Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: EHF Champions League Männer

„Lubo, der Fuchs, ist für mich Trainer des Jahres“

Dirk Florian grüßt alle HBZ-Leser/innen mit diesem Smartphone-Bericht aus der Köln-Arena:

Beim Betreten der Halle fragt man sich immer wieder, ob man eine andere Welt betritt. Gewaltig ist das Erste, was einem einfällt. Was für eine Stimmung, friedlich feiernd und den Sport genießend…… nach einer kurzen Show geht das sportliche Spektakel los. Kiel als irgendwie doch überraschender Meister schafft verdient den Einzug ins Endspiel. Veszprém stark aber eben nicht stark genug und die Halle feiert. An jeder Ecke trifft man Bekannte, redet kurz aber schon geht’s weiter mit der nächsten eindrucksvollen Show. Spiel 2 eigentlich klare Sache, aber Flensburg hält gegen Barca lange Zeit mit. Kurz vor Ende, Barca liegt mit 6 Toren vorne, geht plötzlich eine seltsame Wende durch unbändigen Kampfgeist durch die Halle. War es vorher fröhlich und stimmungsvoll, wird es jetzt fanatisch, laut und alle fiebern mit. Tor um Tor holen die Nordlichter auf und in letzter Sekunde der Ausgleich. Die Halle tobt, als auch in der Verlängerung ein Rückstand aufgeholt wird. Der Wahnsinn, als das 7-Meter-Werfen von Matze Anderson entschieden wird. Lubo, der Fuchs, hat die Jugend spielen und entscheiden lassen, für mich und fdsport der Trainer des Jahres! Ob er für morgen den Final-Masterplan in der Tasche hat? Wir freuen uns auf einen Wahnsinns -Tag 2 mit dem Finale…… dem Deutschen Finale! Aber heute erst nochmal durchschnaufen und fachsimpeln……

Rubrik: 3. Liga Männer

HSG Wiesbaden startet…

Es gibt 4 Kommentare »

…in der West-Staffel der Dritten Liga.

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

Wallauer A-Jugend strebt „Wunder von Hüttenberg“ an

Der TV Wallau informiert:

Nachdem vor Wochenfrist die 1. Runde der Bundesliga-Qualifikation gespielt wurde, treffen sich die sechs verbleibenden Mannschaften an diesem Wochenende in Hüttenberg.

Dort werden drei direkte Qualifikanten ausgespielt, der vierte Platz (und auch der Fünfte?) berechtigt zur Teilnahme an der bundesweiten Endrunde um die letzten Plätze in der A-Jugend-Bundesligasaison 2014/2015.
Das „Wunder von Hüttenberg“ strebt dabei die Wallauer A-Jugend an, die in der letzten Woche nur das Spiel gegen Nieder-Roden gewinnen konnte, und nun mit 0:4 Punkten in das zweite Quali-Turnier starten wird.
Die ersten beiden Punkte werden dabei gegen den alten Rivalen aus Hüttenberg verteilt. Gegen den haushohen Favorit aus Mittelhessen wird viel darauf ankommen, ob man die Rückraumschützen des TVH in den Griff bekommt und diese auch zeitgleich am Zusammenspiel mit dem starken Kreisspieler hindern kann. Nur wenn das gelingt, kann man selbst in den Gegenstoß kommen und somit leichte Tore erzielen. Im Angriff hingegen müssen die sich bietenden Chancen konsequenter genutzt werden, als in der Vorwoche.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

Die TSG Eddersheim Damen 1 in der 3. Liga Weststaffel

Das Management der TSG Eddersheim Damen 1 informiert:

Die TSG Eddersheim Damen 1 werden in der kommenden Saison in der 3. Liga West an den Start gehen.

Dies ist eine sehr gute Nachricht für die TSG Eddersheim, da somit einige „Derby´s“ anstehen, so wird es gegen Kleenheim, Dutenhofen, Mainz-Bretzenheim und Zweitliga Absteiger Ober-Eschbach gehen. Dazu kommen so prominente Gegner aus dem „Bereich Fußball“, wie BVB Dortmund II, 1. FC Köln und die Erstliga Reserve von Bayer Leverkusen. Dazu stoßen Teams wie Lintfort (knapp den Aufstieg in Liga 2 verpasst), Solingen, Recklinghausen, Fortuna Köln und ASC Dortmund. Sowie entweder Sulzbach/ Leidersbach oder Gedern/ Nidda.
Die weitesten Fahrten werden für uns die nach Lintfort und Recklinghausen je ca. 250 km sein, nach Dortmund ca. 200 km und Köln 160 km.
Jetzt kann endlich auch die Saison geplant werden und die Verantwortlichen der TSG Eddersheim wissen was auf sie zukommen wird. Das Team hat jetzt auch Gegner, auf die es sich gilt, vorzubereiten!

Rubrik: BL-B Wiesbaden West Frauen

FSG Erbenheim/ Breckenheim

Der TV Erbenheim und der TV Breckenheim melden zur neuen Spielzeit eine Frauen Spiel Gemeinschaft (FSG) mit 2 Mannschaften.

„Nach gemeinsamen Trainingseinheiten und Gesprächen war schnell für alle Beteiligten klar, dass eine FSG beide Vereine weiter bringt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die erste Spielzeit der beiden Mannschaften.“ so die Abteilungsleiter Stefan Becht (Erbenheim) und Thomas Becht (Breckenheim).

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

Hofheim und Bad Soden fusionieren zur FSG Vortaunus

Landesliga Mitte-Absteiger FSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt und der BOL-Ligist TV Hofheim haben sich zu einer Frauen Spiel Gemeinschaft zusammengeschlossen.

Sie gehen in der neuen Saison unter dem Namen FSG Vortaunus ins Rennen.

Somit bleibt der eigentliche Absteiger HSG Sindlingen/ Zeilsheim weiter in der Bezirks-Oberliga, die beiden Entscheidungsspiele gegen die SG Nied II wären unnötig gewesen, hätten sich Hofheim und Bad Soden früher zur FSG entschieden.

Damit haben die außerordentlich erfolgreichen wJSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt Mädels, als wB sowie wC Hessenmeisterinnen, eine sportliche Perspektive im eigenen Umfeld.

Rubrik: (Weiterlesen) Interviews Jugend-Förderung Überregionale Projekte

HBZ-Jugendförderung-Interview mit Andre Tzschaschel, Pressesprecher und neue Medien der Füchse Berlin

Michael Kleinmann im Handball-Zeitung.de-Interview mit Andre Tzschaschel

„Erfolgreicher Nachwuchs im Handball ist wichtig und eine Säule bei den Füchsen!“

Die Füchse Berlin holen erstmalig in der 123-jährigen Vereinsgeschichte einen Titel, den DHB-Pokal in Köln und gewinnen den Rookie Cup 2014 mit der A-Jugend an Ostern in Berlin.

Historie:
Der Verein wurde am 28. Januar 1891 als MTV Reinickendorf gegründet. Nach mehreren Fusionen und Umbenennungen hieß der Verein ab 1947 Reinickendorfer Füchse BTSV. Seit 2005 tritt der Traditionsklub unter der Bezeichnung „Füchse Berlin“ an.

Was ist der „Rookie Cup“?

Die DKB Handball-Bundesliga veranstaltet im 2-Jahres-Rhythmus den „Rookie Cup“ als Turnier für die besten 16 A-Jugendmannschaften in Deutschland, die einem Bundesligisten (1. und 2. Liga) angehören. Das Turnier findet traditionell am Osterwochenende statt, in diesem Jahr vom 18. bis 20. April. Der „Rookie Cup“ ist Teil der Nachwuchsförderung der DKB Handball-Bundesliga, finanziert aus dem Mitteltopf, der sich aus der Vergabe des Jugendzertifikats ergibt.

Link zur Füchse Jugendbroschüre

Michael Kleinmann (MK): Hallo Herr Tzschaschel, meine herzlichen Glückwünsche zum erfolgreichen Monat April mit dem ersten Titel der Vereinsgeschichte dem DHB-Pokal und zum Gewinn des Rookie Cups der A-Jugend zum dritten Mal in Folge. Welche Position und Aufgaben haben Sie bei den Füchsen Berlin, wie ist ihr persönlicher Werdegang im Handball und wie ist das Gefühl aktuell in der Hauptstadt als Handballer?

Andre Tzschaschel (AT): Hallo Herr Kleinmann, ja vielen Dank für die Glückwünsche. Wir alle haben uns riesig gefreut und im gesamten Team war es ein Wahnsinnsgefühl nach dem Gewinn des ersten Titels der Vereinsgeschichte und eine Bestätigung der erfolgreichen Jugendarbeit seit Jahren.

Den Bereich Pressearbeit und neue Medien mache ich jetzt bereits in der 3. Saison bei den Füchsen Berlin. Das heißt alles was zur klassischen Pressearbeit passt und noch die Webseite und die sozialen Netzwerke, bei denen wir auch vertreten sind. Im Jugendbereich, bis zur B-Jugend war ich selbst aktiv als Handballer und habe mich dann auf die Schiedsrichterei konzentriert. Nach einer Verletzung meines Partners habe ich dann auf Zweitliganiveau damit aufgehört und es ergab sich die Chance bei den Füchsen Berlin.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Frauen

Xenia Klug wechselt von Mainz 05 zu den Bretzenheimer Ischn

Die SG Bretzenheim informiert:

Obwohl die Kaderplanungen eigentlich abgeschlossen waren, haben die Ischn aus Bretzenheim einen weiteren Neuzugang zu vermelden. Mit der 20-jährigen Xenia Klug wechselt ein großes Talent zur Saison 2014 / 2015 nach Bretzenheim. Xenia kommt aus einer Handballer-Familie, der Bruder spielt erfolgreich in Bingen und der Papa war früher selbst aktiv und coacht seit einigen Jahren erfolgreich die Jugend-Bundesliga-Mannschaft der HSG Rhein-Nahe-Bingen.

Trainer Thomas Zeitz zu dem Wechsel von Xenia Klug:
„Ich freue mich, das Xenia sich doch noch für uns entschieden hat. Ich hatte schon im Januar mit Ihr Kontakt aufgenommen, weil ich Xenia für ein Riesen-Talent halte und Sie gerne nach Bretzenheim holen wollte. Aufgrund der Umstände bei ihrem alten Verein ist es aber dann erst einmal nicht dazu gekommen. Um so schöner, dass es jetzt doch noch geklappt hat. Sie ist meiner Meinung nach aus der Riege der jungen 05erinnen eine der talentiertesten Spielerinnen. Sie hat alle physischen Voraussetzungen um leistungsorientierten Handball zu spielen, dazu noch eine gute technische Ausbildung und eine ordentlichen Zug zum Tor. Was Sie jetzt braucht, ist regelmäßiges Training in einer Mannschaft, die Sie fordert und wo Sie gefördert wird. Ich meine damit, dass Sie mit Spielerinnen wie Annika Hermenau trainieren kann und sich neben einigen guten Tipps sicherlich auch im Training das eine oder andere abholen wird. Man muss sich immer mit den besten messen, um auch wirklich besser zu werden. Das kann Sie bei uns und ich denke, dass das unter anderem ein ausschlaggebender Punkt für Ihren Wechsel war. Sie wird fest zum Kader der 3.Liga-Damen gehören und unser Team verstärken. Damit haben wir, obwohl wir eigentlich mit unserer Planung fertig waren, einen weiteren Baustein für eine hoffentlich erfolgreiche Zukunft gelegt und den Kader nochmals aufgewertet“.

Rubrik: Bundesliga wA Jugend

Für die wA der JSG Boudenheim geht es zur JBLH-Hauptquali nach Aldekerk

„Schluss mit Lustig und es gilt nun Farbe zu bekennen!“

SIS

Nach erfolgreicher überstandener Vorqualifikation zur wA Jugendbundesliga wird es nun Ernst für die wA-Mädels der JSG Boudenheim. Am kommenden Wochenende geht es in Aldekerk, weibliche Handballhochburg in Nähe der holländischen Grenze bei Venlo, gegen nur noch Topteams der Republik an den Start. In einer Vierergruppe im Modus Jeder gegen Jeden (Spielzeit 2 x 25 Minuten) gehen die beiden Erstplatzierten direkt in die Bundesliga und der Drittplatzierte noch einmal in eine weitere Qualifikationsrunde.

Trainer Dirk Rochow zur Ausgangsposition: „Wir haben unser Ziel die Hauptrunde zu erreichen erfüllt. Was nun folgt ist Zugabe und dennoch erlauben wir uns, in den kleinen Spalt der Tür, welcher offen steht, und in Richtung Bundesliga zu schielen. Dies wäre für eine rheinhessische weibliche Jugendmannschaft einmalig und phänomenal. Es werden drei knüppelharte Partien und nur wenn meine Mädels in der Lage sein werden in allen drei Begegnungen zu 100% ihre Leistung abzurufen, werden wir eine kleine Chance haben. Zu verstecken brauchen wir uns in keinerlei Hinsicht, doch wir müssen gerade in der Abwehr ordentlich zu legen, aggressiv und kompakt zufassen und im Angriff resolut und abgeklärt wirken. Das Potential ist da, man muss es bloß zum richtigen Zeitpunkt abrufen!“

Die wA der JSG wird am kommenden Samstag und Sonntag weitesgehend in kompletter Besetzung auflaufen können. Lediglich Melina Cappel, Lena Welsch und Mara Bingel werden aufgrund schulischer Verpflichtungen an beiden Tagen nicht da sein. Am Sonntag wird wegen einer Kursfahrt Sina El Batanony und Lea Maus nicht dabei sein können. Hinter dem Neuzugang im Tor Helen Kiefer steht nach ihrem doppelten Bänderriss im Sprunggelenk in der Vorquali in Göppingen noch ein Fragezeichen. Auf jeden Fall dabei sein werden wieder Stammtorhüterin Sabrina Seck und Kreisläuferin Flavia Racky.

Im ersten Spiel wird man auf den gastgebenden TV Aldekerk treffen. Ein gut bekannter Gegner aus dem letzten Jahr. Hier traf man in der Vorrunde zur deutschen Meisterschaft in der wB Jugend zwei Mal auf den TVA. In beiden Spielen verlor man zwar, zog sich aber über weite Strecken ordentlich aus der Affäre. Die Aldekerkerinnen sind aber weiter gereift und verfügen über viele Ausnahmespielerinnen, welche schon regelmäßig in der 2. und 3. Bundesliga zum Einsatz kommen. Aldekerk ist der absolute Favorit der Gruppe und an ihm wird schwer vorbei zu kommen sein. In der abgelaufenen Saison hatten sie eine wenig Lospech und sind direkt im Achtelfinale um die deutsche Meisterschaft auf Bayer Leverkusen getroffen, dem späteren Deutschen Meister, und knapp an den Bayer Mädels gescheitert. In der Vorsaison sind sie übrigens mit einem Tor knapp gegen die TSG Ketsch an der wB deutschen Meisterschaft vorbei geschrammt.

Der nächste Gegner am kommenden Sonntag wird der TSV Bonn sein. Die weibliche B-Jugend des TSV wurde genau so wie die wA des Vereins Meister der Oberliga. Ein ausgeglichenes Team was da auf die Boudenheimer Mädels treffen wird. Im dritten und letzten Spiel geht es gegen den TV Oyten. Eine Truppe, welches sich konstant seit Jahren im oberen Leistungsbereich auffällt und mit vielen Titel auf Landesebene überzeugt. Aber auch überregional tauchten die Mädels immer wieder bei deutschen Meisterschaft auf und werden nicht ansatzweise zu unterschätzen sein. Wenn es für die Boudenheimer Mädels ein Weiterkommen geben kann und sollte, dann muss gegen diese beide Teams gepunktet werden.

Rubrik: Turniere

HSG Hochheim/ Wicker Hallenjugendturnier “Tor zum Rheingau- Cup 2014″

Sehr große Nachfrage zur Teilnahme am Saisonvorbereitungsturnier der HSG Hochheim/Wicker Hallenjugendturnier „Tor zum Rheingau-Cup 2014“

Meldeschluss am 31. Mai 2014

Beim traditionellen, überregionalen Hallenhandballturnier für
leistungsorientierte männliche A-, B- und C-Jugendmannschaften am 06. bzw. 7. September, sind nur noch folgende Teilnehmerplätze frei:
* C-Jugend: 5 freie Plätze
* B-Jugend: 2 freie Nachrückerplätze!
* A-Jugend: 2 freie Nachrückerplätze!
Jetzt hier ONLINE ANMELDEN:

Die Anmeldung ist nur dann gültig, wenn auch das Meldegeld bezahlt ist.
Alle weiteren Turnierinformationen hier:

Rubrik: Landesliga mB Jugend Oberliga HHV

HSG Hanau mB1 erreicht Landesliga, Oberliga noch möglich

Am vergangenen Sonntag Morgen machte sich der die B1 der HSG Hanau nach einem gemeinsamen Frühstück um 8:30 auf den Weg nach Wiesbaden, um sich dort mit den Teams der HSG VFR/Eintracht Wiesbaden, der HSG Dilltal, der HSG Twistetal und dem TUSPO Obernburg zu messen.

Gleich im ersten Spiel traf man auf den Ausrichter, die HSG VFR/Eintracht Wiesbaden, und es wurde schnell deutlich das Wiesbaden hoch motiviert und konzentriert in das Spiel ging. Unsere Jungs hingegen kamen nicht richtig ins Spiel und lagen so schnell mit 3-4 Toren in Rückstand. Weder in Angriff noch Abwehr konnte die gewohnte Sicherheit gefunden werden und somit ermöglichte man den gut aufspielenden Wiesbadener einen verdienten 20:15 Auftaktsiegt.

Jetzt galt es sich zu schütteln und im nächsten Spiel gegen die HSG Dilltal eine Reaktion zu zeigen. Das Trainerteam Kegelmann/Kosch verändert die Startaufstellung und auch das Deckungssystem, um einen Reizpunkt im Team zu setzen. Diese Veränderungen zeigten dann auch sofort Wirkung und die HSG Dilltal wurde im gesamten Spiel klar beherrscht, was sich auch im Endergebnis von 22:13 wiederspiegelt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

Zwei weitere 05er-Talente künftig in der 2. Bundesliga

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Erneut erhalten zwei weitere von Mainz 05 geförderte Nachwuchsspielerinnen die Möglichkeit,  den logischen nächsten Schritt ihrer sportlichen Entwicklung einzuleiten.

Selina Adeberg (links) und Janka Bauer (rechts) künftig in der 2. Bundesliga
Foto:Bilo

Kreisläuferin Janka Bauer und Rückraumspielerin Selina Adeberg werden künftig fest dem Zweitligakader angehören.
„Beide Talente haben sich mit großem Trainingsfleiß diese Chance verdient“, so Manager Karl-Heinz Elsäßer, „vor allem weil sie auch schon den einen oder anderen Rückschlag verdauen mussten, der ihnen gezeigt hat dass Talent alleine nicht reicht, sondern eben auch die Einstellung stimmen muss. Außerdem haben sie die nötige Geduld und den richtigen Einsatz gezeigt und hatten die Bereitschaft, sich über gute Leistungen auch in der Oberliga zu empfehlen“.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mwE-Jugend

TuS Kriftel: Bezirksliga A – wir kommen

Die TuS Kriftel berichtet:

Männliche E-Jugend: Qualifikationsturnier in Sulzbach

Im ersten Spiel gegen den späteren Tabellenzweiten GW Wiesbaden musste man eine knappe Niederlage hinnehmen. Nach Toren hatte man immerhin ein Unentschieden geschafft, aber da Kriftel weniger unterschiedliche Torschützen hatte, wurde 15:20 verloren.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner MJSG Flörsheim/Raunheim. Hier schaffte man wiederum fünf Tore, aber diesmal von vier unterschiedlichen Torschützen. Der erste Sieg mit 20:9 nach langer Zeit wurde entsprechend bejubelt. Auch gegen den späteren Turniersieger und Nachbarn Hofheim bot das Team eine tolle Leistung und musste sich lediglich mit 4:8 sowie nach Torepunkten mit 8:40 geschlagen geben. Gegen die stärkere Mannschaft des Gastgebers JSG Niederhofheim/Sulzbach II gelangen sage und schreibe neun Tore von fünf unterschiedlichen Torschützen und man konnte einen 45:15 Sieg bejubeln.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mwD-Jugend

TuS Kriftel: Einen verdienten Sieg knapp verpasst

Die TuS Kriftel berichtet:

Männliche D2-Jugend: Qualiturnier in Biebrich

Im ersten Spiel gegen die JSG Niederhofheim/Sulzbach zeichnete sich schon ab, dass es für die Jungs ein schweres Turnier werden würde, denn man unterlag mit 5:11. Im zweiten Spiel gegen die MJSG Flörsheim/Raunheim folgte ein 7:12. Die Fehler, die im ersten Spiel gemacht wurden, sollten eigentlich minimiert werden, aber das gelang nur phasenweise. Der Gegner war einfach technisch besser. Gegen die Gastgeber SV Biebrich taten sich die neu formierten Jungs aus Krifteler und Hofheimer Spielern besonders schwer, denn der gegnerische weibliche Fanblock irritierte sie ein wenig. So verlor das Team auch dieses Spiel mit 3:14.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

2.Quali Turnier zur Oberliga am vergangenen Sonntag in Großenlüder (Fulda)

Nachdem man das erste Quali-Turnier in Oberursel souverän gemeistert hatte, stand am vergangenen Sonntag in Großenlüder das nächste Turnier an.

Um 7.30 Uhr war Treffpunkt angesagt, eine Zeit, wo man eigentlich noch schön träumt.
Es traten fünf Mannschaften an, nur der erst platzierte hat einen direkten Platz in der Oberliga sicher.
Die Spielzeit betrug 2x15min. Das Trainer-Gespann Frank Tritscher / Tizian Bürger nahm einige Spieler aus der C-Jugend mit, da im Vorfeld, der ein oder andere Stammspieler immer noch leicht angeschlagen war. Eines vorweg, die Jungs machten ihre Sache hervorragend und waren eine echte Bereicherung.
Im ersten Spiel traf man auf Groß-Zimmern, eine Mannschaft die körperlich und im athletischen Bereich klare Vorteile hatte. Das Spiel verlief recht ausgeglichen, beide Mannschaften schenkten sich nichts, es wurde um jeden Zentimeter verbissen gekämpft. Bei einer besserer Chancenauswertung wäre durchaus ein unentschieden möglich gewesen.
MJSG Groß Zimmern/ Dieburg hat letztendlich das Spiel verdient gewonnen, vielleicht kam Spiel auch etwas zu früh, musste man doch der weiten Anfahrt Zeit ein wenig Tribut zollen.
Entstand: 12:17

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

HSG Wiesbaden B-Jugend sensationell Qualifikations-Erster!

Die HSG Wiesbaden B-Jugend berichtet:

Oberliga, Oberliga, hey, hey; So schallte es vergangenen Sonntag gegen 17:00 Uhr in der Halle am Elsässer Platz.

Doch nicht etwa die haushohen Favoriten aus Hanau oder Obernburg sangen, nein, die gerade erst formierte B-Jugend der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden schaffte das nicht geglaubte und zog verlustpunktfrei in die Oberliga Hessen, immerhin die höchste Spielklasse in dieser Jugend, ein. Dabei waren die Vorzeichen denkbar schlecht: Kreisläufer Berkan Kocak verletzte sich in der gerade so überstandenen Vor-Quali schwer am Knie, konnte deshalb nicht auflaufen; die Trainingswoche vor der Quali musste ohne Trainerfuchs Fritz-Peter Schermuly überstanden werden, war dementsprechend auch nicht wirklich gut. Doch wie sagt sagt man schon im Theater: „Geht die Generalprobe schief, klappts in der Premiere umso besser.“
Im ersten Spiel der Hessenweiten Qualifikation traf das Team auf die HSG Hanau, welche seit Jahren für herausragende Jugendarbeit steht und welche mit gleich drei HHV-Auswahlspielern antrat. Doch die Jungs aus der Landeshauptstadt waren hochmotiviert vor eigenem Publikum und wollten den lautstark anfeuernden Fans zeigen, dass die Oberliga nicht nur ein Traum, sondern ein Ziel sein kann. Mit aggressiver, offensiver, aber niemals unfairer Abwehrarbeit vor einem starken Torhüter wurde dem körperlich und spielerisch eigentlich überlegenen Gegner der Schneid abgekauft und man gewann letztlich verdient mit 20:15.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Turniere

TV Breckenheim lädt ein zum großen Sie und Er Beach-Turnier

Der TV Breckenheim informiert:

Am Samstag den 12.Juli 2014 um 11.30 Uhr steigt auf der Beach Anlage Breckenheim wieder das große „Sie und Er“ Beachturnier.
Wie jedes Jahr werden den teilnehmenden Damenmannschaften wieder vor Beginn des Turnieres eine Herrenmannschaft zugelost…und dann geht es gemeinsam um Punkte.
Nicht nur während den Spielen sondern auch am Abend wird auf dem „Breckenheim Beach“ bei Musik und collen Drinks weitergefeiert und alle Teilnehmer können zeigen wie Handballerinnen und Handballer feiern.
Für Speisen und Getränke ist selbstverständlich bestens gesorgt.
Das Startgeld pro Team beträgt 30 Euro – Anmeldungen bitte per Mail an Ute Leitner: GruessGottLeitner@gmx.de
Die Anmeldung wird nach Eingang der Meldungen berücksichtigt und Meldeschluss ist der 7. Juni 2014

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga mA Jugend

Wallauer mA erreicht nächste Runde der Bundesliga-Qualifikation

Am kommenden Samstag, 31.05.2014, warten in Hüttenberg nun die Mannschaften des Gastgebers, der SV 64 Zweibrücken und vom TuS Griesheim

Nachdem die A-Jugend der SG Wallau vor drei Wochen bereits die hessenweite Vorqualifikation zur Bundesliga-Qualifikation für sich entscheiden konnte, überstand man nun auch die nächste Runde. Nach Niederlagen gegen GSV Eintracht Baunatal und HSG Rhein-Nahe Bingen, konnte man sich im entscheidenden Spiel deutlich gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden durchsetzen. Nun steht man mit 0:4 Punkten in der nächsten Runde der Bundesliga-Qualifikation und muss dort min. zwei Spiele gewinnen um weiter von der Bundesliga träumen zu können. Aber von vorn…

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt mA Jugend

A-Jugend der JSG Langenhain/ Breckenheim qualifiziert sich souverän für die Bezirksoberliga

Die  JSG Langenhain/Breckenheim berichtet:

Die A-Jugend der JSG Langenhain / Breckenheim hat sich letztlich souverän und verdient für die Bezirksoberliga qualifiziert.

Im Modus Jeder gegen Jeden mit einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten wurde über zwei Tage in Holzheim und Rüdesheim gespielt. Nach sechs Woche gemeinsamen Trainings und drei Testspielen war das Ziel der erste Platz in der Gruppe und damit die direkte Qualifikation. Im ersten Spiel gegen Rüdesheim merkte man der Mannschaft die Nervosität an.

Viele kleine Fehler führten dazu, dass man es zunächst nicht schaffte, der Favoritenrolle gerecht  zu werden und sich deutlicher vom Gegner abzusetzen. Zwar fand Rüdesheim, das laut Aussage ihres Trainers nicht alle Spieler an Bord hatte und nicht sein Leistungsvermögen abrufen konnte, kaum Mittel, um zum Torerfolg zu kommen, aber auch die JSG verfehlte ein ums andere mal das Tor. So war es die Abwehr, die dieses Spiel entschied.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

Trainerkarussell

Neuer Trainer TG Rüsselsheim: Stefan Bartels
Neuer Trainer TG Kastel: Kalli Klein

Rubrik: 1. Bundesliga Männer Veranstaltungen

Handball-Spektakel in der ausverkauften Arena in Mannheim; Abschiedsspiel von Oliver Roggisch

Es gibt einen Kommentar »

Rhein-Neckar Löwen – DHB Nationalmannschaft 34:39

Oli Roggischs Abschiedsspiel vor 13.200 Zuschauern in Mannheim. Ganz Handball-Deutschland sagt „the rogg“ ein lautes Servus Oli! Ein würdiger Rahmen wurde dem mit über 200 Nationalspielen und mehreren Hundert Bundesligaspielen nun scheidenden Spieler Oliver Roggisch bereitet. Ausverkauftes Haus, klasse Spiel, mehr Tore als in der aktiven Spielzeit, rote Karten in der 59. Spielminute ein rundum gelungener Abschied.

„Oli, wie fühlst Du dich zum letzten Mal das Mikrofon mit einem Trikot an vor den Mund gehalten zu bekommen…“ Oli Roggisch: „Und Du glaubst, dass ich mir das Mikrofon nicht mehr nehmen werde in Zukunft…“

Die HBZ-Foto-Serie nach weiterlesen …

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Allgemein

TV Wallau: Eingliederung der Handballer geglückt

Der TV Wallau informiert:

Hauptverein nimmt Handballer auf und unterstützt neue Spielgemeinschaft

Am Sonntag, dem 25.05.2014, fand vor der Jahreshauptversammlung des TV Wallau die Präsidiumssitzung des Gesamtvereins statt.

In dieser Sitzung wurde der Antrag der Handballer auf Wiedereingliederung in den Gesamtverein behandelt. Ebenso der Antrag, im Fall der Zustimmung durch die anschließende JHV zur Eingliederung, mit dem TuS Massenheim eine neue Spielgemeinschaft für alle Handballmannschaften einzugehen.
Es gab eine sachliche Diskussion, in deren Verlauf die Geschäftsführer der SG Wallau gGmbH Markus Abels und Uwe Ströhmann das Präsidium über die Details des beantragten Insolvenzverfahrens und deren Folgen informiert hat.
Im Anschluss stellte der designierte Abteilungsleiter Stephan Schreiber die zukünftige Ausrichtung der beantragten Handballabteilung und Einzelheiten zur geplanten Spielgemeinschaft mit dem TuS Massenheim vor.

Hieran schloss sich die Abstimmung zu den beiden Anträgen der Handballer statt:

1. Antrag auf Neugründung bzw. Wiedereingliederung der Handballsparte in den TV Wallau.

Abstimmungsergebnis: 7 Ja-Stimmen, keine Enthaltung, keine Gegenstimme.
Der designierte Abteilungsvorstand muss sich von der Hauptversammlung der neuen Handballabteilung nun noch formell bestätigen lassen.

2. Antrag auf  Gründung einer Spielgemeinschaft mit dem TuS Massenheim.

Abstimmungsergebnis: 7 Ja-Stimmen, keine Enthaltung, keine Gegenstimme.
In der sich anschließenden Jahreshauptversammlung wurde dem Antrag der Handballer auf Neugründung bzw. Wiedereingliederung der Handballsparte in den TV Wallau mit überwältigender Mehrheit, ohne Gegenstimmen und nur wenigen Enthaltungen zugestimmt.

Die nun neu gegründete HSG Wallau/ Massenheim wird noch diese Woche ihren Antrag als Spielgemeinschaft beim Hessischen Handballverband einreichen.

Rubrik: 1. Bundesliga Männer

THW Kiel ist Deutscher Meister 2013-14

Es gibt 2 Kommentare »

Kiel gewinnt das Fernduell gegen die RN Löwen mit 2! Toren Vorsprung

Spannender ging es nicht, zur Halbzeit war das Torverhältnis ausgeglichen!

Gummersbach – RNL 35:40
Kiel – Berlin 37:22

Rubrik: Bundesliga mA Jugend mB Jugend Oberliga HHV

SG Wallau: A-Jugend (Bundesliga-Qualifikation) / B- Jugend (Oberliga-Qualifikation)

Es gibt einen Kommentar »

Die SG Wallau informiert:

A-Jugend (Bundesligaqualifikation)

Bereits am Samstag findet zunächst das erste Qualifikationsturnier zur Jugendhandballbundesliga in Bingen statt. Unsere A-Jugend um ihre Trainer Dietrich und Bartels muss zunächst gegen die GSV Eintracht Baunatal antreten. Im zweiten Spiel wartet dann mit der HSG Rhein-Nahe Bingen der vielleicht stärkste Gegner .Im letzten Spiel geht es dann für die Jungs erneut gegen Nieder-Roden. In der Vor-Qualifikation des Bezirks hatte man sich hier zuletzt mit einem Tor geschlagen geben müssen.

Die ersten drei von diesem Turnier kommen weiter und treffen am kommenden Wochenende auf die drei erstplatzierten Teams der zweiten Qualifikationsgruppe mit Grießheim, Hüttenberg, Bendorf/Vallendar und Zweibrücken.

Die Trainer Dietrich und Bartels haben ihr Team gut vorbereitet und gehen optimistisch in die Spiele, hat man doch das selbst ausgegeben Ziel Oberligaqualifikation bereits geschafft.

SIS

B- Jugend (Oberligaqualifikation)

Gut organisiert fährt unsere B Jugend am Sonntag in aller frühe mit 2 Kleinbussen nach Großenlüder bei Fulda. Mit Hüttenberg steht ein Traditionsverein als Gegner um den begehrten direkten Oberligaplatz fest. Weitere Gegner aus ganz Hessen spielen ebenso gegen unsere Jungs. Durch Verletzungsprobleme fährt das Team nur mit 11 gesunden Spielern und 5 angeschlagenen Spielern nach Osthessen. Trainer Frank Tritscher und Co. Trainer Tizian Bürger hoffen trotzdem auf die erfolgreiche Quali. Daumendrücken ist angesagt. Zahlreiche Unterstützung durch Eltern und Freunde ist gewiss.

Rubrik: 1. Bundesliga Männer

Ivano Balić bleibt eine weitere Saison bei HSG Wetzlar

Es gibt 2 Kommentare »

Kroatischer Weltstar unterschrieb heute Vertrag bis 30.06.2015.

Das Video von der Pressekonferenz nach weiterlesen

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend

Die Neuzugänge in der B-Jugend bei Handball Lemgo

Der TBV Handball Lemgo informiert:

Zur neuen Saison begrüßt Handball Lemgo in der B-Jugend neue Spieler. Aus dem Jahrgang 1999 stoßen vier Spieler aus der Region zum Nachwuchs des Bundesligisten, den Jahrgang 1998 verstärken vier Spieler aus Detmold, Schwanewede, Bayreuth und Bad Neustadt.

Nico Korbach wechselt aus Bösingfeld nach Lemgo. „Nico ist sehr spielintelligent, technisch sehr stark und gut in der Abwehr“, beschreibt TBV-Jugendkoordinator Christian Plesser den Jugendlichen aus Lippe. Drei Spieler kommen aus Bad Salzuflen und spielen in der kommenden Saison bei Handball Lemgo. Tom Ostrop zeichnet sich als „wurfstarker Spieler und sehr gut in Eins-gegen-Eins-Situationen aus“, so Plesser zum 1,90 Meter langen Ostrop. Ihm folgen mit Felix Hollmann und Torhüter Marc-Oliver Essens zwei weitere Spieler aus Bad Salzuflen. „Felix ist ein sehr guter Abwehrspieler und er hat ein gutes Durchsetzungsvermögen. Keeper Essens verfügt über gute Reflexe und ein gutes Stellungsspiel“, freut sich nicht nur Christian Plesser über die Neuzugänge für Handball Lemgo.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 1. Bundesliga Männer Veranstaltungen

Abschiedsspiel Oli Roggisch So. 25.5. 15 Uhr, danach Fan-Party

Es gibt 2 Kommentare »

Löwen wollen mit ihren Anhängern am Sonntag auf eine tolle Spielzeit anstoßen. Es gibt noch Restkarten…

Die HBZ ist dabei!

Link

Rubrik: 1. Bundesliga Männer

THW Kiel – Füchse Berlin und VfL Gummersbach – Rhein-Neckar Löwen am Samstag live ab 16.00 Uhr auf SPORT1

Es gibt einen Kommentar »

Aktueller Sendehinweis von Sport1

Die Meisterschafts-Konferenz im irren Saisonfinale der DKB Handball-Bundesliga

– Beide Partien als Einzelspiel im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de
– SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar: „Die Torhüter werden entscheidend sein!“

Die Schlacht um Deutschlands Handball-Krone geht in die letzte Runde: Im irren Saisonfinale der DKB Handball-Bundesliga geht der THW Kiel mit sieben Toren Rückstand auf die punktgleichen Rhein-Neckar Löwen ins letzte Spiel. Während die Kieler gegen die Füchse Berlin am 34. Spieltag Heimvorteil haben, müssen die Löwen auswärts beim VfL Gummersbach ran. SPORT1 zeigt die Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft mit beiden Spielen in der Live-Konferenz am Samstag, 24. Mai, ab 16:00 Uhr im Free-TV. Zudem sind beide Begegnungen als Einzelspiel live ab 15:45 Uhr in voller Länge im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de zu sehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV Turniere

HSG Hanau B1 – Turnier um den Einzug in die Oberliga

Es gibt 2 Kommentare »

Nach einer fast 5-wöchigen Vorbereitung mit sehr intensiven Trainingseinheiten und einigen Vorbereitungsspielen tritt die B1 der HSG Hanau um das Trainergespann Daniel Kegelmann und Torsten Kosch am kommenden Sonntag an, um sich in einem 5er Turnier mit der dem Gastgeber der HSG VFR/ Eintracht Wiesbaden, der HSG Dilltal, der HSG Twistetal und dem TUSPO Obernburg einen der Plätze in der Ober- oder Landesliga zu sichern.

Der Sieger dieses Turniers, wie auch die Sieger der anderen 4 stattfindenden  Turniere sowie der Hessenmeister der männlichen C-Jugend, die HSG Weiterstadt/ Braunshardt/ Worfelden, sind direkt für die Oberliga qualifiziert. Sollte dies nicht gelingen muss aber zumindest der 2. Platz erreicht werden um in einem weiteren Turnier noch weitere Plätze für die Oberliga auszuspielen zu können.  Bei Erreichen des 2. Platzes ist allerdings die Teilnahme an der Landesliga bereits gesichert, hingegen ein 3. Platz auch in ein Entscheidungsturnier, um die letzten freien Plätze in der Landesliga, führen würde. Die Mannschaft würde sich über eine große Unterstützung freuen, um dieses große Ziel zu erreichen.

Gespielt wird am Sonntag, 25. Mai in Wiesbaden, Sporthalle Elsäßer Platz, Klarenthaler Str., zu folgenden Zeiten:

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Allgemein

3 Hessische Auswahlspieler zum DHB- Sichtungslehrgang eingeladen

HHV-Auswahlspieler Hendrik Schreiber wurde vom DHB bereits zum zweiten Mal zu einem Sichtungslehrgang eingeladen. Darüber hinaus freuen sich Niklas Diebel und Lars Nickel demnächst in Frankfurt mit von der Partie zu sein.

Link

Rubrik: mA Jugend Oberliga HHV

HSG Hanau A2-Jugend Qualifikation zur Oberliga in der DOHA

Am 01.06.2014 finden in der Doorner Halle die Qualifikationsspiele der A-Jugendmannschaften für die Oberliga Hessen statt. Ausrichter ist die HSG Hanau, die selbst mit ihrer A2 Jugend antreten wird. Die weiteren Mannschaften sind TUS Holzheim, HSG Hochheim/Wicker, HSG Wettenberg und der TV Hersfeld.

Jede der 5 Mannschaften spielt gegen jeden. Zu Beginn um 10:30 Uhr stehen sich die Teams der HSG Hanau II und des TUS Holzheim gegenüber. Gespielt wird jeweils 2x 15 Minuten mit einer kurzen Pause. Der Sieger dieses Turniers ist automatisch für die Oberliga Hessen qualifiziert. Der Zweite und Dritte kann sich als sog. Nachrücker noch Chancen ausrechnen, wenn keine Mannschaften aus der Qualifikationsrunde für die A-Jugendbundesliga nach unten rutschen.

Es ist mit sehr interessanten und spannenden Spielen zu rechnen, die eine große Zuschauerresonanz verdienen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden Männer

Knab trainiert Wallau

Es gibt 3 Kommentare »

Die Erste Männermannschaft der zukünftigen HSG Wallau/ Massenheim wird in der BL-A von Jürgen Knab trainiert werden.

Rubrik: (Weiterlesen) Interviews Jugend-Förderung Überregionale Projekte

HBZ-Jugendförderung-Interview mit Klaus Gärtner, Leiter des Handballförder-Zentrum Kronau, Jugendkoordinator und Trainer der SG Kronau/ Östringen

Michael Kleinmann im Handball-Zeitung.de-Interview mit Klaus Gärtner

„Wir wollen die Talente aus unserem Einzugsgebiet optimal fördern, dazu gehören die Säulen Sport, Schule/ Beruf und Soziales. Wir versuchen unsere Jungs optimal auf den Leistungssport und das Leben vorzubereiten.“

Die SG Kronau/ Östringen:

Im Jahr 2002 schlossen sich die Herrenmannschaften der TSG Kronau e.V. und des TSV Baden Östringen e.V. zur SG Kronau/ Östringen zusammen.
Nach dem Zusammenschluss folgte der Aufstieg in die erste Handballbundesliga gleich das Jahr darauf. Zwar musste ein Jahr später nochmals der Weg in die Zweite Liga angetreten werden, der Wiederaufstieg folgte jedoch prompt.
2005 schlossen sich dann auch noch die restlichen Erwachsenen- und Jugendmannschaften der SG an. Die Umbenennung der ersten Herrenmannschaft in die Rhein-Neckar Löwen GmbH erfolgte 2007.
In der Saison 2013/14 gehen insgesamt 22 Mannschaften unter dem Namen SG Kronau/ Östringen an den Start.

Das Handballförderzentrum (HFZ) in Kronau:

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bundesliga wA Jugend

Rahmenbedingungen für die Hauptqualifikation zur Jugendbundesliga weiblich

Liebe Handballfreundinnen,
liebe Handballfreunde,

 

für die Hauptqualifikation zur Jugendbundesliga weiblich 2014/2015 sind folgende Rahmenbedingungen festgelegt worden:
29 Mannschaften stehen in der Hauptqualifikation, in der um 15 Plätze in der JBLH w 2014_15 gespielt wird.
Modus: 6 Gruppen, davon 5 x 5 Mannschaften und 1 x 4 Mannschaften
Aufsteiger: 1. und 2. Platz, 3. Platz geht in die bundesweite Endrunde und spielt die Restplätze aus.
Spielzeit: 5er Gruppe: 2 x 20 Min., Rhythmus: 1:15 Std,
SA Beginn 13.00 Uhr, SO Beginn 10.00 Uhr /
4er Gruppe: 2 x 25 Min. Ansetzungen wie in der Vorqualifikation
Ausrichtung: Zunächst (1), dann (2), falls keiner der beiden Vereine ausrichten kann/will, wird nach anderen Lösungsmöglichkeiten gesucht

Spielpläne: Werden in SIS veröffentlicht.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

Später Lohn für starken Kampf

Der 1. FSV Mainz 05 Handball berichtet:

05erinnen bringen in dramatischen Finale Klassenerhalt unter Dach und Fach

Besser kann ein Abschied nicht laufen – Assina Müller in ihrem letzten Spiel für Mainz 05 überragend
Foto: Bilo

Bis zum Abpfiff der am letzten Spieltag einheitlich um 18 Uhr beginnenden Partien wussten sage und schreibe sechs Teams nicht, ob sie auch in der nächsten Runde noch in der 2. Bundesliga Frauen spielen. Dabei mussten die 05erinnen die Aufgabe bei den heimstarken „Rödertalbienen“, die ebenfalls noch gefährdet waren, lösen.

Der Druck war für beide Teams brutal hoch. Doch die Mainzerinnen nahmen ihn in der Anfangsphase deutlich besser an. Von Anfang an setzten sie den Angriff der Rödertalbienen unter Druck und erzwangen so Ballverluste, die das starke Duo Assina Müller und Claudia Schückler in schnelle Tore ummünzte. Und auch die Duelle am Siebenmeter-Strich waren bei den ersten drei Duellen klare Sache für die 05erinnen, da Lydia Sölva hier dem litauischen Trio gleich den Zahn zog. Lohn war eine 7:2 Führung Mitte der 1. Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Deutsche Meisterschaft mB Jugend

Zwischenrunde DM B-Jugend: TVG-Junioren im Final Four

Die  TV Großwallstadt Junioren-Akademie informiert:

Im Halbfinale Duell gegen Füchse Berlin

Foto: Mazzo

Am Ende erklang Andreas Bouranis „Ein Hoch auf uns“ in der Sporthalle Großwallstadt. Spieler und Trainer lagen sich in den Armen, der Jubel auf der Tribüne war groß. „Wer friert uns diesen Moment ein, besser kann es nicht sein. (…) Hier geht jeder für jeden durchs Feuer…“, singt Bourani, Das beschrieb die Stimmungslage bei Team und Umfeld bestens.
Mit Konzentration, Kraft und Entschlossenheit hat die B-Jugend der TVG-Junioren Akademie am Wochenende die Chance genutzt, sich für das Final Four der Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren.
Dank des 34:22 (18:13)-Erfolges über die TSG Friesenheim am Samstag und eines 34:29 (17:12)-Sieges am Sonntag kommt es nun am 31. Mai zum Halbfinal-Duell gegen die Füchse Berlin. Berlin hat sich in der Gruppe A verlustpunktfrei gegen Lemgo und Hildesheim durchgesetzt. Im zweiten Halbfinale stehen sich SC DHFK Leipzig und der VfL Gummersbach gegenüber. Finale und Spiel um Platz drei gehen dann am 1. Juni über die Bühne. Der Austragungsort des Final Four 2014 wird vom DHB in Kürze bekanntgegeben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Turniere

Bruchköbel meets Bundesliga

Hier ein paar Informationen zum Damen-Vorbereitungsturnier der SG Bruchköbel am 09.08.2014

Teilnehmer:
– Vulkan Ladies Koblenz/Weibern ( 1. Bundesliga )
– DJK/MJC Trier ( 1. Bundesliga )
– 1.FSV Mainz 05 ( 2. Bundesliga )
– SG TSG/DJK Bretzenheim ( 3. Bundesliga )
– HB Dudelange ( Luxemburg ) ( Division Nationale )
– SG Bruchköbel ( Oberliga Hessen )

Rubrik: (Weiterlesen) Bundesliga wA Jugend

wA der JSG Boudenheim schafft die Vorrunde zur Bundesliga- Qualifikation

Boudenheimer wA qualifiziert sich nach einem zweitägigen Nerven- und Kraftakt für die Jugendbundesliga Hauptqualifikationsrunde!

Wochenlang haben die Boudenheimer Mädels und Trainer diesem Ereignis entgegen gefiebert und am letzten Wochenende war es dann endlich soweit. Gegen die Mädels vom TV Kirrweiler, vom amtierenden und gastgebenden Bundesliganachwuchs Frischauf Göppingen und dem Vertreter aus Bayern, der HSG Würm-Mitte, galt es mindestens den 2. Platz einzufahren, um die Hauptqualifikation zu erreichen und dann am 31.05./01.06. sich mit der Elite des Landes um die letzten freien Plätze in der weiblichen A-Jugendbundesliga zu streiten.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

Mainz 05 Damen steigen nach Abstiegskrimi und anschließender Zitterphase nicht ab

Es gibt 3 Kommentare »

..da der TSV Nord Harrislee aus wirtschaftlichen Gründen zurückgezogen hat.

Rödertal – Mainz 05 27:27

Spielfilm:
Nach Mainzer Topstart mit 2:7, 12:12 (HZ) /17:15, 20:19, 21:21, 23:22, 23:23, 24:23, 24:24, 26:24, 26:26, 27:26, 27:27.
Tore Mainz:
Müller 9, Schückler 7, Köhler 3/2, Schmelzer 3, Schmitt 2, Löbich 1, Maric 1, Holstein 1.

Gleichzeitig war es auch das Abschiedsspiel von Mainz 05 Linksaußen Assina Müller, die die Mannschaft in Richtung 1. Bundesliga verlässt. (HBZ-Interview)

Rubrik: Allgemein

Füchse Berlin

Männer im EHF-Cup Halbfinale ausgeschieden.
Frauen in die erste Bundesliga aufgestiegen.
mA-Jugend erreicht DM-Finale.
mB-Jugend erreicht DM Final Four.

Demnächst hier: HBZ-Jugendförderung-Interview mit Andre Tzschaschel, Pressesprecher und neue Medien der Füchse Berlin.

Rubrik: Veranstaltungen

Die HSG BIK-Wiesbaden feiert Vatertag

Die Handballer laden zum traditionellen Vatertag-Picknick, am 29.05.2014 „an der Linde“ in der Hauptstraße zwischen Schule und Feuerwehr in Igstadt, ein.

Diese Traditionsveranstaltung ist die erste, die von der neu gegründeten Spielgemeinschaft „HSG BIK-Wiesbaden“ gemeinsam durchgeführt wird.
Es haben sich bereits verschiedene Handballmanschaften aus der Umgebung angesagt, um den Abschluss der Saison zu feiern und bei leckeren Speisen vom Grill und dem ein oder anderen Kaltgetränk die „Runde“ Revue passieren zu lassen.

Die Handballer freuen sich auf viele Gäste aus dem „Ländchen“ und hoffen mit allen ein tolles Picknick feiern zu können.

Rubrik: 3. Liga Frauen

SG Bretzenheims Michelle Chwalek ist Torschützenkönigin der 3. Liga West

Die #29 der SG Bretzenheim beendet die Saison mit 228/55 Toren und ist somit mit 20 Toren Vorsprung auf Platz 1

Direkt nach dem letzten Heimspiel gegen Borussia Dortmund II (HBZ-Bericht) wurde Michelle Chwalek schon dafür von der Mannschaft mit einer symbolischen Fackel als die „Neue Fackel am Kreis“ ausgezeichnet. Immerhin erzielte sie allein an diesem Spieltag 15! Tore.
Und neu deshalb, weil, Chwalek ist eigentlich gelernte Rückraumspielerin, und erst seit dieser Saison hatte Trainer Thomas Zeitz das Experiment mit ihr am Kreis gewagt.
Wie man jetzt im Nachhinein sagen muss, eine hervorragende Idee!
 
Die Torschützinnenliste auf Handball-world.com

Rubrik: Oberliga HHV Mitte wC-Jugend

wJSG Bad Soden/S./N. Bericht zur Qualifikation zur Oberliga

C1 erneut für die Oberliga qualifiziert

Unsere C1 hat sich in einem von uns selbst ausgerichteten Qualifikationsturnier für die Oberliga Mitte in der Saison 2014/2015 durchgesetzt. Dabei konnten alle Spiele gegen die JSG Flörsheim/Raunheim (20:7), TSG Eddersheim (20:2), wJSG Eltville/Grün-Weiß Wiesbaden (15:7) und HSG Goldstein/Schwanheim (19:4) souverän gewonnen werden. Während die gegnerischen Mannschaften überwiegend aus dem jüngeren Jahrgang bestehen, ist unsere Mannschaft fast identisch mit der letztjährigen Hessenmeistermannschaft und somit auch sehr gut eingespielt. Trotz der kurzen Vorbereitung von nur einer Trainingswoche waren die Mädels sowohl spielerisch als auch körperlich überlegen, so dass die Qualifikation nie gefährdet war. Neben unseren Mädels schaffte erwartungsgemäß auch die wJSG Eltville/Grün-Weiß Wiesbaden die Direktqualifikation. Als Drittplatzierte wird die JSG Flörsheim/Raunheim erstmals in der höchsten Jugendliga in Hessen vertreten sein.

Es spielten: Johanna Lersch (Tor), Sophie Löbig (Tor), Hannah Kohnagel, Pia Özer, Ulla Neumann, Greta Bucher, Melanie Grawe, Ronja Schultejans, Hanna Leidner und Laura Büscher.

Rubrik: Bundesliga wA Jugend

wA der SG Bretzenheim bei der Vorqualifikation zur Jugendbundesliga

Die SG Bretzenheim informiert:

Neue Saison, ältere Gegner

 

Nach einem sehr guten 4. Tabellenplatz der Oberliga RPS werden wir nun zur kommenden Saison 2014/15 altersbedingt in der weiblichen A-Jugend an den Start gehen.

Da wir dann im neuen Jahr zu dem jüngeren Jahrgang gehören, wird es für uns eine schwere Saison. Aber zugleich ist es auch für uns eine tolle Herausforderung, auf die wir uns alle freuen. Ein besonderes Highlight ist die Teilnahme an der Vorqualifikation zur A-Jugend Bundesliga, die am 17.5./18.5. in Aschaffenburg stattfindet. Das Ergebnis dabei spielt keine große Rolle, wir wollen uns weiterentwickeln und den Mädels ein tolles Event ermöglichen.

Trotzdem wissen wir, was in unserer Mannschaft steckt und wir können an einem guten Tag jeden schlagen. Wir werden kämpfen, bis wir umfallen

Wir freuen uns auf Aschaffenburg, Eure SG Bretzenheim

Rubrik: 1. Bundesliga Männer

Handball-Bundesligist HSV Hamburg erhält keine Lizenz

Es gibt 5 Kommentare »

Schock für Champions-League-Sieger

Handball-Bundesligist HSV Hamburg erhält für die kommende Saison keine Lizenz. Der Champions-League-Sieger kann gegen diese Entscheidung der Lizenzierungskommission der Handball Bundesliga vom Donnerstag Beschwerde einlegen.

Tag des Handball gefährdet! Wer soll am 06.09.14 dann gegen die Rhein-Neckar Löwen im Frankfurter Stadion antreten?

Focus-Bericht                              Sport1-Bericht                       Handball-World-Bericht

Rubrik: Frauen Oberliga RP/Saar

Nach versöhnlichem Abschluss geht der Blick nach vorn

Der 1. FSV Mainz 05 Handball informiert:

Planung für das neue Oberliga-Team läuft jetzt auf Hochtouren

Ab sofort geht der Blick wieder nach vorn

Nach versöhnlichem Abschluss geht der Blick nach vorn Planung für das neue Oberliga-Team läuft jetzt auf Hochtouren
Im letzten Saisonspiel zeigten sich die Oberliga-Dynamites noch einmal von ihrer besten Seite. Nur in den ersten zehn Minuten hatten sie Schwierigkeiten mit den motivierten Saarbrückerinnen, und standen sich zunächst mit einigen technischen Fehlern selbst im Weg. Doch dann kam Nikoletta Humms Team immer besser ins Spiel und führte in der 19. bereits klar mit 16:5. Trotz vieler Wechsel gab es keine Einbrüche – jede Spielerin sollte noch einmal Spaß haben – motivierten sich alle bis zum Schluss und jede Spielerin konnte sich in die Torstatistik eintragen.
Verdienter Lohn nach dem souveränen 45:21 Sieg gegen den TBS Saarbrücken war die Festigung des 3. Platzes – das bisher beste Ergebnis der Damen II – und ein versöhnlicher Abschluss – auch für die scheidenden Spielerinnen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) 1. Bundesliga 2. Bundesliga Frauen

Assina Müller – Eine Kostheimer GuBi – Jugend – Trainerin zurück im Oberhaus des deutschen Frauenhandballs!

Axel Kretschmer im Handball-Zeitung.de Interview mit Assina Müller, ab der kommmenden Saison Linksaußen bei Bayer 04 Leverkusen

Axel Kretschmer (AK): Hallo Assina, das ist ja eine tolle Geschichte – eine GuBi-Jugendtrainerin spielt nächste Saison schon zum zweiten Mal in der 1. Bundesliga. Aber könntest du dich unseren Lesern zuerst einmal kurz vorstellen:

Assina Müller (AM): Mein Name ist Assina Müller. Ich bin 21 Jahre alt, und komme gebürtig aus Kostheim. Neben dem Handball studiere ich zur Zeit Sport und Geschichte auf Lehramt, werde aber ab November 2014 ein duales Studium zur Physiotherapeutin beginnen!

AK: Wie bist Du denn überhaupt zum Handballsport gekommen?

AM: Das war schon recht früh – mit 4 Jahren. Und „schuld“ war meine damalige beste Freundin Romina. Sie hatte bereits Handball gespielt und fragte mich, ob ich nicht mal vorbei schauen will. Am Anfang war ich zögerlich, da ich eigentlich viel lieber Fußball spielen wollte. Aber dann habe ich doch meinen Bruder gepackt und mir das Training einmal angesehen. Zu Beginn hat es mir eigentlich gar nicht so viel Spaß gemacht, aber als dann mein kleiner Bruder mir einen Ball an den Kopf geworfen hat, habe ich mir gedacht, jetzt erst Recht – irgendwann werde ich es ihm zeigen, dass ich besser bin als er, und ihm auch einen Ball an den Kopf werfen …

Und das habe ich dann ja auch geschafft – also nicht das mit dem Ball … (lacht)  …

AK: Sogar sehr gut geschafft würde ich meinen. Immerhin wird das dann schon Dein zweiter Verein in der 1. Bundesliga sein – aber wie macht man so eine Karriere?

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Interviews Jugend-Förderung Überregionale Projekte

HBZ-Jugendförderung-Interview mit Mark Schober, Mitglied der Geschäftsleitung, im Ausschuss des Zertifikats und Verantwortlicher der Handball-Bundesliga für das Jugendzertifikat 2014

Es gibt einen Kommentar »

Michael Kleinmann im Handball-Zeitung.de-Interview mit Mark Schober

„Ziel des Jugendzertifikats ist die Sicherung qualitativer und kontinuierlicher Fort- und Weiterentwicklung von Talenten in den Profivereinen. So sollen für deutsche Nachwuchsspieler bestmögliche Vorrausetzungen geschaffen werden, um in ihren Klubs zu Spitzenspielern reifen zu können.“

Die Handball-Bundesliga zeichnet für 2014 zum siebten Mal Vereine mit hervorragender Qualität in der Jugendförderung, mit dem Zertifikat „Exzellente Jugendarbeit“ aus.
Dieses Jugendzertifikat ist für die 38 Handball-Clubs (18 erste- und 20 zweite Liga) der 1. und 2. Handball-Bundesliga. Für das Zertifikat 2014 haben sich 16 Vereine der 1. Liga und 11 der 2. Liga einen Antrag und Unterlagen eingereicht.

Richtlinien zur Erteilung des Jugendzertifikats der Handball-Bundesliga als PDF zum Download mit „Speichern unter“

Michael Kleinmann (MK): Hallo Herr Schober, Sie sind verantwortlich für das Jugendzertifikat und im Ausschuss des jährlichen Zertifikats, vielen Dank das Sie sich für unser Interview die Zeit genommen haben. Bitte geben Sie uns kurz ein paar Informationen zu ihrer Person und dem Bezug zum Handball.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL mwD-Jugend

TuS Kriftels mD1 qualifiziert sich sicher für die BOL

Die TuS Kriftel berichtet:
Nach drei intensiven Trainingswochen unter Daniel Hipper, Martin Schmidt und Marius Krüger hat die männliche D1-Jugend der JSG Hofheim/Kriftel ihr selbstbestecktes Ziel mit Bravour erreicht

Beim Turnier in Dotzheim qualifizierten sich die Jungs mit zwei deutlichen Siegen sicher für die Bezirks-Oberliga, die höchste Spielklasse dieser Jugend.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Männer

Vorläufiges Insolvenzverfahren angeordnet – Gespräche über weitere Zukunft des Handballs in der Region

Presseinformation zur aktuellen Situation der SG Wallau gGmbH
(Rechtsträgerin der Lizenzspielerabteilung des TV Wallau 1861 e.V.)

Frankfurt am Main / Hofheim, 12.05.2014. Mit Beschluss vom 09.05.2014 hat das Amtsgericht Frankfurt am Main ein vorläufiges Insolvenzverfahren über das Vermögen der SG Wallau gGmbH angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Dr. Lason Gutsche aus Frankfurt am Main bestellt.
Bei der SG Wallau stehen derzeit noch 16 Lizenzspieler sowie zwei Trainer unter Vertrag. Mit diesen spielt der Club aktuell in der 3. Handballbundesliga (Staffel Ost) und beendete die Saison 2013/14 am Sonntag mit dem Spiel gegen die TV Groß-Umstadt auf dem 7. Tabellenplatz.
Auf der Jahreshauptversammlung der SG Wallau gGmbH am 06.05.2014 wurde beschlossen, dass sich die SG Wallau in der neuen Saison 2014/15 mit der 1. Mannschaft freiwillig aus der 3. Handballbundesliga zurückzieht und folglich in der Bezirksliga A starten wird. Weiterhin wurde beschlossen, dass die SG Wallau in der kommenden Saison eine Wiederaufnahme als Abteilung in den TV Wallau beantragen und um Genehmigung bitten wird, eine Spielgemeinschaft mit dem TuS Massenheim einzugehen („HSG Wallau-Massenheim“). Hiermit soll der Handball in der Region nachhaltig gesichert, die Kräfte optimal gebündelt werden. Um so erneut an die erfolgreiche Vergangenheit der SG Wallau/ Massenheim anzuknüpfen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) BOL mwD-Jugend

mJD BOL-Qualifikation der Gruppe 1 in Frankfurt-Sachsenhausen

Das Qualifikationsturnier der Gruppe 1 für die neue Saison 2014/2015 fand in der Sporthalle Süd in Frankfurt-Sachsenhausen statt. Die teilnehmenden Mannschaften waren: TuS Holzheim I, HSG Hochheim/ Wicker I, TV Idstein I, TG 04 Sachsenhausen, HSG BIK Wiesbaden I
HBZ-Fotoserie/ Slideshow ist für alle zum Fotodownload nach weiterlesen frei



Eine angenehme Startzeit mit 11 Uhr für sonntags, die auch bei der teilweise weiten Anreise notwendig war. Pünktlich um 11 Uhr wurde das erste Spiel angepfiffen,

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) mB Jugend Oberliga HHV

Starker Auftritt der neu formierten Wallauer B-Jugend in Oberursel

Am vergangenen Samstag fand das erste Turnier zur Qualifikation zur Oberliga in Oberursel statt, vier Mannschaften gingen an den Start.
Die Vorzeichen waren für den neuen Trainer Frank Tritscher alles andere als optimal. So hatte er in der Vorbereitung auf das Turnier, nie die komplette Mannschaft im Training zusammen, gerade der ältere Jahrgang hatte noch mit Verletzungsproblemen aus der abgelaufenen Runde zu kämpfen. Selbst im Freundschaftsspiel, gegen Münster standen nur sechs gesunde Feldspieler zur Verfügung. Die Jungs haben eindrucksvoll bewiesen, dass man mit Wille, Kampf und Leidenschaft tollen Handball bieten kann, der jüngere Jahrgang ist nicht umsonst Vize-Hessenmeister geworden.
Toll auch, dass Spieler aus der C-Jugend ausgeholfen haben und ihre Aufgabe super gelöst haben, dass ist wahrer Teamgeist!

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Bundesliga wA Jugend

Modus: Vorqualifikation Jugendbundesliga – weiblich

Folgende Gruppen wurden eingeteilt:

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga wA Jugend

wA JSG Boudenheim/ Vorqualifikation Jugendbundesliga- weiblich

„Große Spannung und Erwartungen beim 2. Versuch sich für die weibliche A-Jugend-Bundesliga zu qualifizieren!“

Im letzten Jahr haben es die handballverrückten wA-Mädels von der JSG Boudenheim einfach mal ausprobiert und sind am Ende knapp gescheitert. Sie waren aber letztendlich eigentlich auch froh es mit dem komplett jüngeren Jahrgang und nach dem Ausfall von Leistungsträgerin und Toptorjägerin Marlena Ludwig, sie hatte sich im letzten und unbedeutenden Spiel der Hauptqualifikation in Bietigheim am Kreuzband schwer verletzt und war die ganze Saison über ausgefallen, vorerst nicht geschafft zu haben.
Nun geht es wieder los und dieses Jahr starten die Boudenheimerinnen mit einer anderen Ausgangsposition. Klar ist, man muss es nicht unbedingt packen, würde es aber gerne mal versuchen und dafür wurde in den letzten Wochen und Monaten mächtig rangeklotzt.
In der kommenden Runde wird die wA der JSG Boudenheim zur Masse mit dem älteren Jahrgang auflaufen und mit gestandenen Spielerinnen in die Runde gehen. Die Mannschaft ist in der abgelaufenen Saison vor allem in der Breite gewachsen und musste es lernen den Ausfall von Aktivposten Marlena Ludwig zu kompensieren. Dies hat sie mit großer Bravour gemeistert. Inzwischen ist man von allen Positionen gefährlich und noch schwerer ausrechenbar. Die Akzente werden nun von allen Positionen gesetzt und gerade dies ist inzwischen die große Stärke der Mannschaft. Nicht die individuelle Klasse einzelner Spielerinnen, sondern die Breite des Kaders und die Gefährlichkeit aller Spielerinnen von allen Positionen zeichnet das Team aus.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

Kalli Klein nicht mehr Trainer der TG Rüsselsheim

Abteilungsleiter Knut Schaeffter sucht einen Nachfolger.

Auch noch ohne Ersatz für Coach André Sikora-Schermuly ist die TG Kastel.

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

Aller guten Dinge sind drei

Im dritten Anlauf feierte die Mannschaft aus Kastel (Gustavsburg) um Trainer Siegfried Kern gestern ihren Aufstieg in die Bezirksliga A Wiesbaden/ Frankfurt.

Waren die beiden letzten Jahre mit Platz 4 und 3 eigentlich schon sehr erfolgreich, gelang gestern der ersehnte Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

Allerdings musste zuvor noch das zweite Spiel innerhalb von 24 Stunden gegen die HSG Eschhofen/ Steeden absolviert werden. Gewann man am Vortag vielleicht noch etwas überraschend mit 30:28 (17:17) in fremder Halle, so war das gestrige Ergebnis mit 33:27 (12:13) zumindest von den Zahlen her ziemlich klar.
Trotzdem verlangte es 60 Minuten vollen Einsatz um nicht herausgeworfen zu werden. Eschhofen kam gestern zunächst besser ins Spiel und führte zu Beginn mit 3:1, danach festigten wir uns führten 5:3 und lagen mit dem 7:4 und dem 8:5 sogar zweimal mit drei Toren in Front.
Wie aber in bisher allen Begegnungen gegen die HSG konnte die zurückliegende Mannschaft wieder Luft gewinnen und glich mit dem 9:9 dann auch wieder aus. Zu diesem Zeitpunkt leisteten wir uns wieder zu viele technische Fehler und konnten uns bei Torhüter Christian Bense bedanken, dass Eschofen lediglich mit 13:12 in die Pause ging.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: mC-Jugend Oberliga HHV

Wallauer C-Jugend behauptet Tabellenführung

Die Qualifikation für die Oberliga, Hessens höchster Spielklasse in dem Altersbereich, hatte sich die C-Jugend der SG Wallau bereits eine Woche zuvor mit 3 Siegen aus 3 Spielen gesichert.

SIS

Am letzten Wochenende standen jedoch noch die beiden letzten Qualifikationsspiele gegen die TSG Münster und die JSG Nieder-Eschbach/ Dortelweil auf dem Programm.

Vor allem das Nachbarschafts-Derby gegen die TSG Münster versprach im Vorfeld ein spannendes Spiel zu werden. Beide Mannschaften waren bis zu diesem Spiel verlustpunktfrei. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das vor allem durch die beiden gut stehenden Abwehrreihen geprägt wurde. Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Doch dann leistete sich der Wallauer Nachwuchs eine kurze Schwächephase, die von der TSG Münster direkt zu einem 3-Tore-Vorsprung ausgenutzt wurde. Der SG-Nachwuchs kämpfte sich jedoch zurück und konnte bis auf ein Tor verkürzen. Kurz vor Schluss hatte man auch noch die Chance auf den Ausgleich. Der direkte Freiwurf konnte jedoch nicht verwandelt werden und so musste man sich knapp mit 10:11 geschlagen geben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

TSG Eddersheimer Personal-Karussell

Es gibt einen Kommentar »

René Morgenstern bleibt nun doch bei BIK Wiesbaden.

Christos Karathanasis und Kevin Huthmacher (beide SG Wallau) (wir berichteten) haben ihre Passanträge bei der TSG Eddersheim unterschrieben, allerdings berichtet die Wiesbadener Tagespresse heute „Offen ist noch, wohin … Christos Karathanasis und Kevin Hutmacher wechseln“.

Rubrik: 3. Liga Männer

HR-Fernsehen: Letzter Auftritt der SG Wallau

Link

Rubrik: (Weiterlesen) BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-B Männer

2. BL-A Aufstiegs- Entscheidungsspiel: TSG 46 Kastel (Gustavsburg) – HSG Eschhofen/ Steeden 33:26

Die TSG 46 Kastel (Gustavsburg) schafft mit 2 Arbeitssiegen den Aufstieg in die BL-A und ist jetzt im Jubeltaumel!

Es war kein einfacher Weg für die Kasteler, den Aufstieg fest zu machen. Nach dem Unentschieden im letzten Saisonspiel und dem stattgegebenen Einspruch von Eschhofen/ Steeden mussten 2 weitere ungeplante Spieltage organisiert werden.

Die Spieler mussten ihre privaten Ansprüche für die Aufstiegschance hintenan stellen und  das Hinspiel irgendwie organisiert bekommen. Das Ergebnis war ein Auswärtssieg, den ich wegen der befürchtet dünnen Bank so nicht erwartet hätte. Und mit diesem Polster ging es dann jetzt in das entscheidende Rückspiel in eigener Halle.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: 3. Liga Männer

SG Wallau – TV Groß-Umstadt 24:27

 Ticker

Rubrik: (Weiterlesen) 2. Bundesliga Frauen

1.FSV Mainz 05 – Neckarsulmer Sportunion 36:39

Es hat nicht geklappt – die Meenzer Dynamites konnten im letzten Saison-Heimspiel den Klassenerhalt nicht schon vorzeitig klar machen.

Die Mannschaft um die scheidende Trainerin Karin Euler konnte das von ihr definierte Ziel, den gegnerischen Rückraum in den Griff zu bekommen, nicht konsequent genug umsetzen. Ein ums andere Mal konnte die Mainzer Abwehr nicht überzeugen und so konnte der Gegner schon bald einen 3 Tore Vorsprung herausspielen, dem die Mainzer in Folge immer hinterherliefen.

Damit fällt die Entscheidung um den Klassenerhalt erst am letzten Spieltag in Rödertal.

Wir können jetzt also nur noch die Daumen drücken, daß der neue Trainer der Meenzer Dynamites, unser bisheriger mC Oberliga-Jugend-Berichteschreiber und Handball-Zeitung.de-Fan, André Sikora-Schermuly, eine 2.-Bundesliga-Mannschaft übernehmen kann.

An dieser Stelle findet ihr in der nächsten Woche ein HBZ-Interview von mir mit der ebenfalls scheidenden Links-Aussen Assina Müller, der Nr.4 von Mainz 05, die die Meenzer Dynamites in Richtung 1. Bundesliga zu Bayer 04 Leverkusen zum Ende der Saison verlassen wird.

Zum Saisonende eine kleine HBZ-Fotoserie für alle frei nach weiterlesen

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BL-A Wiesbaden BL-B Männer

1. BL-A Aufstiegs- Entscheidungsspiel: HSG Eschhofen/ Steeden – TSG 46 Kastel (Gustavsburg) 28:30

Die TSG 46 Kastel (Gustavsburg) berichtet:

Das Spiel war wie erwartet das knappe Spiel – wie die bisherigen auch.

Eschhofen kam besser ins Spiel und führte einen großen Teil der ersten Hälfte. Wir waren zwar im Angriff gut, machten aber zu viele Fehler in der Deckung. Nach 20 Minuten waren wir dann im Spiel und führten nach zwei Zeitstrafen des Gegners mit 14:11. Nach einer Manndeckung gegen Felix Holtkötter und Kai Jäger plus Zeitstrafen gegen uns verloren wir etwas den Faden und verspielten unsere Führung, um aber mit dem erwarteten Unentschieden in die Pause zu gehen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: (Weiterlesen) 3. Liga Frauen

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim – BV. Borussia 09 Dortmund II 38:28

Die Bretzenheimer-Ischn beenden die Saison erfolgreich auf dem 3.Platz der 3. Liga Frauen West

Zwar stand das auch vor dem Spiel schon fast fest, aber die Ischn wollten auf jeden Fall ihre tolle Saison mit einem Heimspielsieg im letzten Spiel krönen.

Der Start klappte auch gut und man ging nach kurzer Zeit mit 4:0 gegen den Tabellenneunten in Führung. Leider hielt dieser Vorsprung nicht lange an. Dortmund traf aus allen Lagen und konnte schnell auf 4:4 ausgleichen. Es folgte nun ein enges Kopf an Kopf Spiel. Dortmund konnte sogar mit 7:8 in Führung gehen und es dauerte eine Weile bis die Ischn sich über das 12:12 ihren Halbzeitvorsprung von 18:15 erobert hatten.
Die zweite Halbzeit war dann voll in Bretzenheimer Hand. Bald schon stand es 25:19 und nach 3/4 der Spielzeit hatte man sich beim Stand von 30:20 einen 10 Tore Vorsprung erarbeitet. Den gab man dann auch nicht mehr aus der Hand – Endstand 38:28.

Kurz vor Ende des Spiels gab es dann auch noch ein Sonder-Team-Timeout zu Ehren von Melani Marcantonio. Die Nummer 14 der Bretzenheimer Ischn muss aus gesundheitlichen Gründen ihre Karriere beenden. Im Anschluss an das Spiel selbst fanden dann noch weitere Ehrungen von scheidenden Spielerinnen statt.

Zum Saisonende die HBZ-Fotoserie nach weiterlesen für alle frei

• Weiterlesen »»»

Rubrik: Allgemein

Wallau hat Insolvenz angemeldet

Bonnkirch fristlos gekündigt

Die SG Wallau gGmbH hat Insolvenz angemelden, wie Geschäftsführer Markus Abels zwischenzeitlich bestätigte. (Das Geschäftsjahr endet am 30.Juni 2014.)

Stefan Bonnkirch wurde wegen mehrmaligem Nichtantretens zu Spielen fristlos entlassen. Er war auch schon längere Zeit nicht mehr zum Training erschienen. Die Geschäftsführung möchte derzeit keine Stellungnahme dazu abgeben.

Rubrik: BL-B Männer

Auringens und Nordenstadts Männer gehen wieder getrennte Wege

Nach sieben Jahren wurde die MSG Nordenstadt/ Auringen auf  Betreiben des TSV Auringen aufgelöst. Die Männer gehen nun als TuS Nordenstadt weiterhin in der BL-B an den Start.

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

2 Entscheidungsspiele auch bei den Damen

Es gibt 2 Kommentare »

SG Nied II – HSG Sindlingen/ Zeilsheim

Da es mit der FSG Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt nur einen Absteiger aus der Landesliga geben wird, wird auch nur eine Mannschaft aus der Bezirks-Oberliga absteigen.

Da die HSG Sindlingen/ Zeilsheim und die SG Nied II punktgleich sind und jeweils ihre Auswärtsspiele mit 23:19 gewonnen hatten, bestreiten diese beide Mannschaften in Nachbarschaftsduellen (die Hallen sind gerade mal 7 km entfernt) zwei Entscheidungsspiele. Die Verliererinnen müssen absteigen.

Samstag um 18.00 Uhr in Nied, Sontag um 18.00 Uhr in Sindlingen. SIS

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

Rückblick des Hessenmeisters – Damen Oberliga Saison 13/14

Die TSG Eddersheim berichtet:

Das Hessenmeister Team der TSG Eddersheim:

Torfrauen:
Mona Priester (39% gehaltene Bälle), Lisa Brennigke (42%) und Alessa Thiel (30%).

Feldspielerinnen:
Franzi Feick (130 Tore), Sändie Brieske (119), Sina Elter (91), Elli Stengelin (82), Judith Büttner (57), Nina Jost (55), Kirsten Jung (41), Sarah Bauer (37), Julia k. (21), Nadine Scherer (19), Julia H. (14), Anni Breitenfelder (12), Anne Sailler (9).

Trainerteam:
Jackie Johnson, Katja Wittmann, Heiko Pingel, Tobias Fischer.

Ein Rückblick über die sensationelle Saison 13/14 der Oberliga Damen der TSG Eddersheim, die mit der Hessenmeisterschaft und den Aufstieg in Liga 3 endete!

Nach den Abgängen unserer beiden Leistungsträgerinnen und erfahrenen Stützen Jackie Johnson sowie Jassi Krekel wurde das ohnehin schon jungen Team der TSG nochmals verjüngt. Es kamen „Perspektiv Spielerinnen“ dazu, Anni Breitenfelder und Alessa Thiel aus der eigenen Jugend sowie Nadine Scherer aus der B-Klasse.

Jedoch erkannte das Trainerteam Tobias Fischer, Jackie Johnson und Katja Wittmann, das dieses Team wollte. Es wollte im Training Gas geben, es wollte lernen ( wenn auch nicht immer alle!) und es wollte in der Oberliga viele Spiele gewinnen!

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mwD-Jugend

Die mD-Jugend der SG-Bretzenheim ist Handball Rheinhessen-Meister 2013/ 2014

Auch in diesem Jahr schaffte es das Team von Trainerin Melanie Gottron und Co-Trainer Leon Heinz, auf den 1. Platz des Jahrgangs 2001-2002.

Das Team (Alphabetisch):
Michel Albert, Sabastian Claßen, Noel Eichinger, Finn Engelmann, Henry Gottron, Stefan Krause, Norbert Kiss, Luca Molner, Philip Regner, Paul Scheffel, Tim Schmöller, Max Vogel, Sven Wagner, Martin Wollowski, Carl Wisker.
Co-Trainer Leon Heinz, Trainerin Melanie Gottron.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der 1.Platz vom ersten bis zum letzten Spieltag verteidigt. Mit einem Punktestand von 28:0 und einer Tordifferenz von 151 Toren ließ man den Gegnern keine Chance. Zurückzuführen ist der Erfolg auf eine hervorragende Trainingsbeteiligung und den Spaß den die Mannschaft während der gesamten Saison miteinander hatte.
Ein Dank auch an alle Eltern die uns während der gesamten Runde so toll unterstützt haben.

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt BL-B Männer

Es gibt doch 2! Aufstiegs-Entscheidungsspiele für die BL-A

Es gibt einen Kommentar »

Dem Einspruch von Eschhofen/ Steeden wurde statt gegeben

Das Erste
Sa, 10.05.14 18.30 Uhr HSG Eschhofen/ Steeden – TSG 46 Kastel (Gustavsburg)
Sporthalle Limburg-Eschhofen, Sportplatzstrasse, 65552 Limburg-Eschhofen

Das Zweite
So, 11.05.14 17.30 Uhr TSG 46 Kastel (Gustavsburg) – HSG Eschhofen/ Steeden
Sph. Wilhelm-Leuschner-Schule MZ-Kostheim, Waldhofstr.18, 55246 Mainz-Kostheim

SIS

Kommentar: Wim Smit – TSG 46 Kastel (Gustavsburg):
„Wir werden da wohl unter Protest spielen, da Samstag zu viele fehlen und dies nicht berücksichtigt wird!“

Rubrik: 1. Bundesliga Männer

HSV Handball Hamburg vor dem Aus?

Es gibt einen Kommentar »

Präsident Rudolph zurück getreten!

Laut Presseberichten soll Rudolph in den letzten zehn Jahren 25 Millionen Euro in den HSV Handball Hamburg gepumpt haben.

Der erst vor sechs Wochen ernannte Geschäftsführer Holger Liekefett wird wie folgt zitiert:
„Ich bin komplett geschockt. Wenn wir nicht schnell einen Bürgen oder Investor finden, dann wird es nur eine Konsequenz geben: Wir bekommen keine Lizenz und müssen die Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden. Alles auf null.“

Rubrik: 2. Bundesliga Männer

Botzenhardt zur GSV Eintracht Baunatal

Wie wir schon vor Wochen mutmaßten, wechselt Wallaus Rechtsaußen Philipp Botzenhardt zu Zweitligaaufsteiger GSV Eintracht Baunatal.

Rubrik: BL-E Männer

TV Erbenheim II: Gleich in der ersten Saison gelingt der Aufstieg!

Die Herren II des TV Erbenheim beenden die Saison auf dem 3. Platz und schaffen damit den Aufstieg SIS

Hinten von links: Carsten Kluge, Christian Born, Tobias Bücher, Christopher Reinsch, Jan Feuerstein, Julien Du Buy,
Vorne von links: Max Angerpointner, Marcel Gossmann, Simon von Michalkowsky, Marc Rappenecker, Michael Grabsch, Leo Merkel, David Kreusel, Thore Klewitz, Bastian Schäfer, Stefan Becht
Liegend: Sven Hanker

Es fehlen: Mark Bretz, Helmut Geiss, Lars Rippe, Jan Manns, Jan Paul van Bracht, Lorenzo Modica, Frederik Klingler, Julian Lang, Benni Lindhof, Torsten Gudd, René Maier, Marcel Christ

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

Medler-Brothers Jonas & Fabian zur TG Kastel

Daniel Clement ebenso

Somit hat der Kader der HSG Hochheim/ Wicker I/II drei junge Spieler weniger.

Rubrik: BL-A Wiesbaden Männer

Robert Magarin-Sanchez und Kai Zapototschny führen TGS Langenhain zum Titel in der Bezirksliga A

Von Manfred Schelbert im Wiesbadener Tagblatt und Kurier veröffentlicht:

Erst gab es Tristesse pur, am Ende ging schließlich die Sonne auf. Pardon, vielmehr gab es im Restaurant „Zur Sonne“ in Langenhain eine zünftige Meisterschaftsfeier mit bayrischem Frühschoppen. Eine Meistersaison mit Höhen und Tiefen, die die Handballer der TGS Langenhain in der Bezirksliga A aus dem Hut zauberten. Dabei war die Aussicht auf den Titelgewinn zu Beginn der Saison 2013/14 so weit von der TGS Langenhain entfernt wie der Nordpol vom Südpol.

Der komplette Artikel

Rubrik: (Weiterlesen) Jugend-Förderung mC-Jugend mwD-Jugend wC-Jugend wD-Jugend

Tag des Handball, Jugendturnier

Die Teilnehmer des Jugendturniers stehen fest, 80 Jugend-Mannschaften aus mehreren Landesverbänden nehmen am 6.9.2014 ab 10:30 Uhr in Frankfurt teil.

Bis zum 15.4. haben sich über 300 Jugendmannschaften für die 80 Startplätze der wD-, wC-, mD-, mC-Jugenden angemeldet. Das Losverfahren hat entschieden und die folgenden Vereine ausgelost, die auf den Vorfeldern der Commerzbank-Arena das Jugendturnier spielen.

• Weiterlesen »»»

Rubrik: (Weiterlesen) Turniere

TSG Eddersheimer Beach Turnier 2014

Liebe Handballfreunde,
die TSG Eddersheim möchte Euch in diesem Jahr wieder zu einem Beach-Turnier einladen.

Wann
04. – 06. Juli 2014
Wo
Beach – Plätze an der Staustufe Eddersheim
Für die Austragung stehen uns 2 Beachfelder zur Verfügung.

Anfangszeiten:
Freitag 04.07.14 ab 17.30 Uhr
Mixed Beach-Turnier
mit ortsansässigen Vereinen zur Einstimmung
Samstag ab 12.00 Uhr
weibl. & männl. B + A Jugend Beachturnier
Samstag ab 17.00 Uhr
Mixed Beach-Turnier
Im Anschluß an das Mixed-Turnier findet die
Beach-Party statt
Sonntag ab 11.00 Uhr
weibl. & männl. E + D + C Jugend Beachturnier

• Weiterlesen »»»

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Frauen

HSG Wiesbaden – TuS Kriftel II 25:23

Die TuS Kriftel berichtet:

Mit Rang fünf am Ende sehr zufrieden

Kriftel II hatte bei der HSG Wiesbaden in der ersten Hälfte in der Abwehr Probleme und musste sich am Ende knapp geschlagen geben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer

Junge Alte Herren: HSG Hochheim/ Wicker – MSG Schwarzbach 31:24

Die TuS Kriftel berichtet:

Finale um die Meisterschaft verloren

Die MSG Schwarzbach musste beim großen Favoriten mindestens unentschieden spielen, um erstmalig die Meisterschaft zu holen. Schon beim Aufwärmen zeigte sich, dass die Gastgeber ihr Team mit einigen ehemaligen Landesligaspielern verstärkt hatte. Trotzdem bestimmte die MSG die Anfangsphase und konnte mit 5:1 in Führung gehen. Danach kam aber Hochheim/Wicker ins Rollen und hatte beim 6:6 bereits ausgeglichen. Bis zum 10:10 konnte die JAH noch mithalten, dann setzte sich die größere individuelle Klasse und Stärke der Gastgeber durch. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr überrumpelt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer