acht Spielerinnen. Das sollte aber zunächst niemanden aufhalten, und die TuS konnte schnell deutlich mit drei Toren in Führung gehen. Allerdings konnte die Führung nicht gehalten werden, im Gegenteil, Baunatal schaffte es sogar, das Spiel zu drehen. Auch die immer offensiver werdende Abwehr schaffte es nicht, das Spiel wieder zu kippen und es ging 19:21 verloren.
Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach 2 wäre noch alles drin gewesen. Allerdings haben die zwei vorherigen Spiele an der Leistung der übrigen Spielerinnen der TuS genagt und sorgten für ein ausgeglichenes Spiel. Unkonzentrierte Abschlüsse und nicht genutzte Chancen sowie einfache unnötige Fehler in der Abwehr waren das Resultat. Als sich dann auch noch Kristina Weber fünf Minuten vor Ende verletzte und es nur noch sieben Spielerinnen waren, war das Spiel schon fast durch. Das Spiel endete mit einer 12:14-Niederlage und dem letzten Platz.
„Es war ein rabenschwarzer Tag für die weibliche B-Jugend der TuS Kriftel“, sagte Trainer Christian Albat. „Wenn man überlegt, dass man schon im ersten Turnier in Dittershausen das Ticket für die Oberliga hätte lösen können, bzw. hätte müssen, und dass ab Juli drei weitere Spielerinnen aus dem Ausland zurückkommen, schmerzt es umso mehr. Die Mannschaft wird dann hoffentlich endlich wieder aus 14 Spielerinnen bestehen und muss nie wieder eine Quali zu acht spielen.“
Es spielten: Clara Frühauf, Emilia Borrueco, Emma Henke, Marijela Kovac, Jerina Ptak, Annika Rügheimer, Anja Schwartzlose, Tabea Schweikart, Kristina Weber und Carina Wellmann


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer