Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aller guten Dinge sind drei

Im dritten Anlauf feierte die Mannschaft aus Kastel (Gustavsburg) um Trainer Siegfried Kern gestern ihren Aufstieg in die Bezirksliga A Wiesbaden/ Frankfurt.

Waren die beiden letzten Jahre mit Platz 4 und 3 eigentlich schon sehr erfolgreich, gelang gestern der ersehnte Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

Allerdings musste zuvor noch das zweite Spiel innerhalb von 24 Stunden gegen die HSG Eschhofen/ Steeden absolviert werden. Gewann man am Vortag vielleicht noch etwas überraschend mit 30:28 (17:17) in fremder Halle, so war das gestrige Ergebnis mit 33:27 (12:13) zumindest von den Zahlen her ziemlich klar.
Trotzdem verlangte es 60 Minuten vollen Einsatz um nicht herausgeworfen zu werden. Eschhofen kam gestern zunächst besser ins Spiel und führte zu Beginn mit 3:1, danach festigten wir uns führten 5:3 und lagen mit dem 7:4 und dem 8:5 sogar zweimal mit drei Toren in Front.
Wie aber in bisher allen Begegnungen gegen die HSG konnte die zurückliegende Mannschaft wieder Luft gewinnen und glich mit dem 9:9 dann auch wieder aus. Zu diesem Zeitpunkt leisteten wir uns wieder zu viele technische Fehler und konnten uns bei Torhüter Christian Bense bedanken, dass Eschofen lediglich mit 13:12 in die Pause ging.
Hälfte zwei begann wieder recht ausgeglichen, bis zum 18:18 konnten wir die jeweilige Führung der HSG immer wieder egalisieren. Mit dem 19:18 gingen wir erstmalig in der zweiten Halbzeit in Führung. Kurz danach verletzte sich der gestrige Haupttorschütze der Eschhofener und wir konnten vom 21:21 auf 28:21 vor entscheidend davon ziehen.
In den restlichen knapp zehn Minuten konnte die HSG nichts mehr konditionell dagegen setzten und wir fuhren den Sieg sicher nach Hause.
Einen großen Dank gilt vor allem unseren Trainer Siggi Kern der drei erfolgreiche Jahre mit der Mannschaft verbracht hat und nach dem Sieg die Zusage für ein weiteres gab.
Außerdem Kai Jäger der mit 18 Toren bei fast 90-minütiger Manndeckung in zwei Spielen, die Aufstiegsspiele fast alleine gewonnen hat.

Tore Kastel (Gustavsburg): Kai Jäger 8, Felix Holtkötter 8, Tim Holtkötter 5, Christopher Fritsch 5, Moritz Faust 2, Jan Rathgeber 2, Felix Schmutzler 1,
Benedikt Maucher 1, Steffen Hirsch 1.

Spielfilm: 0:1, 1:3, 5:3, 7:4, 8:5, 9:7, 9:9 ,10:10, 10:11, 11:13, 12:13 / 13:13, 15:15, 18:18, 19:18, 20:19, 21:21, 28:21, 29:24, 31:25, 32:26, 33:27.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Bisher gibt es noch keine Kommentare ...

Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer