Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Dritter Turniersieg, mC1-Jugend der TSG Münster gewinnt Oberliga Blitzturnier in Budenheim

Die TSG Münster berichtet:

Nach dem Gewinn des Jungeulen-Cups in Ludwigshafen-Friesenheim und dem Sieg beim Pfingstturnier in Kriftel, konnte die männliche C1-Jugend um Trainer Konrad Bansa im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die kommende Oberliga Saison einen weiteren Turniersieg einfahren.

Am Sonntag Nachmittag fand in Budenheim vor den Toren der Landeshauptstadt Mainz ein mit drei Oberliga-Mannschaften besetztes Blitzturnier statt. Gespielt wurde die in der C-Jugend übliche Spielzeit von jeweils 2 x 25 Min.
Erster Gegner von Münster war Gastgeber DJK SF Budenheim, der sich nach der gerade errungenen Meisterschaft in der Oberliga Rheinhessen/Rheinland/Pfalz/Saar, ebenfalls im Neuaufbau und in der Vorbereitung auf die neue Oberliga Saison befindet. Die Münsterer Jungs gaben von Anfang an den Ton an und zeigten ein gefälliges und druckvoll geführtes Spiel, auch wenn es zunächst noch einige Unkonzentriertheiten in der Defensive gab, was sich im Verlauf der Partie jedoch verbessern sollte.

Mit dem Halbzeitpfiff verletzte sich leider der Münsterer Kreisläufer Linus Marxer so schwer, dass er nicht weiterspielen konnte. Da mit Maximilian Wydrinna und Björn Heller zwei weitere Spieler verletzungsbedingt fehlten, standen nunmehr nur noch acht Feldspieler zur Verfügung. Die Jungs spielten aber weiter sehr engagiert und konnten die Halbzeitführung von 23:10 sogar noch auf den 48:20 Endstand ausbauen. Auch wenn Budenheim zwei Spiele hintereinander spielen mußte, war dies ein deutlicher und hochverdienter Erfolg der Blauen aus Münster.
Jetzt war es an der TSG nach 20 Min. Pause ihr zweites Spiel an einem Stück zu bestreiten. Gegner war die neu gegründete Jugendspielgemeinschaft aus Mülheim, Urmitz und Güls, ein ambitioniertes Team aus der Nähe von Koblenz, das ebenfalls gegen Budenheim siegen konnte. Es entwickelte sich schnell das erwartete spannende Endspiel mit viel Kampf und sehenswerten Aktionen auf beiden Seiten. Zur Halbzeit führte Münster auch Dank toller Torwartleistung von Manuel Otto Santovenia knapp mit 15:12, die Partie war aber noch völlig offen.
In der 2. Halbzeit wirkten die Münsterer Jungs trotz der Doppelspielbelastung und des knappen Kaders eindeutig frischer als der Gegner und zogen ihr Spiel jetzt abgeklärt auf. Der Ball wurde laufen gelassen und die Angriffe schön ausgespielt. Hinten ging man konsequent und mit Übersicht zu Werke, jeder kämpfte für den anderen und so brachte man die gegnerischen Angreifer immer wieder zur Verzweiflung. In der Schlußphase wollte noch etwas Hektik auf dem Platz aufkommen, doch die Spieler von Konrad Bansa behielten die Nerven und insgesamt blieb alles im fairen Rahmen eines Freundschaftsturniers. Am Ende stand mit 28:21 ein verdienter Erfolg und damit ein souveräner Turniersieg für Münster zu Buche.
Das war erneut eine tolle Mannschaftsleistung, jeder Spieler trug seinen Anteil zum Erfolg bei. Erfreulich war die Torgefährlichkeit auf allen Positionen. Das Team ist weiterhin auf einem guten Weg in Richtung neue Saison und freut sich auf die nächsten Herausforderungen.

Es spielten:
Manuel Otto Santovenia (Tor), Nico Worm (Tor), Luca Barcas, Lars Bockemühl, Ben Ladwig, Linus Marxer, Jan Niklas Müller, Florian Müller-Lampertz, Brian Neubauer, Janick Preß, Daniel Recknagel.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer