Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

DJK SF Budenheim – SSV Meisenheim 27:22

Die SF Budenheim berichten:

Meisterschaft der Sportfreundinnen aus Budenheim – eine Frage der Ehre

Nach der zunächst geplanten und dann geplatzten FSG mit den Handballdamen des FSV Mainz 05 vor Saisonbeginn war alles nicht mehr wie vorher.
Die eigentlich für intensivere Dameneinsätze bei der DJK SF Budenheim vorgesehenen Stammspielerinnen der Bundesliga-A-Jugend erhielten die Chance, in der 05-Oberligamannschaft zu spielen. Diese nutzten sie mit Bravour.
Hinzu kamen einige Abgänge von Spielerinnen, die die Vorzeichen für die kommende Saison der Budenheimer Damen nicht gerade rosig erscheinen ließen.

Doch die Herausforderung schweißte zusammen und auch das neue Trainerduo André Sikora-Schermuly und Agnes von Römer als Spielertrainerin schürte den Ehrgeiz der Budenheimer Truppe, im letzten Jahr vor Umsetzung der FSG noch etwas „aus eigener Kraft“ zu erreichen. Entsprechend motiviert gingen die Sportfreundinnen also in die ersten Saisonspiele gegen die Spitzenmannschaften Osthofen und Sobernheim und schafften die unerwarteten klaren Siege. Nach einigen weiteren souveränen Auftritten schloss sich eine Schwächephase an, die ihre Krönung in dem knappen Zweitoresieg gegen TV Bodenheim fand. Dennoch konnten die Budenheimerinnen ungeschlagen in die Weihnachtspause gehen.
Nach dem Jahreswechsel kam dann das Verletzungspech dazu. Sophie Dexheimer laborierte immer häufiger an ihrer Schulter und musste zahlreiche Spiele passen. Leonie Becker konnte immer häufiger wegen Fußproblemen nicht oder nicht so lange wie es ihr lieb gewesen wäre spielen und Agnes von Römer zog sich einen Kreuzbandriss zu, der jeden weiteren Einsatz unmöglich machte. In nunmehr ungewohnter Besetzung waren die knappen Niederlagen jeweils mit einem Tor gegen die Mitfavoriten Osthofen und Sobernheim vielleicht nicht überraschend, die Enttäuschung dennoch riesig. Dann sorgte Osthofen durch den Sieg gegen Sobernheim im Rückspiel für Jubel – die Meisterschaft war aufgrund des besseren direkten Vergleichs wieder in Reichweite, musste doch „nur“ bis zum Saisonende jedes Spiel gewonnen werden. Schwer genug.
Bis zum letzten Spieltag vergangenen Samstag war es jedoch gelungen mit vereinten Kräften – auch B-Jugendspielerinnen und die kurzfristig aus Stuttgart herangefahrene Katrin Sikora, Schwester der Stammspielerin Nicole Sikora, wurden aufgeboten – keinen Punkt abzugeben. Ein Unentschieden in Meisenheim sollte daher für die Meisterschaft ausreichen.
Doch leichter gesagt als getan.
Meisenheim spielte konzentriert und selbstbewusst auf, ging schnell mit 2:0 in Führung und ließ sich bis zum 8:8 nicht abschütteln. Doch der unbedingte Siegeswille beflügelte! Die Sportfreundinnen drückten auf das Tempo und durch gnadenlos vorgetragene Gegenstöße spielten sie die vorentscheidende Halbzeitführung von 16:9 heraus. Zwar war klar, dass Meisenheim sich noch nicht einer Niederlage ergeben würde, aber das nötige Selbstbewusstsein war da.
Egal in welcher Besetzung die Budenheimerinnen auf dem Feld standen – und jede sollte beim letzten Saisonspiel ausreichend Einsatzzeiten bekommen – Meisenheim konnte nicht mehr näher als auf 5 Tore herankommen. So wurden erleichtert und freudestrahlend die letzten 10 Sekunden heruntergezählt, ehe der Jubel mit dem Schlusspfiff einsetzte!
Die treuen Fans hatten in kürzester Zeit Kaltgetränke und ein Buffet gezaubert, die Klassenleiterin hielt eine anerkennende, einfühlsame Ansprache und die Serie an Siegesfotos fand kein Ende. Noch tief in der Nacht feierten sich die Sportfreundinnen.
Auch wenn angesichts der FSG mit dem FSV Mainz 05, in dem bereits ein Oberligaplatz besteht, die Meisterschaft nebensächlich und der Aufstieg unmöglich ist, war diese Meisterschaft für die einzelnen Beteiligten Ehrensache!
Alle wollten es mit diesem Team schaffen, ehe sie teilweise bedauerlicherweise ihre Karriere beenden (Julia Koch, Pia Kuhnert und Sarah Ries), weiter Rheinhessenliga spielen oder in dem Oberligateam der FSG angreifen und sich beweisen, einen Aufstieg in die Oberliga zu verdienen.

Spielerinnen, im Rheinhessenligateam eingesetzt:

Tor: Sabrina Seck, Albulena Fejza, Dilan Balibey, Valerie Wilkeit, Nadine Marckart, Lea Bornhofen und Jasmin Wenselowski
Feld: Elena Becker, Leonie Becker, Anna Mussenbrock, Nicole Sikora, Sarah Ries, Carina Marks, Melissa Silveira, Julia Koch, Pia Kuhnert, Sophie Dexheimer, Alina Lindner, Christina Strobel-Hofmann, Katrin Sikora, Elena Taboada Meyer, Dorina Nahm, Alicia Soffel, Marie Werdich, Sonja Nowaczyk, Melina Cappel, Lena Welsch, Carine Moussi, Hannah Hartstang und Agnes von Römer


Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Datenschutz-Hinweis zu diesem Web-Formular

Wenn dieses Webformular durch dich freiwillig genutzt wird, passiert folgendes:

Alle Deine in diesem Web-Formular freiwillig getätigten Eingaben werden nach drücken von '... Abschicken' an uns gesendet! Das erfolgt durch eine SSL-Verschlüsselung (erkennbar am HTTPS:// der URL), sodaß deine Eingaben von Dritten nicht gelesen werden können

Was wird gesendet?

Dein Posting, dein Name, deine Email (und Webseite - die Eingabe ist aber nicht nötig und wird von uns nicht genutzt) werden zusammen mit dem Zeitpunkt des Posts und deiner IP und dem zugehörigen Artikel bzw der zug. Kategorie gespeichert.

Warum?
- Dein Name wird zusammen mit deinem Posting nach der Freischaltung öffentlich sichtbar angezeigt.
- Die Zuordnung zu Artikel oder Kategorie ist notwendig damit dein Posting auch an der korrekten Stelle angezeigt wird.
- Deine EMail benötigen wir für evtl. Rückfragen, sie ist nach aussen aber nicht sichtbar!
Dh. Wenn du also selbst willst, dass öffentliche Kontaktdaten erscheinen musst du sie selber noch mal im eigentlichen Posting angeben!
- Das Speichern der IP dient unserer Sicherheit als Websitebetreiber:
Verstößt Dein Text gegen das aktuell geltende Recht, möchten/müssen wir die Identität nachverfolgen können.

Lebensdauer
Diese Daten bleiben gespeichert, solange dieses Posting nicht gelöscht wird.

Dein Recht auf Berichtigung und Löschung
Sofern dein Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, hast du ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und oder auf Löschung deines Postings samt der personenbezogenen Daten.
Einfach eine entsprechende Mail mit der begründeten Aufforderung an Redaktion@Handball-Zeitung.de schicken.

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - Datenschutzerklärung - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen