Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

1.FSV Mainz 05 – BSV Sachsen Zwickau

Es gibt einen Kommentar »

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Aller guten Dinge sind drei – 05erinnen wollen diesmal Zwickau knacken

Morgen um 19:30 treffen sich die „Meenzer Dynamites“ bereits zum 3. Mal in der laufenden Runde auf den BSV Zwickau.

Die ersten beiden Treffen waren hart umkämpft und der BSV hatte zweimal nur knapp mit zwei Toren die Nase vorn. Beide Teams haben sich im weiteren Saisonverlauf beim Thema Zielerreichnung unterschiedlich weiterentwickelt.
Während die 05erinnen aktuell auf dem angestrebten einstelligen Tabellenplatz stehen, hat sich der BSV inklusive eines unerwarteten Trainerwechsel derzeit etwas von den beiden angestrebten Aufstiegsplätzen entfernt. Am letzten Wochenende verlor das Team mit der neuen Trainerin Daniela Filip auch noch zum ersten Mal zu Hause. Wollen sie nicht noch mehr Boden im Aufstiegskampf verlieren, müssen sie in Mainz gewinnen.
Die „Meenzer Dynamites“ haben sich gegenüber dem Saisonauftakt als Mannschaft entwickelt und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten vertieft. Basis dieses Weges ist die gefestigte Abwehrarbeit. Gefestigt genug, um den Zwickauerinnen erneut einen heißen Kampf zu liefern. „Gegen den BSV haben wir uns vorgenommen, alles rauszuhauen was geht und nichts zu verschenken“, so Coach André Sikora-Schermuly, „zweimal waren wir knapp dran, jetzt wollen wir beweisen, dass für uns diesmal aller guten Dinge drei sind“.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden – TV Hüttenberg

Es gibt 2 Kommentare »

Sonntag, 1. Februar ab 17:00 in der „Gut Stubb“ am Elsäßer Platz

Nach dem Erfolg gegen Aue trifft Wiesbadens A-Jugend jetzt auf den Tabellenvierten der Bundesliga Ost.

Das Hinspiel ging mit 24:16 zwar deutlich verloren, aber wenn die Schermuly Truppe es auch diesmal wieder schafft den Schlendrian am Ende zu unterbinden und ihr Ding durchzuziehen, werden die Karten diesmal definitiv neu gemischt. Wir dürfen gespannt darauf sein.

Rubrik: Kreisliga Rheinhessen Männer

TSV Schott Mainz – TV Nieder-Olm III

Topspiel zum Rückrundenauftakt – Gelingt Schott die Revanche gegen Nieder-Olm III?

Sonntag, den 01.02.15 um 16.00 Uhr in der Otto-Schott-Halle

Der Saisonauftakt wurde dem TSV in Nieder-Olm reichlich vermiest. 27:26 hieß am Schluss für den TV Nieder-Olm III. Es sollte bis heute auch keiner anderen Mannschaft gelingen ihnen einen Zähler abzuluchsen. Verlustpunktfrei thronen sie an der Spitze der Kreisliga Rheinhessen.
Dies würde Schott am kommenden Sonntag gerne ändern. So präsentiert sich auch Markus Sommer in Angriffslaune: „An einem Tag, an dem bei uns alles passt, sind wir sicherlich in der Lage die Partie zu gewinnen. Allerdings hat sich Nieder-Olm im Laufe der Runde weiter eingespielt und wird nur sehr schwer zu schlagen sein.“
Sollte Schott ein Sieg gegen den Primus gelingen, könnte man selbst Ambitionen im Kampf um die Meisterschaft anmelden, wäre aber weiterhin auf Schützenhilfe angewiesen. Andererseits wäre bei einer Niederlage die Chance auf den Aufstieg verschwindend gering.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TGS Langenhain – TSG Münster II 38:36

Es gibt einen Kommentar »

Langenhain gewinnt Spitzenspiel in der Bezirksoberliga

Im letzten Vorrundenspiel zeigten beide Mannschaften sich, noch einmal von ihrer besten Seite, beide Teams wollten das Spiel unbedingt gewinnen.
Langenhain wollte sich weiterhin die Chance auf den zweiten Platz offen halten und Münster den Anschluss nach oben verkürzen. Die zahlreichen Zuschauer die den Weg in die Wilhelm-Busch-Halle gefunden haben, wurden für ihr kommen nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil, wurden Sie durch ein tolles Handballspiel belohnt, nach dem Spiel war sicherlich der ein oder andere noch voller Adrenalin.

Münster II begann bärenstark, spielten sie die doch völlig verdutzten Langenhainer förmlich an die Wand, führte man 3:7 und nach knapp 20 Minuten mit 8:12 Toren. Dann verlor man plötzlich völlig den Faden, es wurde viel zu überhastet und unvorbereitet abgeschlossen, es wurden nicht mehr die vorgegebenen Auslösehandlungen gespielt und in der Abwehr fehlte die Kompaktheit und Aggressivität.

Langenhain wäre nicht Langenhain, die Spieler ließen sich nicht zweimal bitten und holten Tor auf Tor auf und gingen verdient mit 17:15 in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TSG Oberursel II 24:31

Spiel „Ohne 5“ geht nicht gut

Wie beim Skat, so auch beim Handball. Ohne 5 Stammspieler (Behlert, Reinemer, Hunstein, Moller, Schubert) war die TGS gegen den Tabellendritten auf verlorenem Posten. Dazu kamen in Halbzeit 2 ein schwacher Beginn und dann leider auch zu früh hängen lassende Köpfe.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim – HSV Solingen-Gräfrath

Es gibt einen Kommentar »

Die TSG Eddersheim informiert:

TSG Eddersheim empfängt HSV Solingen-Gräfrath

Die 3. Liga Damen der TSG freuen sich auf euch, liebe TSG Fans. Kommt am Sonntag um 15 Uhr in den KEW, nach dem Motto: Alle in die Halle!

Am 17.Spieltag der 3. Liga West trifft das Damenteam der TSG Eddersheim am Sonntag, den 1.2.2015 um 15.00 Uhr im KEW auf den Gast aus Solingen-Gräfrath.

Nachdem absolut verdienten 25:25 Unentschieden beim Spitzenreiter aus Mainz Bretzenheim, belegt die TSG mit 17:15 Punkten den 7. Tabellenplatz. Auf Platz fünf liegt mit gerade einmal einem Punkt mehr (18:14) unser kommender Gegner aus Solingen Gräfrath.

Im Hinspiel gelang den TSG Damen eine der vielen Sensationen in der laufenden Saison, mit 31:26 konnten beide Punkte in Solingen eingesammelt werden. Damals waren die Ziele bei beiden Teams sehr unterschiedlich gesteckt, Solingen-Gräfrath wollte in die 2. Liga aufsteigen, die TSG nicht aus der 3. Liga absteigen. Trainer Tobias Fischer: „Nun trifft man sich 13 Spieltage später wieder und die Tabelle lügt nicht, man trifft sich auf Augenhöhe.“
Unser Gast hat mittlerweile die Zielsetzungen korrigiert, mit dem Aufstieg wird man nichts mehr zu tun haben.
Dennoch stehen Trainer Alexander Müller zahlreiche erfahrene und individuell starke Spielerinnen zur Verfügung, die zu überragenden Leistungen fähig sind

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

GSV Eintracht Baunatal – HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden

Auswärtsspiel in Baunatal am 31.01.2015 – Für die Wiesbadener Handballer steht am Samstag ein richtungsweisende Partie auf dem Papier.

Das Spiel in Baunatal ist erstens ein schweres und zweitens von nicht zu unterschätzender Bedeutung für den künftigen Rundenverlauf. Dabei liegt der Druck des Gewinnen klar auf der Seite von Baunatal; sie können sich eine Heimniederlage gegen einen Mitkonkurrenten
nicht mehr erlauben, wenn sie weiter vorne mit dabei sein wollen. Aber die starke Leistung im Heimspiel in der Hinrunde hat gezeigt , dass die HSG Wiesbaden sich vor niemanden verstecken muss.
Die Tagesform und Siegeswille werden an dem Spieltag entscheidende Faktoren sein und spannend wird es allemal – Forza HSG.

Rubrik: 3. Liga Männer

TV Groß-Umstadt – HSG Rodgau Nieder-Roden

TVG im Derby gegen Aufstiegskandidaten

Am Samstag Abend, 31.01.2015 wird um 17.30 Uhr in der Groß-Umstädter Heinrich Klein Halle gespielt, die eigens für das Derby bereits um 15.30 Uhr ihre Pforten öffnet.

Derbys haben immer eigene Gesetze. Mit Sicherheit ist Nieder-Roden eines der Top-Teams in der Liga, das haben sie sich über viele Jahre hinweg erarbeitet und mit Sicherheit gehören sie zu den einzigen 3 Teams in der Liga, die um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga mitspielen können. Da Magdeburg II nicht aufsteigen kann, reduziert sich der Kreis auf Dresden und Nieder-Roden. Um so reizvoller ist aber auch die Aufgabe für den TVG. Nicht viele werden dabei auf den TVG wetten, zu schlecht waren dazu bislang die Ergebnisse, zu mager die Punktausbeute.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Oberliga HHV

HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden II – TuS Dotzheim

Brisantes Oberliga-Derby zum Beginn der Rückrunde am Samstag um 18.00 Uhr in der „Gud Stubb“.

SIS

Rubrik: Bezirksliga mA Jugend

PSV Grün Weiß Wiesbaden – TG Rüdesheim 8:39

Die TG Rüdesheim berichtet:

Am Sonntag war die A-Jugend der TG Rüdesheim beim Tabellenletzten aus Wiesbaden zu Gast, es galt einen sicheren Sieg einzufahren.

Schon früh in der Partie machte die TGR diesen Anspruch deutlich und ging 0:10 in Führung. Die Abwehr zeigte sich kompakt und machte es dem Gegner schwer zum Zug zu kommen. Im Angriff war man zu Beginn konzentriert und spielte sich gute Chancen heraus, jedoch war die Chancenauswertung insgesamt nicht zufriedenstellend. Dennoch konnte man mit einer deutlichen Führung in die Pause gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) mwF-Jugend Turniere

TuS Kriftel F-Jugend-Turnier in Eltville

Die TuS Kriftel berichtet:

Viele, viele Tore

Nach dem gemeinsamen Aufwärmspiel Hexenfangen durfte sich das Krifteler F-Jugend-Team beim Spielfest in Eltville erst einmal auf dem Spieleparcours beim Balancieren mit Ball auf einer Bank, beim Ballwurf vom Kasten in den Basketballkorb, beim Kistenspringen, Ringe-Zielwerfen und Slalomlaufen mit Ball ausprobieren. Wenn sie auf ihrem Laufzettel alle Stationen absolviert hatten, durften sie sich eine süße Belohnung abholen, was reichlich ausgenutzt wurde. Nun stand endlich das erste von drei Spielen auf ein verkleinertes Feld mit vier Feldspielern und Tormann an. Schon hier zeichnete sich ab, dass die Krifteler Mannschaft, die vermutlich als einzige aus fast ausschließlich Spielern des ältesten Jahrganges bestand, ein tolles Turnier spielen würde.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

Sulzbach/ Leidersbach – TuS Kriftel 19:34

Die TuS Kriftel berichtet :

Pflichtaufgabe nach holprigem Start sicher gelöst

Zweikampstark: Jana Lorenz fand einige Male die Lücken in der gegnerischen Abwehr.

Mit seinem scheinbaren Lieblingsergebnis – so gewannen die Damen auch bereits das Heimspiel gegen Bensheim/ Auerbach – erledigte der Tabellenführer seine Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten. Damit bleibt das Team von Trainerin Ilka Fickinger natürlich weiterhin vorne und freut sich nun auf das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Böddiger am Samstag, 7. Februar, um 19 Uhr. Zu dieser Partie fährt auch wieder ein Fanbus, der um 15.15 Uhr an der Schwarzbachhalle startet. Anmeldung bei Silke Thielsch.
Doch wird in dieser Partie sicher noch keine Entscheidung über die Meisterschaft in der Oberliga fallen, betont die Trainerin. Dennoch habe Böddiger, das am vergangenen Wochenende den anderen Verfolger Hüttenberg deutlich besiegte, das vermeintlich leichtere Restprogramm.
Dass scheinbar einfache Aufgaben auch nicht ganz so einfach sein können, erlebte Kriftel beim Schlusslicht. Die Gastgeberinnen lagen überraschend mit 6:3 vorn, erst dann fing sich der Favorit und kam zum 9:9.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

Eschhofen/ Steeden – Kriftel II 20:23

Die TuS Kriftel berichtet informiert:

Prima Einsatz beim Aluminium-Festival

Trotz der späten Anwurfzeit um 19 Uhr und der verhältnismäßig langen Anreise nach Limburg präsentierte sich das Team im letzten Hinrundenspiel schon beim Aufwärmen hoch motiviert und mit dem Willen, die zwei Zähler mit nach Hause zu nehmen. Das Trainerteam warnte in der Kabine nochmals eindringlich vor der groß gewachsenen und wurfgewaltigen Haupttorschützin der Steedener. In der Abwehr kämpfte man um jeden Ball und konnte insbesondere die Spielmacherin ganz gut in Schach halten, jedoch belohnten sich die Mädels für die guten Aktionen nicht. Eines steht fest: Wäre das Ziel des Handballspiels, möglichst viele Latten- und Pfostentreffer zu erreichen, so hätten die Damen haushoch gewonnen. Der Spielverlauf der ersten Halbzeit spiegelte die Probleme im Abschluss wieder, die Führung wechselte immer wieder.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-C Männer

HSG BIK Wiesbaden III – MSG Schwarzbach II 27:25

Die TuS Kriftel berichtet:

Schlechter Start in das neue Jahr

Im ersten Spiel im neuen Jahr zeigte sich die MSG Schwarzbach II von keiner guten Seite. Gerade in der Abwehr schien das Tam noch im Winterschlaf und verlor zu Recht ihr letztes Hinrundenspiel. Die erste Halbzeit begann eigentlich ganz ordentlich, doch das Team konnte sich nie, bedingt durch viel technischen Fehler, absetzen. Der Gegner zeigte Biss, und irgendwie hatte man das Gefühl, dass die Männer vom Schwarzbach nicht richtig wollten. Der Angriff war mit 25 geworfenen Toren eigentlich in Ordnung, nur die Abwehr war eine Katastrophe.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer

HSG Anspach/ Usingen – MSG Schwarzbach 15:28

Die TuS Kriftel berichtet:

Klarer Sieg – Tabellenführung behauptet

Zum ersten Spiel der Rückrunde trat unsere AH-Mannschaft als klarer Favorit in Usingen an und konnte bereits in der ersten Hälfte dieser Rolle gerecht werden. Beim 7:2 nach 15 Minuten waren die Weichen bereits auf Sieg gestellt, und das einzige Manko im Spiel war die Chancenauswertung. Zu viele freie Würfe wurden liegen gelassen, so dass der Pausenstand von 13:6 für die Gastgeber eher schmeichelhaft war. Sechs Gegentore in einer Halbzeit sprachen auch für die Qualität von Torwart Rolf Schier und die geschickte Umsetzung der neuen Abwehrformation, die das Umschalten von Abwehr auf Angriff noch mehr begünstigen sollte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: wB Jugend

JSG Dortelweil/Nieder-Eschbach – Kriftel 22:26

Die TuS Kriftel berichtet :

Sieg trotz schwacher Leistung

In einer kalten Halle, mit einer sehr geringen Zeit zum Aufwärmen, angeschlagenen Spielerinnen und dem Verzicht auf Carina Wellmann trat man bei der JSG Dortelweil-Nieder-Eschbach an. Mit einem ungewohnten Rhythmus ging es in die Partie. Schnell geriet man 0:3 in Rückstand und lief bis zum 7:9 den Gastgeberinnen hinterher. Erst nach einer Auszeit in der 15. Minute konnte mit ein paar taktischen Änderungen ein 8:0-Lauf zum 15:9 gestartet werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL mC-Jugend

SG Wehrheim/ Oberhain – JSG Kriftel/ Hofheim 19:21

Die TuS Kriftel berichtet:

Abgezockter Sieg im Spitzenspiel

In einem hochspannenden Spitzenspiel der Bezirksoberliga Wiesbaden/ Frankfurt konnte die männliche C-Jugend die Tabellenführung verteidigen und den Vorsprung auf die Verfolger weiter ausbauen. Gegen die körperlich überlegene Truppe aus Wehrheim/ Oberhain fand die JSG Kriftel/ Hofheim zu Beginn der Partie immer wieder gute Lösungen im Angriff, verteidigte intelligent und ging somit folgerichtig mit 8:4 in Führung. Zu viele technische Fehler auf Seiten der JSG ließen den Gastgeber jedoch zurück in die Partie kommen. Wehrheim/ Oberhain nutzte diese Fehler eiskalt aus und ging mit einer knappen Führung in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL mC-Jugend

Kriftel/Hofheim – TSG Münster II 32:23

Die TuS Kriftel berichtet :

Gute Generalprobe für den BOL-Hit

Die C1 bleibt in der Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt, nach dem ungefährdeten Sieg über die Oberliga Reserve von der TSG Münster, weiter ungeschlagen und auf Platz 1. Zu Beginn der Partie begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und so entwickelte sich in den ersten 15 Minuten ein enges und spannendes Spiel. Erst zum Ende der ersten Halbzeit legte die Heimmannschaft einen Gang zu und konnte sich so absetzen. Mit einer Vier-Tore Führung ging die JSG Kriftel/Hofheim in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Kreisliga Rheinhessen Männer

HV Weisenau – TG Osthofen III 26:18

Arbeitssieg

Dass es gegen den Kader aus Osthofen im letzten Vorrundenspiel der Saison körperlich hart wird, war vor der Partie allen klar. So wollte man insbesondere wie in den letzten beiden Spielen aus einer starken Deckung heraus zu einfachen Toren kommen, was unseren Jungs gerade in der Anfangsphase bis zum Stand von 5:2 auch gelang. Nach den ersten verteilten gelben Karten nahm die Partie merklich an Aggressivität zu und auch in der Abwehr fand der Gegner hin und wieder Löcher durch die er schießen konnte. Über 6:4 und 10:6 konnten sich die Landeshauptstädter allerdings bis zur Pause auf 14:8 absetzen. Nun war die Devise, so weiterzuarbeiten und den Vorsprung auszubauen, um die zahlenmäßig limitierten Gäste auf Distanz zu halten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Darmstadt Frauen

TV Bischofsheim – SG Arheilgen 15:30

Am vergangenen Sonntag war der Tabellenzweite aus Arheilgen zu Gast in der IGS Mainspitze.

Am Anfang konnte das Spiel noch ausgeglichen gestaltet werden, dann aber zogen die Gäste davon. Fehler im Angriff und das Auslassen von Torchancen luden die Gäste zu Tempogegenstößen ein, die diese auch gnadenlos nutzten. Keine leicht Zeit für die Bischofsheimer Damen, da die etatmässige Torfrau auch noch für ein paar Wochen ausfällt. Die Verletzung einer Feldspielerin bei der ohnehin schon dünnen Personaldecke war dann auch noch ein negativer Höhepunkt des Spiels.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau Männer

HSG Hanau III – TS Großauheim 29:26

Erneute Schlappe für Großauheim

Wieder keine Punkte für den ehemaligen Tabellenführer, aber verbesserte Personalaussichten – so lässt sich das Derby bei der HSG zusammenfassen.
Immerhin lichtet sich das Lazarett. Sascha Möhwald konnte wieder einige Minuten in der Abwehr mitwirken und es fehlten diesmal „nur“ Winterling, Lotz, Weber, Majka und Wacker. Die Aussicht, bald wieder komplett antreten zu können, rückt näher.
Der Versuch eines Neuanfanges scheiterte an der fehlenden Praxis der Akteure, die schlichtweg einen nicht eingespielten Eindruck hinterließen und in der Summe zu viele Fehler produzierten. Dabei sah es Mitte der ersten Halbzeit sehr gut aus, als man mit 9:5 in Führung gehen konnte und durch zwei kläglich vergebene Chancen sogar noch mehr drin war. Zahlreiche doppelte Hinausstellungen durch das sehr progressiv ahndende Gespann sorgten für die Aufholjagd der HSG, die zudem noch in der dritten Zeitstrafe für Torjäger Arno Samar mündete.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Kreisliga Rheinhessen Männer

TSV Schott Mainz – HSG Zotzenh/ St.Joh/ Sprendl. II 31:22

Schott siegt mühsam, aber souverän und deutlich

Nicht mehr ganz jung, aber gut. Mit nur 8 Feldspieler, aber gespickt mit jeder Menge Qualität und Erfahrung waren die Gäste bei Schott angereist. Diese Truppe schaffte es Ihr Tempo über die gesamte Spielzeit auf konstantem Niveau zu halten (konstant niedrig) und blieb damit bis Mitte der zweiten Halbzeit in Schlagdistanz.
Ungewohnt gut startete der TSV in die Partie. Konzentriert in der Defensive ließ man wenig zu und konnte viele Bälle erobern. Bis zum 9:6 schien das Konzept der Gastgeber aufzugehen. Die Führung hätte auch deutlicher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen, doch die Chancenverwertung und einige technische Fehler im Spielaufbau kamen dazwischen. Dann erwies in der 14. Minute Alex Becht dem Team einen Bärendienst und holte sich nach seiner Zeitstrafe direkt noch eine Zweite durch Meckern ab. Die Gäste nutzten die Gunst der Stunde und drehten plötzlich die Partie zum 9:10.
Das Trainergespann agierte umgehend und legte die grüne Karte. Gleichzeitig wurde Dario Puce eingewechselt, der der Abwehr nochmal ordentlich Power und Entschlossenheit gab und mit dafür verantwortlich war, dass der TSV zur Halbzeit wieder mit 13:12 in Front lag.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mC-Jugend Oberliga RPS

DJK Sportfreunde Budenheim – TV Hochdorf 24:21

Fotos: Michael Kleinmann (Handball-Zeitung.de)

Großer Schritt in Richtung RPS-Finale am vorletzten Spieltag!
Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“.

Die männliche C-Jugend der Sportfreunde Budenheim gewinnt ein umkämpftes Spitzenspiel gegen den Tabellendritten aus Hochdorf und hält damit weiterhin Kurs auf ein mögliches Finale um die Meisterschaft am vorletzten Spieltag. Nachdem die Sportfreunde bereits am vergangenen Wochenende dank eines Patzers des Tabellenführers aus Friesenheim die Spitzenposition eingenommen hatten, kam mit dem TV Hochdorf direkt ein Hochkaräter der Liga zum Kräftemessen zu Besuch. „Schon im Hinspiel hat sich die Qualität der Hochdorfer gezeigt“, so Trainer Jan Ludwig vor der Partie, „damals haben sie uns nach einer überlegenen ersten Halbzeit, in der wir zwischenzeitlich mit neun Toren in Führung lagen in der zweiten Hälfte vollkommen den Schneid abgekauft und sich mit der Schlusssirene noch einen Punkt gesichert – die Jungs sind also gewarnt“ gab er die Parole vor. Von der starken ersten Hälfte im Hinspiel war nun nicht mehr viel zu sehen, das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute heiß umkämpft. Nach anfänglicher knapper Führung der Sportfreunde Namen die Jungbiber aus der Pfalz das Heft in die Hand, konnten sich 8 Sekunden vor der Pause mit 11:14 erstmals auf drei Tore absetzen. Dies hätte einen ersten Knackpunkt für das Spiel bedeuten können, nach einer Auszeit der Hausherren wühlte sich Goalgetter David Hilbert jedoch durch die Hochdorfer Hälfte und verkürzte mit dem Halbzeitpfiff auf 12:14. Bis dato dominierten die starken Abwehrreihen das Spiel, kombiniert mit den wohl besten Einzelspielern der Liga hatten beide Teams eine Aufgabe: den jeweiligen Linkshalben und Mittespieler des Gegners in den Griff zu bekommen. Hier hatten die Budenheimer im ersten Abschnitt klar das Nachsehen, entsprechend stand die Defensivordnung auch ganz oben in der Halbzeitansprache: „dieses Spiel wird in der Abwehr entschieden, wer es schafft, die individuelle Klasse des Gegners zu unterbinden wird als Sieger vom Feld gehen“ prognostiziert Sportfreunde-Coach Fabian Vollmar kurz vor Wiederanpfiff.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Männer

HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden – Eintracht Hagen 21:33

Mit einem 15:4-Lauf schraubte Eintracht Hagen die Führung auf 30:18. „Das waren schon 25 sehr gute Minuten“, lobte deren Trainer Lars Hepp.

„An solchen Gegnern können wir uns nicht messen“, konstatierte HSG Wiesbaden-Linksaußen Yakup Kaplan.

Spielbericht von „Der Westen“

3.Liga West Männer im SIS

Rubrik: BL-B Wiesbaden West Frauen

FSG Erbenheim/ Breckenheim – SV Bad Camberg II (a.K.) 32:14

FSG Erbenheim/ Breckenheim überrennt SV Bad Camberg II

Die Vorzeichen waren nicht die besten, fehlten Trainer René Maier bei der FSG mit Franzi Merten, Jasmin Ritzel, Isa Sutor und zu Spielbeginn Sarah Ullrich gleich vier Stammspielerinnen.
Es dauerte insgesamt eine gute Viertelstunde, ehe die Hausdamen aus dem Winterschlaf erwachtern und nach 6-wöchiger Spielpause Ihren Rhythmus fanden. Die Gäste gingen schnell mit 2:0 in Führung, ehe die FSG sich auf 6:2 absetzen konnte. 3 Gästetore in Folge individueller Fehler, ließen den Vorsprung auf 6:5 schmelzen. Von da an, zeigten die FSG-Damen eine konzentriertere Leistung und zogen Tor um Tor auf den Halbzeitstand von 13:7 davon.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Wiesbaden West Frauen

FSG Erbenheim/ Breckenheim II – FV Hellas Rüsselsheim 16:20

Am Samstagabend startete nun auch das neue Jahr für die Damen II der FSG Erbenheim/ Breckenheim.

Um 19 Uhr empfing man die Damen von FV Hellas Rüsselsheim in heimischer Halle.Das Spiel stand unter keinem guten Stern. Mit nur einer Außenspielerin und einer kranken Milena Bohrmann musste man alle Pläne umstellen und einige Spieler auf nicht gewohnten Positionen einsetzen. Die ohnehin schon schlechte Kondition und Ausdauer unserer Damen wurde durch die fehlenden Mitspieler noch mehr ersichtlich.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Neuenhain/ Altenhain – TV Erbenheim 25:29

Sieg im Auswärtsspiel beim Aufsteiger für den TVE.

Der Gastgeber trat wegen diverser Ausfälle mit einer fast runderneuerten Truppe an. Beim Warmmachen war klar, die Erbenheimer sind heute favorisiert. Doch zunächst stotterte der TVE Motor. Wie in der vergangenen Woche beim Spiel in Schierstein hatten die Erbenheimer Probleme Tore zu erzielen. Im gebunden Spiel schaffte man es nicht, Druck auf die Abwehr aufzubauen und diese zu fordern. Fand man dann doch einmal Lücken, wurden die Würfe eine Beute von HSG Torhüter Stefan Biermann. Der Halbzeitstand von 9:9 sagt sicherlich einiges aus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bezirksliga mA Jugend

HSG BIK Wiesbaden – TG Kastel 19:31

Die TG Kastel berichtet:

Ungeschlagen in die Rückrunde

Nachdem die Kasteler eigentlich schon vergangene Woche ihr erstes Spiel nach der Winterpause gegen die HSG Obere Aar bestreiten sollten, dieses jedoch von Seiten der HSG abgesagt wurde, ging es diese Woche gegen die HSG BIK Wiesbaden, ein Zusammenschluss aus drei Vereinen der Wiesbadener Region.
Wiesbaden konnte auf einen vollen Kader zurückgreifen, die TG musste verletzungsbeding auf einige Spieler verzichten, die jedoch von der Bank aus die Mannschaft unterstützten.

Die TG startete gut in die Partie, einige Spieler mussten sich auf Positionen beweisen, auf welchen sie bisher noch nie oder nur selten gespielt hatten, sie schlugen sich dabei wirklich sehr gut. Es war ein kurioses Spiel, so pfiff der Schiedsrichter kein Zeitspiel und traf auch sonst so manche seltsame Entscheidung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mA Jugend Oberliga HHV

TV Hersfeld – wJSG Bad Soden/S./N. 36:18

Erneute Niederlage

Die weibliche A-Jugend der wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt hat das Spiel der Oberliga Hessen in Hersfeld gegen den heimischen TV mit 18:36 (6:16) überraschend sang- und klanglos verloren!
Wer von uns kennt nicht die Jugendbuch-Serie „Die drei Fragezeichen“? Diese drei, nein eigentlich viel mehr Fragezeichen konnte man als Anhänger unserer A-Jugend über den Köpfen der „Mitgereisten“ sehen. Niemand weiß, was in der Halle passiert ist bzw. was seit dem Jahreswechsel mit den Mädels los ist. Es kommt einem so vor, als wäre die Festplatte aller Spielerinnen gelöscht worden und das Handballspielen neu erlernt werden müsste.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wC-Jugend

HSG Hungen/ Lich – wJSG Bad Soden/S./N. 25:27

Sieg gegen starken Gegner

Im Spiel der C1 am Sonntag musste ich als Trainer auf die verletzte Torhüterin Sophie Löbig und auf die leicht angeschlagene Melanie Grawe verzichten. Darüber hinaus war klar, dass man mit den Kräften der Mädels, die unmittelbar nach dem Spiel gegen die starke B-Jugend der HSG Hungen/ Lich antreten mussten, haushalten musste. So begann ich mit meiner starken „zweiten“ Garde und der D-Jugendlichen Franzi Ried im Tor, die sehr gut mit dem Tabellendritten mithalten konnten – es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gastgeberinnen zeigten im Verlauf ein starkes Spiel, und so blieb es bis zum Schluss spannend.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV wB Jugend

HSG Hungen/Lich – wJSG Bad Soden/S./N. 24:19

Niederlage beim Tabellenzweiten

Wie die C1 zuvor trat die B1 auswärts gegen die HSG Hungen/Lich an und traf damit auf den Tabellenzweiten der Oberliga an. Der Gegner hatte noch eine Rechnung mit uns offen, denn bislang waren wir neben dem ungeschlagenen Tabellenführer Bensheim/Auerbach die einzige Mannschaft, die ihnen in der Vorrunde einen Punkt abnehmen konnten. Entsprechend hoch war die Motivation, aber auch der Respekt bei den Gastgeberinnen und so konnten unsere Mädels dank einer bis dahin ausgezeichneten Abwehrleistung zunächst mit 1:3 in Führung gehen. Dann allerdings fanden die Tabellenzweiten insbesondere über den Kreis zu ihrem Spiel und nutzen eine schwächere Phase unserer Mädels, um bis zur Halbzeit einen 5-Tore Vorsprung herauszuspielen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden II – TSG Ober-Eschbach 38:25

Die große Frage war, wie präsentiert sich das Team nach den zuletzt so erfolgreichen Wochen.

Mit zehn aus möglichen zwölf Zählern zeigte die Mannschaft in den letzten Spielen in 2014 welches Potential in ihr steckt. Wie also startet man gegen eine gestandene Landesliga-Mannschaft aus Ober-Eschbach ins neue Jahr?

Zu Beginn des Spiels offenbarten sich in der Abwehr Mängel, die die letzten Wochen abgestellt schienen. Trotz des Fehlens in der Wintervorbereitung von Abwehrchef Alex Müller (lädierte Achillessehnen), arbeitete man sehr gut gegen einen Oberligisten aus Rheinhessen und zeigte auch in weiteren Spielen, dass man auch ohne den Spezialisten auskommen kann. Somit nahm dieser zunächst auf der Tribüne Platz. Wenige Minuten waren gespielt und es deutete sich an, dass er gebraucht würde. Nach der Einwechslung stabilisierte sich die Abwehr zunehmend und der nötige Rückhalt für unser Spiel, namentlich Marc Kunkel, kam ebenfalls immer besser ins Spiel. Dennoch vergaben wir im Angriff zu viele Möglichkeiten und prallten allzu oft an der hart agierenden Abwehr der Gäste ab. Hinzu kamen eine Reihe von Fehlwürfen und unkonzentrierte Aktionen im Aufbauspiel. Somit gingen wir nicht ganz unverdient mit einem mickrigen Törchen Vorsprung in die Kabine, 16:15. In der Kabine impften wir uns nochmal die vorgegebene Taktik ein, wie wollten wir spielen und wie setzen wir das auf dem Parkett der „Gud Stubb“ um. Schon beim Verlassen der Kabine sah man den Spielern an, dass sie es nun besser machen wollten, beinahe schon müssen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt mB Jugend

TG Kastel – TG Schierstein 25:21

Die TG Kastel berichtet:

Hart erkämpfter Sieg

Am vergangenen Samstag spielte die weibliche B-Jugend in heimischer Halle gegen die TG Schierstein. Die Kasteler Mannschaft konnte leider nur mit 8 Spielerinnen antreten, sodass Anne Sieber, eigentlich Torfrau, im Feld beginnen musste. Zum Anfang des Spieles war die Abwehr der Kasteler Mädchen noch ziemlich schwach, dies besserte sich im Verlauf des Spieles und ab der zweiten Halbzeit konnte sich die Abwehrleistung der kämpfenden Heimmanschaft wirklich sehen lassen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

1.FSV Mainz 05 – SV Allensbach 33:28

Der 1. FSV Mainz 05 Handball berichtet:

Geschlossen zum Erfolg – Sieg gegen den SV Allensbach

Acht Treffer zum Sieg: Katharina Wagner – Foto: Bilo

Mit einem 33:28 Sieg im ersten Heimspiel in 2015 holen sich die 05erinnen zwei immens wichtige Punkte im Abstiegskampf und bauen den Vorsprung auf die beiden Abstiegsplätze auf sieben Punkte aus. Ein kleines Sonderlob in einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdienten sich Katharina Wagner mit ihren acht Treffern und Torfrau Kristin Schäfer, die in der zweiten Hälfte in die Partie kam und mit starken Paraden den Gegnerinnen endgültig den Zahn zog.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

Eintracht Seckbach – MSG Kastel/ Gustavsburg 44:23

Den Ausflug hätte man sich sparen können

Das positive an dem gestrigen Spiel ist, dass sich keiner verletzt hat und mit Takuma Melber der erste Langzeitverletzte wieder im Kader war. Sonst konnte man dem Spiel, außer einer guten Leistung von Matthias Konrad, nichts positives abgewinnen.
Wir Kastel/ Gustavsburger waren über 60 Minuten nicht präsent und verursachten mindestens 20 technische Fehler. Mit dieser Leistung hatte man gegen einen so starken Gegner natürlich nicht den Hauch einer Chance. Um demnächst wieder was zählbares einfahren zu können bedarf es nun erstmal einer deutlichen Leistungssteigerung.

Tore MSG Kastel/ Gustavsburg: Matthias Konrad 11, Benedikt Maucher 3, Felix Holtkötter 3/2, Felix Schmutzler 2/1, Kai Jäger 2, Kai Ries 1, Marius Brandt 1.

Spielfilm: 0:1,4:1,5:3,8:4,11:4,15:5,17:6,20:8; 21:9,25:9,27:11,30:13,33:15,35:17,37:19,39:20,41:21,44:23.

Rubrik: Männer Oberliga HHV

SG Bruchköbel – HSG Hanau 30:24

Hanau verliert Derby

Die HSG Hanau verliert das Derby gegen die SG Bruchköbel deutlich mit 30:24 Toren und lässt dabei viele Möglichkeiten aus, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.
Endlich hat die Handballfreie Zeit ein Ende und so empfing die SG Bruchköbel die HSG Hanau vor einer stattlichen Kulisse. Erwartungsgemäß gingen beide Mannschaften motiviert in die Begegnung, gewillt, mit einem Derbyerfolg ins neue Jahr zu starten. Die Grimmstädter fanden besser in die Begegnung und führten nach 7 Minuten erstmals mit 2:4. Die Begegnung war in dieser Phase geprägt von ordentlich arbeitenden Abwehrreihen und auch die Torhüter waren beiderseits von Beginn an zur Stelle. Was durch kam, konnten auf Hanauer Seite Eul und auf Bruchköbels Seite Bouali abwehren. Es dauerte bis zur 16. Minute, ehe die Gastgeber zum 6:6 ausgleichen konnten, nun lieferten sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Bruchköbel ging mit 10:8 in Führung (22.), die HSG Hanau glich aus. Dabei hatten die Hanauer immer mehr Probleme mit Bruchköbels Halblinken Nath, während man selbst aus dem Rückraum viel Pech hatte, oder die Durchschlagskraft vermissen ließ. Lediglich Jan-Eric Ritter und Björn Christoffel zeigten sich treffsicher und erzielten bis zur Halbzeit 8 der 11 HSG-Treffer. Beim Stande von 13:11 ging es in die Kabine und es war klar, dass man eine Schippe drauf legen müsste, um zurück ins Spiel zu kommen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Offenbach/Hanau Männer

TGS Seligenstadt – HSG Hanau II 25:35

HSG Reserve schließt Hinrunde mit Sieg in Seligenstadt ab 

Zum Abschluss der Hinrunde und zum Auftakt im neuen Jahr, kam die HSG Hanau II zu einem ungefährdeten 25:35 Erfolg bei der TGS Seligenstadt.
Nach einer ordentlichen Wintervorbereitung reiste der Hanauer Tross zur von Wilfried Siegmund trainierten TGS Seligenstadt. Die Gastgeber präsentierten sich in dieser Saison mit achtbaren Ergebnissen in eigener Halle und man nahm sich auf Hanauer Seite vor, trotz diverser angeschlagener und verhinderter Spieler ein hohes Tempo vorzulegen.
So kamen die Valina-Mannen auch besser in die Begegnung und führten nach 8 Minuten mit 1:4. Leider versäumte es die Mannschaft aufgrund diverser technischer Fehlern und Fehlwürfen, das Ergebnis bereits jetzt deutlicher zu gestalten. Eine Tatsache, die sich wie ein roter Faden, durch nahezu das ganze Spiel ziehen sollte. Die Gastgeber verkürzten auf 4:5 (14.) und in ihrer stärksten Phase, zogen die Grimmstädter nun auf 7:14 (27.) davon. Obwohl man mit einer deutlichen 10:18 Führung in die Kabine ging, war man mit dem ersten Durchgang nicht wirklich zufrieden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Kreisliga Rheinhessen

HV Weisenau – HC Gonsenheim II 25:16

Der dritte Heimsieg in Folge, der Sprung auf Rang zwei, dennoch bleibt der HVW unter seinen Möglichkeiten.

In der Halle an der Hechtsheimer Straße empfingen die Damen I des HV Weisenau den Tabellenletzten, HC Gonsenheim II.
Schon früh war klar, dass der HV Weisenau die Punkte in der eigenen Halle belassen wollte. Zu Anfang tat sich die Mannschaft von Alisa Stickl aufgrund technischer Fehler und Unkonzentriertheit schwer die Führung weiter auszubauen, konnte jedoch einen Halbzeitstand von 14:7 herausspielen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TuS Holzheim II – TG Rüsselsheim 25:23

Es gibt einen Kommentar »

Im Angriff hat’s gehapert.

Mit einer weiteren vermeidbaren Niederlage im Gepäck sieht die TG dem zweiten Wiedersehen mit Ex-Trainer Kalli Klein entgegen. Dabei sah es zunächst richtig gut aus in Diez. Die TG legte fulminant los, führte schnell 5:1. Bombensicher stand die Abwehr um Björn Schmidt und auch im Angriff nutzte man die sich bietenden Lücken der Holzheimer Abwehr. Bis zum 8:4 schein alles nach einem möglichen Erfolg auszusehen. Lediglich die eine oder andere liegen gelassene Chance konnte man sich selbst vorwerfen. Doch nun kamen die beiden Mannen an der Pfeife ins Spiel, belegten die TG-Spieler das eine oder andere Mal zur großen Verwunderung mit Zeitstrafen für normale Abwehraktionen oder pfiffen den Kreisläufern Raphael Barisch und Björn Schmidt vermeintliche Stürmerfouls ab. Die wacker kämpfenden Holzheimer nutzten die sich bietenden Überzahlaktionen und stellten beim 8:9 den Anschluss wieder her. Doch auch dem TG-Team konnte man in Sachen Einstellung keinen Vorwurf machen, die Moral stimmte und mit 12:11 ging es in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga mwD-Jugend

TV Breckenheim – TG Kastel 16:21

Starke zweite Halbzeit sichert den Auswärtssieg und Platz 4 in der Tabelle
Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“.


Zum ungewohnten Abendspiel um 18:30Uhr fuhr die D-Jugend, im Schneetreiben nach Breckenheim zum Wiesbadener Stadtderby, dem Süden gegen den Osten. Das Hinspiel am zweiten Spieltag ging knapp verloren und man reiste gestärkt und motiviert mit einem klaren Ziel an. Das Trainerteam Jürgen und Tim Grzeschik gab vor dem Spiel das Ziel vom Auswärtssieg aus.
Nach einem guten Start mit 1:0, 3:1 und 4:2 schaffte es die Mannschaft nicht, diese weiter auszubauen und der Schlendrian in Abwehr und Angriff sorgte dafür, dass die Breckenheimer immer wieder den Ausgleich zum 5:5, 6:6, 7:7 und 8:8 schafften. Kurz vor Halbzeitpfiff gelang noch die 9:8 Führung.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Gerüchteküche Landesliga HHV Mitte Männer

Heuss, Luft & Quandt nach Breckenheim

Es gibt einen Kommentar »

Es zeichnet sich ab, dass nach Saisonende drei Mann innerhalb der HHV-Landesliga Mitte vom TV Idstein zum TV Breckenheim wechseln: Tim Heuss, Fabian Luft und Dennis Quandt.

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG Wiesbaden – Nickelhütte Aue

Es gibt einen Kommentar »

Zum Tabellen-Nachbarschaftsduell kommt es in der mA Bundesliga Ost am Sonntag. Um 17.00 Uhr ist Aue zu Gast.
Um die Chance zu wahren, auch in der kommenden Saison wieder in der A-Jugend-Bundesliga vertreten zu sein, ist für beide Teams ein Sieg Pflicht.

SIS

Rubrik: 3. Liga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – TSG Eddersheim 25:25

Die TSG Eddersheim berichtet:

3. Liga Dame der TSG Eddersheim gelingt Sensation

Am 16. Spieltag der 3. Liga West gelang der jungen Mannschaft der TSG Eddersheim beim souveränen Spitzenreiter aus Mainz/Bretzenheim ein 25:25 Unentschieden. Mit diesem Punktgewinn überraschten die TSG Mädels den haushohen Favoriten und die gesamte 3. Liga. Mit 17:15 Punkten liegen die Eddschmer Mädels weiterhin im Mittelfeld, Bretzenheim bleibt mit 26:4 Punkten Spitzenreiter.

Gut 300 Zuschauer, darunter ca. 75 Fans der TSG Eddersheim, gaben dem Rhein Main Derby den passenden Rahmen. Die Rollen waren klar verteilt, hier der Spitzenreiter aus Bretzenheim, besetzt mit etlichen erfahrenen Spielerinnen, dort der Aufsteiger aus Eddersheim, mit zehn in der eigenen Jugend ausgebildeten Spielerinnen.

In den ersten 10. Minuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, beide Abwehrreihen schenkten sich nichts und so stand es 5:4 für Bretzenheim. Nun setzte sich der Spitzenreiter bis zur 15. Minute auf 8:5 ab, die TSG ließ sich aber nicht entmutigen und innerhalb von fünf Minuten stand es 8:8. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit wurde von beiden Teams die Abwehrarbeit eingestellt, die TSG profitierte etwas mehr davon und konnte mit einer knappen 15:14 Führung in die Pause gehen. Ganz entscheidend war in dieser Phase Jana Schmidt, die alle ihre 7 Tore in der ersten Halbzeit erzielte.

Trainer Tobias Fischer:“ In den ersten 30 Minuten hat meine Mannschaft sehr Diszipliniert gespielt, stark gekämpft aber auch schöne spielerische Elemente gezeigt. Unsere taktischen Maßnahmen in der Abwehr haben gut funktioniert, da haben wir Bretzenheim etwas den Zahn gezogen.“

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Männer

HSC Bad Neustadt – TV Groß-Umstadt 32:27

Groß-Umstadt sieglos

Das war mal wieder so ein Spiel, bei dem man gerne den Konjunktiv bemüht und trefflich schreiben könnte: Hätte der TVG seine Anfangsführung (1:4 in der 4. Minute) halten und ausbauen können, hätte der Rückraum besser getroffen (nur 45 % Trefferquote), hätte See den 7 Meter in der 44. Minute verwandeln können, hätten die Schiedsrichter nicht die umstrittene Zeitstrafe gegen Paul in der 55. Minute gefällt und hätte Brunner in der 57. Minute völlig freistehend vom Kreis zum Anschluß von 29:28 getroffen – dann wäre das Spiel womöglich anders ausgegangen. Aber das hilft alles nicht, so ist es nun einmal und damit hat der TVG erneut ein wichtiges Schlüsselspiel gegen einen Tabellennachbarn verloren und steht weiterhin auf einem gefährlichen Tabellenplatz 13, während sich Bad Neustadt mit dem Sieg ordentlich Luft verschaffen konnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TGS Langenhain – TSG Münster II

Es gibt 3 Kommentare »

Am Sonntag um 16.00 Uhr empfängt der BOL-Dritte den Vierten. Auf beiden Seiten stehen viele gute Akteure, sowohl namhafte erfahrene mit allen Wassern gewaschene Cracks als auch bekannte aufstrebenden junge talentierte Nachwuchsspieler.

Es wird sehr interessant sein, wie die Trainer Uwe Krollmann und Matthias Hieronimus ihre Mannschaften auf die Partie zum Abschluss der Hinrunde einstellen werden..

SIS

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG Ober-Eschbach – TSV Bayer Leverkusen II 27:28

Juniorelfen im Schlussspurt zum glücklichen Auswärtssieg in Ober-Eschbach

„Auswärtssieg! Auswärtssieg!“, skandierten die mitgereisten Fans und die Mannschaft nach dem Schlusspfiff. Der 27:28 (14:14)-Erfolg bei der TSG Ober-Eschbach sorgte bei den kleinen Elfen aus Leverkusen für glückliche Gesichter. „Glücklich“ ist auch der richtige Begriff, denn nach rund fünfzig Spielminuten schien ein Erfolg in weiter Ferne, als die Rheinländerinnen mit 24:19 im Hintertreffen lagen. Erst ab diesem Zeitpunkt drehte der Aufsteiger gegen den Zweitligaabsteiger auf, der bis dahin vor allem den Angriff der Rheinländerinnen vor Probleme stellte und erfolgreich das Tempo verschleppte. Die Gästefans mussten aber bis zur letzten Minute um die Punkte zittern, bis Anne Pommeranz, nach schöner Einzelleistung, der entscheidende Treffer zum 27:28 gelang, der letzte Angriff der Gastgeber verpuffte und der Jubelgesang angestimmt wurde.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG Schwanewede/ Neuenk. – HSG Handball Lemgo 25:37

Sieg gegen die HSG Schwanewede/ Neuenkirchen Die Lemgoer Jungs kamen vor 500 Zuschauern in der gut gefüllten Heidehalle in Schwanewede sehr gut in die Partie und führten nach zehn Minuten mit 7:3. Dann nahm der Schwaneweder Trainer bereits die erste Auszeit. „Markus Clever hat in den ersten zehn Minuten gut gehalten und wir konnten durch unser Tempospiel die Führung herauswerfen“, sagte der Lemgoer Coach Christian Plesser. Die Schwaneweder Jungs blieben nach der Auszeit immer in Schlagdistanz, Lemgo konnte den Abstand nicht vergrößern. So ging es mit einem 18:14-Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit kam der B-Jugend-Torhüter Tyrone Benjamin zwischen die Pfosten. „Auch er hat ein sehr gutes Spiel gemacht“, so Plesser.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

Hochheim, Wallau, Wiesbaden…

… oder Münster?

Wer spielt die nächsten Saisons aus dem Bezirk Wiesbaden / Frankfurt in der A-Jugend Bundesliga?

Ob Wiesbaden sich direkt qualifiziert und den sehr guten jetzigen B-Jugendlichen eine Plattform bietet, den Wallauer unter Carsten Bengs der große Coup gelingt und somit der Unterbau für den mittelfristig geplanten Aufstieg der Männer bis zumindest in die Landesliga, die Hochheim/ Wickerer (Foto) als ehemals C-Jugend-Hessenmeister unter dem Trainerteam Krestan/ Henkelmann ihre Leistung auch im rauhen A-Jugend-Wind bringen, die traditionell starken Münsterer am bundesdeutschen Oberhaus anklopfen oder qualifiziert sich vielleicht ein Verein, den man noch gar nicht auf der Rechnung hat – oder schafft es keiner?

Es ist ein War For Talents aus der Region, an dem sich auch Hanau, Bingen, Wetzlar und Großwallstadt, die Rhein-Neckar Löwen und sogar Melsungen beteiligen. In den hessischen Norden zu ziehen, scheint reizvoll zu sein… Andreas Bornemann aus Baunatal  sowie  Johannes Golla und Michael Allendorf aus Melsungen lassen grüßen.

Und auch in Friesenheim kann man Nationalspieler werden. Glückwunsch, Erik Schmidt.

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

Crasnaru / Tritscher

Die Hochheim/ Wickerer Posse um die Trainer Florian Crasnaru und Frank Tritscher entnehmt ihr bitte der Tagespresse.

Rubrik: mC-Jugend Oberliga RP/Saar

SF Budenheim – TV Hochdorf

Es gibt einen Kommentar »

Am Samstag 24.1.2015 kommt es in der neuen C-Jugend Oberliga um 15:30 Uhr zum Spitzenspiel erster gegen dritter in der Waldsporthalle, Römerstraße, 55257 Budenheim.

SIS

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

mJSG Groß-Zimmern/ Dieburg – HSG VfR/Eintracht Wiesbaden 25:23

Unnötige Niederlage gegen die mJSG Groß-Zimmern/Dieburg

Am vergangenen Samstag musste die B-Jugend der HSG Wiesbaden zur mJSG Groß-Zimmern/Dieburg. Schlug man das Team im Hinspiel noch mit 31:19 so stand die Auswärtsfahrt im Rückspiel unter keinem guten Stern. Training über den Jahreswechsel war wegen Urlaub und Krankheitsfällen kaum möglich, auch die Hallenbelegung durch das Fußball-Turnier sorgte für Ausfall. Deshalb war klar, dass das Spiel kein leichtes werden würde.
Von Beginn an entwickelte sich ein offenes Spiel zweier gleichstarker Teams, keiner konnte sich absetzen. Nachdem die Schiris Pit Hegebart nach 10 Minuten zum Duschen schickten, kam ein Bruch ins Wiesbadener Spiel, sodass Groß-Zimmern auf 3 Tore davonziehen konnte. Doch nach einer Auszeit berappelten sich die Jungs von Trainer-Duo Schuhmacher/Weißbrod wieder, der Halbzeitstand lautete 12:11 für Groß-Zimmern.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Kreisliga Rheinhessen Männer

TSV Schott Mainz – HSG Zotzenh/St.Joh/Sprendl. II

Dritter gegen Vierter – dieses Spiel steht am Wochenende beim TSV Schott auf dem Plan. Mit der HSG Zotzenheim/St. Joh/ Sprendlingen II gastiert der Viertplatzierte der Kreisliga in der Otto-Schott-Halle.

Anpfiff ist am Sonntag, 25.01.2015 zur ungewohnten Uhrzeit um 14:30 Uhr.

Bis zum vergangenen Wochenende war die HSG unmittelbarer Verfolger des Werksteams, durch deren Niederlage gegen Alzey II beträgt der Abstand vor der Partie aber nun vier Minuspunkte. Um den dritten Platz muss Schott am Wochenende also nicht bangen, allerdings gilt es den Anschluss an Nierstein und Nieder-Olm III zu halten.

Der TSV Schott ist also darauf bedacht seine blütenweiße Heimwest zu wahren. Angesichts der Startprobleme in den vergangenen Partien ist dies ein hartes Stück Arbeit, denn gerade im Rückraum besitzt die HSG große Qualität. Es muss also von Beginn an in der Defensive aktiv agiert werden, damit diese Stärke nicht zur Entfaltung kommt und man selbst durch Überlaufangriffe zu einfachen Toren kommt. Dafür erforderlich ist auch, dass die Schotter Torhüter mal wieder von Beginn an voll auf der Höhe sind.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

SG TSG/ DJK Mainz-Bretzenheim – TSG Eddersheim

Vorbericht Nachbarschaftsderby gegen die TSG Eddersheim

Samstag, 24.01.15 um 20 Uhr in der IGS Bretzenheim

Am kommenden Samstag erwarten wir im Nachbarschaftsderby unsere Freunde aus Eddersheim. Die Damen von Trainer Tobias Fischer, der erst am Donnerstag seinen Vertrag verlängert hat, sind wohl der stärkste Aufsteiger, den die Liga in den letzten Jahren gesehen hat. Sie halten sich momentan mit 16:14 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz.
Stärkste Angreiferin der Mannschaft ist eindeutig Sarah Dernbach, welche derzeit in der Torschützenliste der 3. Liga West auf Rang 1, mit 117 Treffern, steht. Das Team steht nicht durch Glück oder Zufall auf Platz 6, sondern gehört dort auch hin. Die Hinrunde hat gezeigt, dass unsere Gäste zwar das Format eines Top-Platzierten noch nicht haben. Allerdings haben sie mit deutlichen Siegen gegen Fortuna Köln, Borussia Dortmund, ASC Dortmund und Recklinghausen bewiesen, dass sie mehr Qualität und mehr Rechtfertigungsgründe für einen Platz im Mittelfeld haben, als andere Mannschaften. Wir drücken der TSG Eddersheim für die restliche Rückrunde die Daumen und wünschen weiterhin viel Erfolg!
Am Samstag wollen wir es diesmal besser machen als im Hinspiel, welches wir nur mit 3 Toren am Ende für uns entscheiden konnten. Im besagtem Spiel wechselte Trainer Zeitz aus Unzufriedenheit in der Halbzeit die gesamte Mannschaft aus und schickte 6 neue Spielerinnen aufs Feld. Fakt ist, dass sich unsere Trefferquote um 100 % steigern muss, sollten wir das Spiel gewinnen wollen. Zudem muss nach dem letzten Spiel im Angriff mit mehr Köpfchen gespielt werden. Dazu gehört auch, dass von der Mittelfrau mehr Unterstützung für die anderen Spielerinnen kommt und deutlicher angesagt wird, was denn wann umgesetzt werden soll. Die Abwehr muss es schaffen an die Leistung im letzten Spiel anzuknüpfen und darauf aufzubauen. Wenn wir uns aus der Abwehr Sicherheit holen und zudem einfache Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielen könen, müssen wir dieses Spiel gewinnen.
Wir hoffen erneut auf Eure tolle und lautstarke Unterstützung und freuen uns auf das Spiel!

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

Dirk Florian beendet sein Engagement bei der SG Bruchköbel

Dirk betont das ungetrübte Verhältnis zum Verein und gibt berufliche Belastungen und den hohen zeitlichen Aufwand  als Begründung für seinen Schritt an, zum Saisonende sein Traineramt bei den SG Bruchköbeler HHV-Oberliga-Damen zu beenden.

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

1.FSV Mainz 05 – SV Allensbach

Es gibt einen Kommentar »

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Siegen ohne wenn und aber – „4-Punkte-Spiel“ gegen den SV Allensbach

Nach zwei Auswärtsbegegnungen zum Auftakt spielen die „Meenzer Dynamites“ in der 2. Bundesliga endlich wieder zu Hause. Die beiden Spiele zum Jahresauftakt zeigten gute Leistungen der 05erinnen, auch wenn sie sich noch nicht mit Punkten belohnen konnten. Das soll jetzt ändern, wenn der SV Allensbach wieder einmal nach Mainz kommt. Beide Teams brauchen die Punkte.
Die Begegnungen mit den „Hühnern“ vom Bodensee sind immer Besondere. Seit dem ersten gemeinsamen Zweitliga-Jahr haben sich die beiden Teams immer heiße und knappe Fights geliefert, während die letzten Begegnungen klar zu Gunsten der 05erinnen ausgingen. In akuter Abstiegsgefahr wünscht sich der SVA sehnlichst wieder einmal einen Erfolg gegen die Mainzerinnen. Nach Trainerwechsel, der Rückkehr der lange verletzten Stefanie Hotz und mit einem Ausrufezeichen gegen die Handballerinnen aus Neckarsulm am letzten Wochenende rechnen sich die Allensbacherinnen jetzt einiges aus.
Hinter den 05erinnen liegt eine schwierige Woche. Zu beruflichen und schulischen Verpflichtungen gesellte sich noch ein unangenehm hoher Krankenstand. All dies muss gegen den SVA mit Willen und Einsatz kompensiert werden.
Trainer André Sikora-Schermuly zum Spiel: „Taktisch haben wir den kommenden Gegner auf dem Schirm. Fest steht, dass ein Sieg her muss, ohne wenn und aber. Dazu müssen wir uns geduldig und unter hohem Tordruck unsere Chancen erarbeiten und vermeiden zu früh ins 1:1 aus dem Stand zu gehen. Es wird auf
viel Bewegung ohne Ball ankommen. Unsere Abwehr kennt die individuellen Eigenheiten der spieltragenden Allensbacherinnen und ich erwarte, dass wir das umsetzen. Mit unseren treuen Fans im Rücken IST alles machbar.“

Rubrik: Frauen Oberliga RP/Saar

HSV Püttlingen – 1. FSV Mainz 05 II

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Oberliga-Jahresauftakt im Saarland – Tabellennachbarn treffen sich in Püttlingen

„Kämpferherz“ Marie Joerg – Foto: Bilo

Nach einer verlängerten Winterpause steigt jetzt auch das Oberligateam wieder ins Geschehen ein. Auftaktgegner ist der starke Tabellennachbar HSV Püttlingen um die mehrfach ausgezeichnete Saarland-Sportlerin Aleksandra Jelicic, die über eine langjährige Handballerfahrung verfügt.
Die Oberliga-Dynamites trainieren wieder seit 03.01.2015, doch Abistress und Verletzungen verhinderten bisher Vollzähligkeit im Training und auch in der jetzt anstehenden Begegnung.
Zu den Stärken des HSV Püttlingen gehört neben dem Rückraum die gute Mischung von erfahrenen und jungen Spielerinnen. Außerdem leben sie von Aleksandra Jelicics gutem Auge im Zusammenspiel mit der starken Kreisläuferin. Beide haben bei ihrem 29:24 Jahresauftakt-Erfolg gegen die SG Saulheim die Hälfte der HSV-Treffer erzielt.
Die 05er-Angreiferinnen müssen sich auf eine offensive 6:0 oder betont aggressive 5:1 Abwehr des HSV einstellen.
Nikoletta Humm: „Wir müssen vor allem mit der kernigen Abwehr des HSV zurecht kommen, die Härte annehmen und uns was gegen die gute Rückraum-Mitte Jelicic einfallen lassen. Wir fahren ohne Druck nach Püttlingen und versuchen das Beste herauszuholen.“

Rubrik: BL-A Offenbach/Hanau Männer

TS Großauheim – TSV Klein-Auheim 27:28

Keine Fortune

Im Derby setzte es für die gerupfte Mannschaft der TGA erneut eine Niederlage. Der Gegner musste zwar auf Linkshänder Bagnara verzichten, hatte die Bank aber ansonsten bis auf den letzten Platz gefüllt. Der ohnehin durch Verletzungen dezimierte Kader in Großauheim fand zwar wieder Stärkung durch Bence Steiner, der Monate nach seinem Handgelenksbruch wieder am Start war.
Es passt aber in die Situation, dass sich gleichzeitig Henrik Krischke krank meldete und Mario Horch beruflich zum Sondereinsatz antreten durfte. Damit war die Bank der Hausherren sehr übersichtlich und das Ein-und Auswechseln nicht allzu schwer.
Die Gäste zeigten sich von Anfang an gut eingestellt und motiviert und gingen mit 3:0 in Führung. Die Heimmannschaft konnte zwar verkürzen, bis zum 10:12 aber nicht die Oberhand gewinnen. Die Einwechslung von Majka im Tor und Steiner auf die Mitte zeigten Wirkung und die Partie ging mit einem gerechten Remis in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – TSG Eddersheim

Die TSG Eddersheim informiert:

TSG Eddersheims 3. Liga Damen treffen auf Spitzenreiter

Am 16.Spieltag der 3. Liga West treffen die Damen der TSG Eddersheim am Samstagabend (20.00 Uhr, IGS Mainz/Bretzenheim) auf den Spitzenreiter aus Bretzenheim.

Trainer Tobias Fischer: „Auf solche Spiele freut man sich, eigentlich können wir da nur lernen und den großen Favoriten versuchen zu ärgern.“
Personell ist das Team von Trainer Thomas Zeitz auf jeder Position hervorragend besetzt, keine Spielerin ist herauszuheben. Mit 25:3 Punkten stehen die „Ischn“ auf Platz eins, drei Punkte vor den nächsten Verfolgern, Kleenheim und Lintfort.
Im Hinspiel konnte das Team der TSG Eddersheim super dagegen halten und musste sich am Ende nur knapp mit 23:26 geschlagen geben.
Auf diese Leistung will das Eddschmer Team aufbauen und wird 100 % motiviert in das „leichteste“ Spiel der Saison gehen. Mit 16:14 Punkten liegen die TSG Mädels auf einem beachtlichen 6. Platz.
Trainer Fischer: „Die Trainingseindrücke in der Woche waren durchweg positiv und von daher werden wir auch in Bretzenheim antreten, um zu gewinnen!“
Die TSG Eddersheim wird voraussichtlich mit dem kompletten Kader antreten können, verletzte oder kranke Spielerinnen gibt es nicht zu beklagen.

Die Damen der TSG Eddersheim würden sich freuen, wenn viele Fans den Weg zum Rhein Main Derby nach Bretzenheim, finden würden.

Rubrik: 3. Liga Frauen

Nach der Reform ist vor der Reform

Zwei signifikante Änderungen in der Spielklassenstruktur stehen in den nächsten beiden Spielzeiten an.

Quelle: http://www.bundesligainfo.de/

Die 3.Liga der Frauen wird zur kommenden Saison territorial auf sechs Staffeln ausgeweitet, in denen aber nur jeweils acht Vereine spielen werden. Somit verliert die Spielklasse acht Vereine. Die Verkleinerung wird durch einen am Ende dieser Saison verminderten Zufluß aus der 2.Bundesliga (zwei statt vier Absteiger) und Oberliga (sechs statt zwölf Aufsteiger) erreicht. Die sechs Staffeln werden wahrscheinlich mit einer doppelten Doppelrunde (= 28 Spieltage) abgehalten, die Staffelsieger ermitteln dann drei Aufsteiger in die 2.Bundesliga. Zwei Vereine pro Staffel steigen ab.

Ferner wird der letzte Schritt der Oberligareform mit Beginn der Saison 2016/17 vollzogen, wenn bei Männern und Frauen die beiden Oberligen Mittelrhein und Niederrhein, die bereits seit 2010 einen gemeinsamen Oberligabereich mit einem Aufstiegsplatz zur 3.Liga bilden, zusammengelegt werden. Die genaue Verteilung der Plätze auf die beiden Landesverbände und die Gestaltung des Unterbaus der neuen Oberliga sind noch nicht klar.

Rubrik: Allgemein

HSG Hanau veranstaltete erstes Feriencamp im Jahre 2015

Handballer der Jahrgänge 2001-2004 in der Doorner Halle

Gleich zu Beginn des neuen Jahres 2015 lud die Jugendabteilung der HSG Hanau zu einem Feriencamp ein. Reiner Neumann, als Chefkoordinator, sowie die Trainer Heiko Winter, Jan Eric Ritter und Lukas Rundensteiner versammelten täglich von 09:30 Uhr bis nachmittags 16:00 etwa 25-30 junge Handballer der Jahrgänge 2001-2004 in der Doorner Halle zusammen, um das Handball spielen und die Teamarbeit zu stärken.

Die Jugendlichen waren stets eifrig bei der Sache und viele Eltern waren froh darüber, dass sie ihre Sprösslinge gut aufgehoben wussten. Sie wurden mit Getränken, frischem Obst und Mittagessen versorgt. Es ist erfreulich, dass sich immer wieder auch einige Mütter bereitfinden, das Essen vorzubereiten, frisch zu kochen und die Aufräumarbeiten in der Küche vorzunehmen. Hierfür sagt die HSG Hanau herzlichen Dank.
Ein besonderer Dank geht auch an einen der Hauptsponsoren der HSG Hanau für die großzügige Unterstützung

In den Osterferien kommt die Jugendabteilung der HSG Hanau dem Wunsch vieler Eltern nach und wird voraussichtlich insgesamt drei Feriencamps für unterschiedliche Altersstufen organisieren.

Rubrik: 3. Liga Männer

HSC Bad Neustadt – TV Groß-Umstadt

TVG steht wieder vor einem Schlüsselspiel

Gespielt wird am Samstag, 24.01.2015 um 19.30 Uhr in der Bürgermeister Goebels Halle, Bad Neustadt.

Nach dem Sieg gegen Anhalt Bernburg und dem guten dritten Platz beim eigenen Neujahrsturnier, bei dem immerhin der aktuelle Tabellendritte der 2. Bundesliga DJK Rimpar geschlagen werden konnte, steht der TVG erneut vor einem Schlüsselspiel. Am Samstag muss der TVG beim HSC Bad Neustadt antreten, der mit nur zwei Punkten Vorsprung gegenüber dem TVG den 10. Platz inne hat. Mit einem Sieg in Bad Neustadt könnte der TVG gleichziehen und weiteren Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle finden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Allgemein mwD-Jugend

Mannschaft der Woche/ Siegertypen gesucht

In der Rubrik „Mannschaft der Woche“ wählt die Wiesbadener Tagespresse ( Kurier und Tagblatt) jede Woche die Mannschaft der Woche. In der Kalenderwoche 4 am 20.1.2015 fiel die Wahl auf die D-Jugend der TG Kastel.

Rubrik: Männer Oberliga RPS

SF Budenheim – HV Vallendar 39:26

HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“.

Nächste Machtdemonstration in der grünen Hölle

#49 Philipp Becker mit 8 Toren bester Budenheimer Werfer

Das erste Spiel im neuen Jahr war sogleich das letzte Hinrundenspiel der Saison. Die Voraussetzungen beider Mannschaften waren völlig unterschiedlich, obwohl sie in der Tabelle lediglich drei Punkte voneinander getrennt waren. So konnte Vallendar zwar in der vergangenen Woche zwei Punkte gegen das Tabellenschlusslicht Bodenheim sicher stellen, doch die fünf letzten Partien im Kalenderjahr 2014 wurden allesamt verloren.
Diese Bilanz bedeutet den drittletzten Tabellenplatz und eine Menge Druck möglichst bald wieder einen Sieg gegen ein Team aus dem breiten Mittelfeld der Liga zu verbuchen. Die Sportfreunde hingegen steigerten sich sukzessive gegen Ende des vergangenen Jahres und präsentierten sich insbesondere vor heimischem Publikum in blendender Form. Diese positive Tendenz beruhigte zuletzt die Gemüter der Sportfreunde, die mit wesentlich höheren Ansprüchen als Platz 9 in die Saison gestartet waren. Durch knappe Niederlagen in Dansenberg und Illtal und der herben Klatsche beim Ligaprimus Hassloch stand man dennoch enorm unter Druck sich zu Hause keinen Ausrutscher mehr zu erlauben. Somit waren die Gefühlswelten gänzlich verschieden, doch der Druck auf beiden Seiten gleich gegeben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Nationalmannschaft

Ehemaliger Münsterer Jugendspieler spielt für Deutschland bei der Handball-Weltmeisterschaft

Es gibt einen Kommentar »

Mit Erik Schmidt hat erstmals in der Geschichte der TSG Münster ein ehemaliger Jugendspieler des Vereins den Sprung in den Kader der Deutschen Handball Nationalmannschaft für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft geschafft.

Der 2,04 m große Kreisläufer wurde 1992 in Mainz geboren und lernte bei seinem Heimatverein der TG Rüsselsheim das Handballspielen. 2005 im Alter von 12,5 Jahren wechselte er zur TSG Münster um sich Leistung mäßig weiter zu entwickeln. Unter den Trainern Horst Viehl und Konrad Bansa spielte er 2 Jahre in der C-Jugend und ein Jahr in der B-Jugend. Beide Mannschaften spielten in dieser Zeit in den höchsten deutschen Spielklassen. 2008 wechselte er für ein Jahr zur JSG Wallau/ Massenheim und errang 2009 mit der männlichen B-Jugend unter Trainer Thomas Scheerer im Endspiel gegen die TSG Münster die Südwestdeutsche Meisterschaft. 2009 wechselte er  für ein halbes Jahr in das Handballleistungszentrum des TV Großwallstadt bevor er mit Beginn des Jahres 2010 vorzeitig den Sprung in den Männerhandball beim Drittligisten TV Groß-Umstadt wagte. Bereits zur Saison 2012/2013 wechselte er in die 2.Bundesliga zur TSG Ludwigshafen-Friesenheim. Mit diesem Verein schaffte er im Sommer 2014 den Aufstieg in die 1.Bundesliga.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim – Erfolgreiches Trainerteam hat Verträge verlängert

Pressemitteilung der 3. Liga Damen TSG Eddersheim:

Teammanager Heiko Pingel ist es gelungen, das erfolgreiche Trainerteam des 3. Liga West Teams der TSG Eddersheim, um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Somit werden Chef Trainer Tobias Fischer, Co Trainerin Jackie Johnson und Torfrauen Trainerin Katja Wittmann auch in der Saison 15/16 die sportliche Verantwortung tragen.

Trainer Tobias Fischer: „Es macht mir sehr viel Spaß mit der Mannschaft sowie Jackie, Katja und Heiko zu arbeiten. Unsere konzeptionelle Arbeit, die wir seit 6 Jahren ausführen, trägt nun Früchte. Der Hessenmeistertitel 2014 war sensationel, jetzt in der 3. Liga ist es sportlich sehr interessant und reizvoll. Die Mädels ziehen im Training und Spiel super mit.“

Teammanager Heiko Pingel: „Ich freue mich, daß das komplette Trainerteam für eine weitere Saison in Eddersheim verlängert hat und wir unser Konzept so weiter verfolgen können. Der bisherige Saisonverlauf ist sehr gut und es zeigt sich wiederholt, daß das Trainerteam top Arbeit leistet. Ich bin stolz, daß wir im kleinen Eddersheim so ein junges und ehrgeiziges Team haben.“

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

TuS Kriftel – HSG Bensheim/ Auerbach II 34:19

Die TuS Kriftel berichtet:

Damen küren sich nachträglich zum „Herbstmeister“

Vier blitzsaubere Tore: Karo Ruppert feierte nach langer Verletzung ein tolles Comeback.

„Spitzenreiter, Spitzenreiter“ schallte es laut durch die Schwarzbachhalle, nachdem die Damen I ihr Nachholspiel gegen den letztjährigen Vizemeister gewonnen. Es ist zwar nur einer Momentaufnahme, aber eine sehr schöne: Im neuen Jahr kürte sich Kriftel mit dem Kantersieg zum Tabellenführer und „Herbstmeister“ der Oberliga Hessen der Damen. Eine beachtliche Leistung für das Team um seine neue Trainerin Ilka Fickinger, der aber weiterhin nicht vom möglichen Aufstieg in die III. Liga sprechen und „von Spiel zu Spiel“ denken will. Mit der Leistung gegen Bensheim/Auerbach konnte sie daher in der ersten Partie des neuen Jahren durchaus zufrieden sein – auch wenn sie schon gleich nach Spielende wieder einige Punkte sah, die es noch zu verbessern gilt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

TV Petterweil II – MSG Schwarzbach 29:29

Die TuS Kriftel berichtet:

Die zwei Gesichter der MSG

Einen Punkt rettete die MSG Schwarzbach beim TV Petterweil II. Einer indiskutablen ersten, folgte eine ordentliche zweite Halbzeit, die immerhin noch ein Unentschieden einbrachte, was allerdings für eine vermeintliche Spitzenmannschaft der Bezirksklasse B deutlich zu wenig ist. Die ersten acht Minuten begannen die Gäste vom Schwarzbach solide, stellten eine kompakte 6:0-Deckung auf die Beine und erkämpften sich eine 6:4-Führung. Was danach passierte, wird wohl allen Gästespielern ein Rätsel bleiben. Im Angriff behäbig, ungenau und wenig durchschlagskräftig, erlaubten die Schwarzbacher der nicht grandios, aber durchweg soliden aufspielenden Heimmannschaft in den kommenden 22 Minuten einen 12:3-Lauf.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Männer

MSG Schwarzbach – Niedereschbach/ Dortelweil 27:29

Die TuS Kriftel berichtet:

Bittere Heimniederlage im Nachholspiel

Im ersten Spiel im neuen Jahr erlitt die MSG Schwarzbach einen deutlichen Dämpfer ihrer Aufstiegsambitionen. Der Gast zog damit in der Tabelle so an der Spielgemeinschaft aus Hofheim und Kriftel vorbei. Erneut ohne den wohl nun langfristig fehlenden Martin Kaufmann angetreten, präsentierte sich die MSG in der Anfangsviertelstunde schwach. Alleine dem starken Christian Schröder war es zu verdanken, dass man das Spiel bis zum 9:11 ausgeglichen halten konnte. Danach fing sich die Abwehrreihe ein wenig, und die Niedereschbacher fanden kaum Lösungen gegen die nun gut verschiebende 6:0-Deckung. Resultat daraus war eine verdiente 16:13 Pausenführung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

TuS Kriftel – Flörsheim/ Kelsterbach 22:15

Die TuS Kriftel berichtet:

Gut erholt aus der Pause – und Sahnetag für Torfrau Lena

Sicherer Rückhalt: Lena Kuptschitsch hatte im Tor einen Sahnetag erwischt.

Zu ungewohnter Zeit mussten die Damen am Sonntagabend ran. Durch unglückliche Umstände wurden dem Gegner alle bereits erspielten Punkte abgenommen, so dass für die Truppe aus Flörsheim der Abstiegskampf auf sehr unangenehme Weise begonnen hat. Für die Krifteler Damen war es jedoch auch ein Spiel von Bedeutung, so wollte man nach der unglücklichen und unnötigen Niederlage gegen Goldstein/ Schwanheim unbedingt die beiden Punkte behalten und die Weichen für eine gute Rückrunde stellen. Nachdem man im Hinspiel noch Ladehemmungen gegen die ungewohnte 4:2-Deckung der Flörsheimer hatte, zeigte Chrissi Hill recht zügig mit zwei schnellen Wacklern, dass diese Waffe nicht mehr zog. Man setzte sich schnell auf einen Fünf-Tore-Vorsprung ab, wurde dann jedoch zu fahrig und ließ den durchaus kämpfenden Gegner wieder näher kommen. Der Ball schien etwas von einer heißen Kartoffel zu haben, anders lassen sich die vielen Fang- und Abspielfehler wohl nicht erklären.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mwE-Jugend wB Jugend

Jugendberichte der TuS Kriftel

Die TuS Kriftel berichtet:

Weibliche B-Jugend: Kriftel – TuS Holzheim 36:16 (19:9)

Überzeugend in allen Bereichen

Zu Beginn des neuen Jahres stand auch das erste Rückrundenspiel an. Leider muss in der Rückrunde wieder auf Spielerinnen verzichtet werden. Zu den drei bereits ins Auslandsjahr gereisten Spielerinnen zählt nun Sophie Haßelmeier als vierte dazu. Ebenfalls muss die Mannschaft für längere Zeit auf Marijela Kovac aufgrund einer Operation verzichten. „Dennoch ist das kein Grund, in Trauer zu verfallen und aufzustecken. Im Gegenteil, jetzt wird richtig Gas gegeben“, stellt Trainer Christian Albat klar.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Münster II – TG Rüsselsheim 33:27

Verdienter Sieg gegen starke Rüsselsheimer

Im vorletzten Hinrundenspiel zeigten sich die TSG Spieler von ihrer besten Seite, machten dort weiter, wo sie im alten Jahr gegen Schwalbach/ Niederhöchststadt aufgehört hatten und spielten starken Handball.
Die Ausgangslage war klar, wollte man den Anschluss nach oben nicht verpassen, musste unbedingt ein Sieg gegen das junge Team aus Rüsselsheim her, dementsprechend ging man hochmotiviert ins Spiel. Man kam auch gut in die Partie und ging über 3:1 und 5:3 in Führung, doch dann glich Rüsselsheim zum 5:5 aus.
Danach kam für 10 Minuten der große Schlendrian. Beste Chancen wurden reihenweise vergeben, man scheiterte immer wieder am starken Gäste-Torhüter Martin Gergen und so ließ man den Gegner mit 5:8 in Führung gehen. Team-Time-Out war angesagt, die Jungs mussten lautstark wachgerüttelt werden und das mit Erfolg. Münster übernahm nun wieder das Kommando und brachte durch gute Auslösehandlungen Rückraum-Shouter Marc Zelser in Position, der sich dafür mit vier Rückraumkrachern in Folge bedankte. Mit einer 15:14 Führung ging es so in die Halbzeitpause.
Eigentlich ein schmeichelhaftes Ergebnis für Rüsselsheim, hätte Münster doch eigentlich wesentlich deutlicher führen müssen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) Bezirksliga mwD-Jugend

TG Kastel – TG Rüsselsheim 19:9

Starke erste Hälfte legt mit dem 11:1 den Grundstein zum souveränen Sieg
Die HBZ-Fotoserie nach „weiterlesen“.

Die Aufholjagt nach der Winterpause für die D-Jugend der TG Kastel hat begonnen. Alle verletzten Spieler sind wieder zurück und auch die Neuzugänge sind spielberechtigt.
Die starke erste Halbzeit mit 11:1 und die tollen Paraden der Torhüter legten den Grundstein für diesen souveränen Heimsieg nach der langen Spielpause. Ein nervöser Start von beiden Mannschaften sorgte erst in der 4. Spielminute für den ersten Treffer zum 1:0 für die TG Kastel. Nach den Anfangsschwierigkeiten fand die neu formierte Heimmannschaft schnell in das Spiel und schaffte es nach dem 2:1 zügig den Vorsprung weiter auszubauen und führte in der 15. Spielminute bereits mit 7:1.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

TSG Eddersheim – SC Fortuna Köln 32:26

Zur HBZ-Bilderserie bei unserem Bericht

Die TSG Eddersheim berichtet:

3. Liga Damen der TSG Eddersheim gelingt Heimspielauftakt 2015

Fotos: Sina Elter(#21) und Sarah Bauer(#11)

Am 15. Spieltag der 3. Liga West setzte sich das Team der TSG Eddersheim mit 32:26 ( 17:14) gegen Fortuna Köln durch. Mit nun 16:14 Punkten belegt Eddersheim zur Zeit den hervorragenden 6. Tabellenplatz.
Nach dem emotional verpatzen Auftakt in die Rückrunde am vergangenen Wochenende in Gedern/Nidda ging es für die TSG Mädels um Wiedergutmachung. Die 200 Zuschauer im KEW sollten ihr Kommen nicht bereuen, es entwickelte sich über 55 Minuten ein spannendes und gutklassiges Spiel. Zu erst zog die TSG mit 2:0 in Front, dann glich der Tabellenletzte aus Köln bis zur 7. Minute wieder aus (4:4). Dann hatten die TSG Mädels ihren ersten guten Lauf und setzten sich bis zur 11. Minute auf 8:4 ab. Wiederum konterte die gut aufspielende Fortuna und es stand nach 15 Minuten 9:9. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die zahlreichen Zuschauer bereits etliche Facetten des Handballsports gesehen. Tempoaktion, bessere und schlechtere Abwehrarbeiten und Durchsetzungsvermögen wechselten sich ab. Bis zur Halbzeit gelang es der TSG sich mit 3 Toren abzusetzen.
Trainer Tobias Fischer: „Fortuna Köln ist hier keinesfalls wie ein Tabellenletzter aufgetreten, aber uns war klar, dass die absolut Qualität haben. Ich finde daß mein Team in den ersten 30 Minuten gute Lösungen gefunden hat, die Körpersprache war positiv, das Tempo ebenso.“

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Münster II – TG Rüsselsheim 33:27

TG Rüsselsheim verliert in Münster

Eine schwache Vorstellung bot die TG Rüsselsheim beim Gastspiel in Münster. Mit der Chance auf Platz drei und den unmittelbaren Kontakt zum Relegationsplatz 2 angereist sollte man meinen, dass das Team hoch motiviert und entschlossen auftritt, doch dem war leider nicht so. Ohne die nötige Laufbereitschaft und das so notwendige Herzblut in der Zweikampfführung waren aus nicht erklärlichen Gründen in Rüsselsheim geblieben.
Dabei bot die Partei durchaus die Gelegenheit das Spiel zu seinen Gunsten zu gestalten. Münster hatte das Momentum in er Anfangsphase auf seiner Seite, führte 4:2. Dass das TG-Team die Partie kippen konnte und beim 8:5 durchaus vielversprechend in Führung lag, war vor allem der Verdienst von Torhüter Martin Gergen, der einer Vielzahl spektakulärer Paraden als einziger Spieler eine überdurchschnittliche Partie ablieferte. Münster II konterte aufgrund zu früh abgeschlossener Angriffe und mangelndem Rückzugsverhalten der TG und glich zum 9:9 aus. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, beim 15:14 für die Gastgeber wurden die Seiten gewechselt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend

Länderpokal Jahrgang 1998 am letzten Wochenende in Rostock

Der TBV Lemgo berichtet:

Vier Spieler aus der B-Jugend von Claus Sauerländer und Uwe Schmeckthal vertraten am letzten Wochenende die Farben von Handball Lemgo beim Länderpokal mit der Westfalenauswahl des Jahrgangs 1998: Tyrone Benjamin, Linus Geis, Niklas Hinsch und Tell Brüggemeier.

Mit vier Siegen zogen die Westfalen unter Landestrainer Zsolt Homovics ins Länderpokalfinale ein, das im März stattfindet. In Rostock vor Ort war auch DHB-Jugendkoordinator Christian Schwarzer. Schwarzer sichtete in Rostock die Talente des Jahrgangs für die Jugend-Nationalmannschaft.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Rheinhessenliga

GW Büdesheim – SG TSG/DJK Bretzenheim 35:32

Musste das sein?

Diese Frage stellten sich wohl einige Spieler der SG Bretzenheim nach einer vollkommen unnötigen aber verdienten 35:32 Auswärtsniederlage bei der DJK GW Büdesheim.

Nachdem die Mannschaft nach einem bis dahin wenig überzeugendem Auftritt bis zur 15. Minute beim Stand von 6:7 noch in Führung lag, ging plötzlich noch weniger zusammen als davor. Unzählige technische Fehler und eine katastrophale Abschlussschwäche luden die Büdesheimer zu schnellen Gegenstößen und einfachen Toren über die 2. Welle ein. Nachdem man beim Stand von 18:14 aus Sicht der Gastgeber die Seiten tauschte, verliefen die nächsten 20 Minuten wie die letzte viertel Stunde in der 1. Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-D Männer

TB Wiesbaden – TV Erbenheim II 29:23

Kommentare deaktiviert für TB Wiesbaden – TV Erbenheim II 29:23

Am Samstagabend musste die Zweite bei der ersten Mannschaft des TB Wiesbaden ran.

Mit 7 Feldspielern, davon 1 gelernten Rückraumspieler und 5 gelernten Außenspielern war die größte Herausforderung an diesem Abend eine Angriffsformation auf das Feld zu bringen, die durchschlagskräftig im Angriff und stabil in der Abwehr agieren konnte. Leider gelang dies in der ersten Halbzeit vor allem im Angriff nur selten.
Die beiden gegnerischen Rückraumspieler auf den Halbpositionen erzielten ein um das andere Mal einfache Treffer durch 1:1 Situationen oder Rückraumwürfen. Diese beiden zusammen erzielten allein 22 der am Ende 29 Treffer.
Auch eine Manndeckung führte nur in der zweiten Halbzeit zeitweise zum gewünschten Erfolg.
Sicherlich geht die Niederlage so in Ordnung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TV Erbenheim 21:20

Der TV Erbenheim berichtet:

Im Spiel zweier schwachen Angriffsreihen zog der TV Erbenheim ab der 40. Minute das Tempo im Aufbauspiel an und konnte, auch mit Hilfe einer taktischen Umstellung im Angriff und diverser Zeitstrafen für die Heimmannschaft einen 18:12 Rückstand drehen. Urplötzlich wurden sich reihenweise freie Wurfchancen erspielt. Ein Sieg mit 20:31 etwas hoch, aber nicht unverdient – so hätte es sein können, aber die 10 bis 12 Hochkaräter dieser Phase müssen eben immer erst verwandelt werden. Torwart, Pfosten, Latte, ganz neben das Tor, klägliche Dreherversuche. Eben die ganze Palette – Es hätte auch so sein können:

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TV Erbenheim 21:20

Zeitstrafenflut macht Spiel noch mal eng…

Einen wahren Handballkrimi erlebten die Zuschauer am Samstagabend im Schelmengraben. Dabei sah es nach dem 18:12 in der 37. Minute gar nicht danach aus. Bis dahin spielte die TG im Angriff diszipliniert und in der Deckung überragend gut. Der Innenblock Unger/Hunstein harmonierte prächtig, und was durchkam, hielt der starke Sören Moller. Die Abwehr stand bombenfest und gerade acht Tore wurden in Durchgang Eins zugelassen. Doch einige eigene Unkonzentriertheiten und eine wahre Zeitstrafenflut gegen unser Team brachte den TV Erbenheim wieder zurück ins Spiel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer