Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

Aktuelle Kommentare zu Artikeln / Leserbriefe / News

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

TV Breckenheim verabschiedet sich mit Serie ins neue Jahr

Der TV Breckenheim informiert:

Meireis und Welkenbach fallen länger aus – Beer Spieler des Jahres

Der Dezember war der Monat des TV Breckenheim in der Handball-Landesliga. Der Auftaktniederlage gegen den TV Petterweil folgte der Sieg im Derby bei der HSG Hochheim/Wicker, der starken Auftritt gegen Oberliga-Absteiger HSG Wettenberg und kurz vor den Weihnachtstagen der souveränen Derby-Sieg gegen die TSG Eddersheim. „Diese Serie gibt uns Selbstvertrauen. Wir sind endlich in der Klasse angekommen und haben erkannt, was wir mit Teamgeist und Kämpferherz alles erreichen können.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Männer

SG Wallau: Interview mit Ralf Ludwig

Foto: Handball-Zeitung.de
Ralf Ludwig
41 Jahre alt. Diplom Bauingenieur

Hobbys:
Handball, Radfahren, Grillen und Freunde

Frühere Vereine
Als Spieler:

TSV Pfungstadt,
TV Groß-Umstadt,
TSG Groß-Bieberau

Als Trainer:
TGB Darmstadt (2002-2006 – 4 Jahre)
TV Groß-Umstadt (2006-2011 – 5 Jahre)
SG Wallau (2011-heute)

 

1) Ralf, Euer Saisonziel war der Klassenerhalt, jetzt habt Ihr noch alle Chancen auf die 2. Bundesliga. Hast Du vor der Saison bewusst tiefgestapelt oder hast Du die Leistungsstärke der Liga überschätzt?

Weder noch. Überrascht bin ich lediglich etwas von der Entwicklung und der Konstanz meiner Mannschaft. Ich war zwar davon überzeugt, dass wir eine starke Mannschaft haben und als Aufsteiger auch den Klassenerhalt schaffen werden. Das wir aber solch eine Hinrunde spielen, überrascht mich. Man muss dabei etwas relativierend wissen, dass wir insbesondere zum Saisonstart sehr viele enge Spiele hatten, die mit etwas Pech auch anders hätten ausgehen können. Mit dem stetig steigenden Selbstvertrauen wurden aber auch unser Spiel immer besser und solider. Das freut mich natürlich sehr. Die Liga ist genauso stark, wie ich Sie erwartet habe. In keiner Weise mit der Oberliga vergleichbar und insbesondere im athletischen Bereich sehr beeindruckend.

2) Euer Torverhältnis weist darauf hin, dass Ihr viele Spiele knapp gewonnen habt. Ist es eine Qualität Deiner Mannschaft, enge Spiele für Euch zu entscheiden?

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Turniere

TuS Kriftel: Der 16. Silvester-Cup

Selbst grüne Socken aus Mannheim spielen mit

Auch in diesem Jahr laden die Damen und Männer I wieder zum traditionellen 16. Silvester-Cup alle Handball- und Feierbegeisterten nach Kriftel in die Schwarzbachhalle ein. Das Turnier im Sie- und Er-Modus beginnt am Samstag, 28. Dezember, um 16.30 Uhr. Auch diesmal hat sich das Orgateam wieder etwas ganz spezielles einfallen lassen. Das Motto lautet: „Just-Neon – die Neon-Party“. Ob Kleidung oder Accessoires, gute Ideen für eine bunte Party sind willkommen. Es werden wieder spannende Spiele erwartet, zudem will das Team der Damen von Mainz 05 II und der Herrenmannschaft aus Nieder-Olm zum dritten Mal den Titel holen. Mittlerweile hat sich der Silvester-Cup weit über die Grenzen des Main-Taunus-Kreises herumgesprochen. Neu dabei ist Damenteam „HSG grüne Socken/rosa Hosen“ aus Mannheim. Auch Daniel Wernig sorgt für ein besonderes Team mit dem Namen „Incredibles“. Ab 21.30 Uhr legt DJ Holly dann Partymusik auf. Und für Verpflegung sorgen natürlich Helfer von den Krifteler Damen und den Männern der MSG Schwarzbach!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Kastel – SG Wallau II 43:19

Verdienter Pflichtsieg zum Jahresabschluss

Foto: HBZ-Redaktionsteam

Zum Abschluss dieses Handballjahres konnten die Handballer der TG Kastel den Zuschauern noch einmal einen echten Torraigen präsentieren. Mit einem 43:19 (20:9) Sieg konnte man die zweite Garde der SG Wallau in die Winterpause schicken.

Kastel startete konzentriert in die Partie und ließ keine Zweifel darüber aufkommen, wer den Platz heute als Sieger verlassen würde. Der Gegner hatte weder spielerisch noch körperlich etwas entgegenzusetzen, sodass Kastel den Vorsprung nach und nach ausbauen konnte. Jedoch schlichen sich ab Mitte der ersten Hälfte Fehler ein, die einem gegen einen besseren Gegner nicht unterlaufen sollten. Ein ums andere Mal konnte der Gegner über die schnelle Mitte gefährliche Akzente setzen und kam so zum Torerfolg. Auch im normalen Angriffsspiel agierte man zu passiv und gab dem Gegner so die Möglichkeit oftmals frei zum Wurf zu kommen. Im Angriff ließ man zu viele klare Torchancen liegen. Zwar war die Partie beim Stand von 20:9 schon entschieden, zufrieden konnten die Handballer der TG Kastel mit der gezeigten Leistung jedoch nicht sein.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Turniere

13. Nidda-Fraportcup: Melderekord gebrochen

115 Mannschaften nehmen am Nidda-Fraportcup 2014 teil

Es ist vollbracht. Das Teilnehmerfeld steht mit nur einer Ausnahme in der männlichen E-Jugend fest. Hier sind wir noch auf der Suche nach einer Mannschaft die das Feld komplettiert.
Interesse hierfür nehmen wir gerne entgegen.

Von Nord nach Süd von Ost nach West, heißt bei uns von Schiffdorf nach Konstanz von Leipzig nach Irmenach. Wir freuen uns über 115 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Frankreich die bei unserer 13. Auflage des Nidda-Fraportcup sich angemeldet haben. Es wird in 8 Großsporthallen in Frankfurt um den Turniersieg gespielt. Dies sind 1500 Sportler, Trainer und Betreuer die sich vom 03. bis 05. Januar bei uns in Frankfurt treffen. „Wir freuen uns auf das größte und bunteste Teilnehmerfeld das wir jemals beim Nidda-Fraportcup zu Gast nennen duften“, so Michael Struth der für die Spieltechnik über die 3 Tage während des Turniers verantwortlich ist.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mA Jugend Oberliga HHV

TSG Münster – mJSG Egelsbach/Arheilgen 38:33

Es gibt einen Kommentar »

TSG Münster A-Jugend informiert:

Münster überwintert auf Platz 2. und besiegt mJSG Arheiligen!

Am 22.12.2013 gastierte die mJSG Arheiligen in der Eichendorffhalle. Es war alles angerichtet für ein Spitzenspiel der Oberliga Hessen einzig und allein sorgte man sich im Lager der TSG aufgrund der Verletzten Fabian Frank und Julian Katzer, womit der reguläre Linkerückraum fehlte. Sowohl ohne Nikola Katalinic der wohl diese Saison nicht mehr für die TSG auf Torejagd gehen wird und ohne Marius Reinheimer der dem Team den Rücken in Richtung Heimatverein Bauschheim/Rüsselsheim kehrte startete die Partie.

Münster ging vor 200 Zuschauern mit 1:0 in Führung die Südhessen um Topscorer Lukas Gärtner ließen jedoch nicht auf sich warten und legten zum 1:1 nach. Nach zwei weiteren schnellen Toren (2:2) legte die Illner-Sieben erstmal einen 4:0-Lauf hin (6:2).Beim Stande von 14:7 konnte das Team vom Trainergespann Illner/Christmann erstmals auf 7 Tore davon ziehen und zwang den Trainer der Gäste zu einer Auszeit.Doch diese brachte die Hausherren auch nicht aus dem Konzept, im Gegenteil die Illner-Sieben spielte sich immer mehr in einen Rausch und zog zum Halbzeitstand von 21:11 davon.In der Halbzeit warnte das Trainergespann das Team eindringlich genau so weiter zu spielen wie in Halbzeit eins und die Gäste nicht unnötig stark zu machen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Oberliga HHV

HSG Kahl/Kleinostheim – TSG Münster 25:24

Die TSG Münster berichtet:

Münster verliert zum Jahresabschluss unglücklich

Die Handballer der TSG Münster sind zum Auftakt der Rückrunde haarscharf an einer Überraschung vorbeigeschlittert. Beim Tabellendritten HSG Kahl/Kleinostheim musste sich die Mannschaft um die Kapitäne Eryk Kaluzinski und Tim Kunz denkbar knapp mit 24:25 geschlagen geben. Damit überwintert die TSG auf dem zwölften Platz der Oberliga Hessen.

Nicht nur Trainer Thomas Gölzenleuchter blickt trotz der unglücklichen Niederlage zum Jahresabschluss optimistisch nach vorne. „Schade, dass wir aus Kleinostheim nichts Zählbares mitnehmen konnten“, sagte Gölzenleuchter, „wir haben aber die endgültige
Erkenntnis gewonnen, dass es in der Oberliga keine Übermannschaft gibt.“ In den restlichen 14 Spielen der Runde wird die TSG deswegen genügend Möglichkeiten haben, ihr Punktekonto entscheidend aufzubessern.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

TSV Burgdorf – HSG Handball Lemgo 28:29

Der TBV Lemgo berichtet:

A1-Jugend: Nach Halbzeitrückstand 29:28-Sieg in Burgdorf

Die erste Halbzeit lief allerdings gar nicht nach dem Geschmack des Lemgoer Coaches. Nach der ersten Führung zum 1:0 lagen die Lipper fortan zurück. „Wir haben Burgdorf durch unsere Fehler stark gemacht“, so Plesser zu den ersten dreißig Minuten. „Uns sind technische Fehler unterlaufen, wir werfen unvorbereitet aufs Tor. Das spielte natürlich dem Gastgeber in die Karten.“ Lemgo kassierte durch die Fehler im Angriff leichte Gegenstoßtore. „Sie haben unsere Fehler gnadenlos bestraft“, so der Lemgoer Trainer, der bereits in der 11. Minute beim Rückstand von 5:9 zur ersten Auszeit greifen musste. Danach kam sein Team zwar beim 8:10 auf zwei Tore heran, doch individuelle Fehler warfen den Gast immer wieder zurück. Mit einem Rückstand von bereits fünf Toren ging es in die Halbzeitpause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

TV Breckenheim – TSG Eddersheim 30:21

Der TV Breckenheim berichtet:

Brauer „braut“ das Sieger-Bier

Christian Brauer hat dem TV Breckenheim ein überaus wohlschmeckendes Sieger-Bier „gebraut“ und damit für eine feucht-fröhliche Weihnachtsfeier beim TVB gesorgt. Zwölf Treffer steuerte der Neuzugang beim 30:21 (15:12) im so wichtigen Duell in der Landesliga Mitte gegen die TSG Eddersheim bei und sicherte dem TVB zwei immens wichtige Punkte. So konnte sich das Team von Trainer Helmut Koch deutlich von den Abstiegsplätzen absetzen und kann nun optimistisch in die Rückrunde gehen. „Der dritte Sieg in Folge war für das Selbstvertrauen ganz wichtig“, freute sich Koch über die Leistungssteigerung seines Teams.
Der TVB ging engagiert in die Partie vor den rund 300 Zuschauern und schien den Gegner überrollen zu wollen. Nach vier Minuten stand es schon 5:1, ehe die Gäste besser in die Partie fanden, auch dank vieler leichtsinniger Fehler des TVB. 9:10 hieß es nach 21 Minuten. Der Rückstand wirkte wie ein Weckruf für den TVB, der nun konzentrierter spielte und zur Pause mit 15:12 führte. Immer wieder war es Christian Brauer, der die Lücken in der TSG-Abwehr fand.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Hochheim/Wicker II – TuS Holzheim II 28:30

Nach weiterlesen ein paar HBZ-Bilder vom Spiel

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Oberliga HHV

Eindrücke der Oberliga Saison 2013/14 der HSG VFR / Eintracht Wiesbaden !

Rubrik: Frauen

Frauen WM 2013 Finale: Brasilien erstmals Weltmeister

Es gibt 2 Kommentare »

Serbien – Brasilien 20:22

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

SG Wallau – TV Hüttenberg 25:34

25:34 gegen Hüttenberg – B-Jugend verkauft sich dennoch teuer!

Es gibt so Tage, an denen man am Ende doch noch deutlich verliert, und man dennoch sagen kann: „Schlecht gespielt haben wir nicht!“

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Pokal

Bezirks-Pokal

Viertelfinals:

MSG Flörsheim/ Raunheim – HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden I 19:40
TV Bad Vilbel – SG Wallau 19:34

Sonntag, 16:00 Uhr HSG Eschhofen/ Steeden – HSG Goldstein/ Schwanheim

Die Zweite Mannschaft der HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden hat das Final-Four bereits durch einen 29:25 Sieg gegen Eddersheim erreicht.

Rubrik: Allgemein

Für einige ist die HBZ zur Zeit leider nicht erreichbar …

Ursache ist unser Serverumzug, der von unserer Seite aus mittlerweile erfolgreich beendet ist!

Das Problem ist, dass der Server der HBZ durch den Umzug eine neue Anschrift (IP-Adresse) bekommen hat. Diese Anschriften werden von sogenannten DNS-Servern (Domain Name System) verwaltet – quasi die Telefonbücher des Internets. Diese „unterhalten“  sich miteinander und geben sich gegenseitig Änderungen und neue Anschriften bekannt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 2. Bundesliga Frauen

1.FSV Mainz 05 – TSG Ober-Eschbach 34:22

Es gibt einen Kommentar »

Nach weiterlesen ein paar HBZ-Bilder vom Spiel

Nach 20 minütiger Anlaufschwäche bestätigt  Mainz den Favoritenstatus und holt den Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten.

Und die m/w E-Jugend der JSG Gustavsburg-Bischofsheim (GuBis) stellten die Einlaufkids.

 

 

Auch um einen ihrer Trainer zu unterstützen …

Foto: GuBi E-Jugend Trainerin Assina Müller(4) – Sie steuerte 3 Tore zum Sieg der Mainzer bei.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen

Frauen WM 2013 1/2-Finale: Serbien – Polen 24:18

Es gibt einen Kommentar »

Gastgeber Serbien zieht gegen Polen souverän ins WM-Finale ein (So., 17.10 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

Rubrik: mA Jugend Oberliga HHV

Vorbericht: TSG Münster – mJSG Egelsbach/Arheilgen

Es gibt einen Kommentar »

TSG Münster A Jugend informiert:

Alles ist angerichtet für ein gutes Spiel zum Jahresabschluss!

Münster beginnt mit den Wochen der Wahrheit! Arheiligen zu Gast in der Eichendorffhalle Münster

Zwei Tage vor Weihnachten gastiert die mJSG Arheiligen/Egelsbach bei der A Jugend der TSG Münster. Zur Zeit rangieren die Darmstädter mit 19:7 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz – einem Platz hinter der heimischen TSG- .Die Südhessen haben bereits ein Spiel mehr bestritten als die Spieler von Jens Illner & Bene Christmann mit 9 Siegen, 3 Niederlagen und einem Remis gegen die Ligaspitze aus Melsungen ist das Team mehr als im Soll. Mit 470 Toren stellt Arheiligen den stärksten und dominantesten Angriff der Liga in der Abwehr hingegen läuft es noch nicht ganz rund hier stellt man die fünft schlechteste Abwehr der Oberliga Hessen. Der stärkste Angriff der Liga wirft pro Spiel im Schnitt 36 Tore – hier kommt es zu einem statistischen Highlight trifft der beste Angriff in Münster doch auf die beste Abwehr der Liga.
Im Hinspiel unterlag die Illner-Sieben mit drei Toren unglücklich. Doch zu Hause ist das Team um die verletzten Katzer,Katalinic und Frank noch ungeschlagen und möchte es auch weiterhin bleiben. Desweiteren zeichnet sich bei den Südhessen eine kleinne „Auswärtsschwäche“ ab alle 7 Minuspunkte kassierte man in fremden Hallen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

Vorbericht TV Breckenheim – TSG Eddersheim

Es gibt 2 Kommentare »

Der TV Breckenheim informiert:

Das Weihnachts-Derby am Samstag um 17 Uhr

Am vergangenen Sonntag haben sich die TSG Eddersheim (31:26 gegen die SG Nied) und der TV Breckenheim (25:21 gegen die HSG Wettenberg) noch über ihre Heimsiege gefreut, seit Montag gilt für beide Mannschaften die Vorbereitung auf das Derby am kommenden Samstag um 17 Uhr in der Breckenheimer Sport und Kultur Halle.

Der TVB erwartet ein heißes Duell. „Das wird sicher eine emotionale Partie auf Augenhöhe“, rechnet Kapitän Mathias Beer mit einer knackigen Aufgabe für sein Team. Neben einer ausgeklügelten Taktik sind Leidenschaft und bedingungsloser Kampfgeist jene Zutaten, mit denen das Spiel der Koch-Truppe gegen den Tabellennachbarn reichlich gespickt sein muss.
„Wir nehmen jede Partie ernst und solch ein Derby kurz vor Weihnachten nehmen wir noch ein wenig ernster“, so Beer, denn man ist gewarnt vor dem Team aus dem Main-Taunus Kreis. Diese lieferten zuletzt eine starke Leistung gegen die SG Nied und zeigten bereits mit Erfolgen gegen Petterweil und Oberursel, dass sie besser sind als der momentane Tabellenstand. Entsprechend konzentriert empfängt das Team aus dem Ländchen die Mannschaft von Taktikfuchs Thomas Scherer.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Pokal

Pokalhit für die Handballer des TV Bad Vilbel

Am Samstag 21. Dezember um 18.00 Uhr trifft die 1. Männermannschaft des TV Bad Vilbel (Bezirksliga A, Wiesbaden/ Frankfurt) in der Qualifikation zum DHB-Pokal 2014 auf den Drittligisten aus Wallau.

In der ersten Pokalrunde mit einem Freilos bedacht, mussten die Vilbeler Anfang September beim TV Bad Schwalbach antreten und konnten sich dort mit 29:26 durchsetzen. Ende Oktober stand die nächste Pokalrunde beim Ligakonkurrenten HSG Seckbach/ Eintracht an. Endlich konnte die Mannschaft einmal in Bestbesetzung antreten und auch das vorhandene Potential abrufen. Früh stellte die Mannschaft die Weichen auf Sieg und konnte einen überzeugenden 39:27 Erfolg feiern.
Die Mannschaft der SG Wallau ist natürlich klarer Favorit, sind sie doch gerade vor ein paar Wochen gegen den Bundesligisten THW Kiel in der laufenden Pokalrunde ausgeschieden.
Trotzdem freut sich die junge Mannschaft auf dieses aussergewöhnliche Spiel. In der langjährigen Geschichte der Bad Vilbeler Handballer ist es das erste Mal, dass man in einem Pflichtspiel gegen einen so hochklassigen Gegner antreten muss.
Natürlich wollen wir die Mannschaft lautstark unterstützen und laden alle Freunde und Fans, zu dem für den TV Bad Vilbel einzigartigen Spiel, herzlich ein. Leckerer Glühwein und Würstchen vom Grill stehen zur Stärkung bereit.

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

Favoriten ärgern ausdrücklich erlaubt! SG-Team empfängt zum Topspiel den TV Hüttenberg

Am Samstag um 16 Uhr wird den SG-Fans wieder ein Leckerbissen in Sachen Jugendhandball geboten. Mit dem TV Hüttenberg gastiert ein absolutes TOP-Team in der Ländcheshalle. Im Hinspiel gab es die erste böse Klatsche gegen ein B-Jugend-Team seit Monaten. Vorher gewann man alle Spiele souverän, man kannte das Gefühl zu verlieren schon gar nicht mehr. Die Niederlage glich einem Stachel der tief saß…

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

Vorschau: HSG Hochheim/ Wicker II – TuS Holzheim II

Die HSG Hochheim/Wicker informiert:

01.12.2013 TSG Münster II – HSG Hochheim/ Wicker II 36:23 (15:14)
07.12.2013 HSG Hochheim/ Wicker II – SG Wallau II 29:33 (13:19)
14.12.2013 HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden II – HSG Hochheim/ Wicker II 35:30 (16:13)

Die HSG Hochheim/ Wicker II hat am kommenden Samstag, 21. Dezember, die Chance, am Ende einer verkorksten Vorrunde noch ein Ausrufezeichen zu setzen.

Ein Sieg in der Wickerer Goldbornhalle gegen die TuS Holzheim II – Anwurf ist um 18 Uhr – wäre mehr als zwei Punkte wert. Es wäre das Signal zur Aufholjagd. Die Kampfansage an die Konkurrenz im Abstiegskampf der Handball-Bezirks-Oberliga, auf die man zu Beginn der Rückrunde reihenweise trifft.
Acht Niederlagen und nur ein Sieg aus den vergangenen neun Partien ist eine Negativserie, die sich die zweite Mannschaft in den acht Spielzeiten seit Gründung der HSG selten erlaubt hat. Die Gründe dafür sind sicher vielschichtig, doch diese zu analysieren, darauf kommt es zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht an. Jetzt zählt nur, dass die Mannschaft ihr derzeit bestes Leistungsvermögen abruft, jeder Spieler sich in den Dienst des Teams stellt.
Nach den Enttäuschungen in den Duellen gegen die TSG Münster II (23:36) und Schlusslicht SG Wallau II (29:33) gibt die jüngste Vorstellung Anlass, für Samstag optimistisch zu sein. Zwar verlor die HSG erneut, und zwar mit 30:35, jedoch nicht bei irgendeinem Gegner, sondern beim ungeschlagenen Tabellenführer HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden II. Und auch nicht mit irgendeiner Aufstellung, sondern mit dem letzten Aufgebot. „Wenn wir diesen Kampf in die nächsten Spiele mitnehmen und die verhinderten und verletzten Spieler wieder an Bord sind, werden wieder positive Ergebnisse folgen“, ist sich Trainer Nico Schmitz sicher.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Oberliga HHV

TSG Münster: Eine echte Herausforderung am Vierten Advent

Es gibt einen Kommentar »

Die TSG Münster informiert:

Während die meisten Oberligisten bereits die Winterpause eingeläutet haben, eröffnet die TSG Münster am kommenden Wochenende noch die Rückrunde. Mit der Partie bei der HSG Kahl/Kleinostheim steht die Mannschaft von Trainer Thomas Gölzenleuchter dabei am Sonntag um 17 Uhr vor einer schweren Aufgabe.

Kahl belegt vor allem wegen seiner Heimstärke den vierten Tabellenplatz, nur die HSG Wiesbaden konnte bisher einen Punkt aus der Maingauhalle in Kleinostheim entführen. Nach der 20:25-Niederlage bei TuS Holzheim hat die Mannschaft vor heimischem Publikum etwas gut zu machen. Münster ist sich nicht zuletzt wegen der deutlichen Niederlage zum Saisonstart ob der Stärke des Gegners bewusst, muss sich derzeit aber vor keinem Gegner verstecken. „Mit der Moral, der in der Mannschaft steckt, sind wir nicht chancenlos“, meint TSG-Abteilungsleiter Stefan Dobhan, „nach dem Sieg in Baunatal können wir außerdem die schwere Aufgabe ohne den großen Druck angehen.“

Rubrik: Frauen Nationalmannschaft

Frauen WM 2013 1/4-Finale: Dänemark gewinnt mit 28:31

Es gibt 11 Kommentare »

Deutschland – Australien 36:15
Deutschland – Tschechien 37:32
Deutschland – Rumänien 26:23
Deutschland – Tunesien 26:20
Deutschland – Ungarn 27:26

Deutschland – Angola 29:21

Deutschland – Dänemark 28:31

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

SG Wallau II – HSG Anspach/ Usingen 30:38

Es gibt 2 Kommentare »

Verdiente Niederlage gegen Altstars!

 

Zu selten packten die sehr jungen Spieler der SG Wallau II so beherzt zu wie hier Mario Rauh (Nr, 13, Foto: HBZ).

Diesmal spielten die Jungs keine gute Halbzeit, man war über die 60 min gesehen gegen die “Altstars“ aus Anspach/ Usingen einfach überfordert.
Liefen doch gleich drei ehemalige Idsteiner Spieler, Ghinea, Hormann und Cojocar bei den Gästen auf und zeigten, dass sie immer noch gut Handball spielen können. Gerade im Spiel eins gegen eins sah man bei Wallau II ziemlich “alt“ aus, die Zweikämpfe wurden einfach nicht angenommen, geschweigend sich gegenseitig ausgeholfen, man machte es den Gästen gerade in der ersten Halbzeit ziemlich einfach.
Vielleicht lag es daran, das die HSG mit ihrer sehr harten und ruppigen Abwehr, den jungen Nachwuchsspielern der SG einfach den Schneid abkauften?

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Pokal

Damen Bezirks-Pokal-Halbfinale

TuS Holzheim – TuS Kriftel 16:29

Der Gegner im Finale ist die der HSG VfR/ Eintracht Wiesbaden.

Rubrik: Männer Pokal

Auslosung DHB-Pokal-Viertelfinale

HSG Wetzlar – SG Flensburg-Handewitt
MT Melungen – Frisch Auf Göppingen
Rhein-Neckar Löwen – VfL Bad Schwartau
Füchse Berlin – TBV Lemgo

Termine: 25.+26.02.2014

Final-Four am 12.+13.04.2014 in Hamburg.

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

TuS Kriftel – SG Bruchköbel 31:16

TuS Kriftel berichtet:

Kantersieg gegen ein Spitzenteam

Alina Volke musste einiges einstecken und warf noch dazu vier wichtige Tore (Foto: Norbert Kloss).

Damit hatten wohl nicht einmal Optimisten gerechnet: Die Gastgeberinnen wiesen nach der knappen und unglücklichen Niederlage gegen den Zweiten Bensheim/Auerbach II nun mit der SG Bruchköbel ein Spitzenteam deutlich in die Schranken. Damit haben sich die Gäste aus dem Rennen um Platz eins vorerst verabschiedet, während sich Kriftel an den Gegner heranpirscht und mit sehr guten 12:10-Punkten als prächtiger Tabellenfünfter überwintert. Wer hätte das nach dem ungewöhnlichen Saisonbeginn mit drei Ein-Tore-Niederlagen in Serie gedacht?

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Oberliga HHV Mitte wC-Jugend

Kriftel – Bad Soden/ Schwalbach/ Niederhöchstadt 27:33

TuS Kriftel berichtet:

Im Spitzenspiel bis zum Schluss alles gegeben

Annika Rügheimer warf acht ihrer neun Tore nach der Pause.

Mit einem Heimsieg wäre es nochmal spannend um die Meisterschaft in der wC HHV-Oberliga Mitte geworden. Leider konnte dieser nicht erreicht werden, dafür erwies sich der Gegner am Ende doch als zu stark für die Krifteler Mädels. In den ersten fünf Minuten entwickelte sich bis zum 4:5 noch eine ausgeglichene Partie. Anschließend folgten zehn Minuten, in denen Bad Soden die Oberhand gewinnen konnte. Keine konstante Abwehrarbeit und Blitzangriffe von wenigen Sekunden, machten es den Gästen sehr einfach, um auf eine Sechs-Tore-Führung davonzuziehen. Die Sodener kamen immer wieder über ihre kraftvollen Halben sowie gekonnte Kreis-Anspiele zu Toren. In der Folge war das Spiel bis zur Pause aber wieder ausgeglichen. Bad Soden schaffte es in der zweiten Halbzeit zwar, sich auf 24:16 (35.) abzusetzen, konnte aber beim 25:30 (45.) wieder eingefangen werden. Mehr war für Kriftel an diesem Tag trotz einer kämpferisch starken Leistung bis zum Schluss nicht drin. Bei beiden Teams dominierten jeweils drei Spielerinnen dieses ausgeglichene Spiel.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Allgemein

TuS Kriftel: Weitere Berichte

Nach weiterlesen

Damen II: Kriftel – HSG Wiesbaden 23:21 (9:11)
Männliche D2.1-Jugend: TG Kastel – Hofheim/Kriftel 19:21 (9:11)
Männliche E-Jugend: Kriftel – PSV Grün-Weiß Wiesbaden I 11:38 (3:16)

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Sindlingen/ Zeilsheim – TV Erbenheim 27:34

1. Herren des TV Erbenheim im letzten Spiel des Jahres mit 34:27 (19:9)-Sieg gegen Verfolger Sindlingen/Zeilsheim

Um aus eigener Kraft den Klassenerhalt srühzeitig zu schaffen, musste in der letzten Partie des Jahres der Grundstein gelegt werden. Man konnte von Beginn an sehen, dass der TVE keinen Zweifel über den Sieger aufkommen lassen wollte und ging konzentriert in das Spiel.
Gegen den starken Rückraumschützen Fribolin spielte der TVE eine verlagerte 5:1-Deckung, die das Spiel von Beginn an im Griff hatte.  Mit der richtigen Spielfreude im Angriff konnte der Vorsprung über 12:4 bis zum Halbzeitstand von 19:9 ausgebaut werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Allgemein

Weitere Berichte des TV Erbenheim

1. Damen: Endlich Winterpause: 37:13 (Hz.: 19:9) Niederlage gegen TuS Dotzheim

Ähnliches Bild wie so oft. Nach konzentriertem Beginn bis zum Stand von 7:7 war man recht zufrieden. Der Angriff funktionierte, die Abwehr stand halbwegs sicher.
Dann der komplette Einbruch. Wie bereits im spiel der Zweiten am Tag zuvor, schlichen sich eklatante Abspiel- und Fangfehler ein, die gepaart mit mangelndem Rückzugverhalten, am Ende eine sicherlich zu hohe 37:13-Niederlage. Und auch im letzten Spiel im Jahr 2013 blieb dem TVE das Verletzungspech treu. nach Luisa Walter (Verdacht auf Meniskusverketzung) verletzte sich auch noch Neuzugang Selina Winkler (leider bereits bestätigter Bänderriss). Somit dürften wir statistisch gesehen für alle Verletzungen für die kommenden 5 Jahre bereits hinter uns haben,
und freuen uns, wenn im Jahr 2014 die Verletzten nach und nach wieder zum Team stoßen und sich langsam wieder Normalität einstellt.

Einen guten Einstand feierte marlen Katzmann im Tor, die gemeinsam mit Theresa Schuhmacher eine noch höhere Niederlage verhinderte.

Für den TVE erfolgreich: Gardner 5, Cinar 6, Veri 1, G. Katzmann 1

und nach weiterlesen
2. Damen: 26:14-Niederlage beim TV Hattersheim, nach guter ersten Halbzeit
Punktverlust beim Stolperstein Dotzheim – 17:17

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TSG Münster III – TG Kastel 27:25

Knappe Niederlage gegen direkten Abstiegskonkurrenten

Nach einer ausgeglichenen Partie musste sich die TG Kastel dem Gastgeber TSG Münster III mit 27:25 (14:13) geschlagen geben und befindet sich nun auf einem Abstiegsplatz.
Die Partie war von Beginn an sehr ausgeglichen. Im Angriff spielte man sehr geduldig und agil. Man schaffte es immer wieder entscheidende Lücken in die gegnerische 6:0- Deckung zu reißen. In der Abwehr hatte man jedoch einige Abstimmungsprobleme, welche immer wieder dazu führten, dass die Gastgeber oft frei zum Wurf kamen. Doch keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. So ging Münster mit einer 14:13 Führung in die Pause.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bezirksliga E (Wiesbaden)

HSG Neuenhain/ Altenhain II – TV Igstadt II 22:29

Igstadts Zweite geht nach großem Kampf als verdienter Sieger vom Platz

Das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage, bescherte der zweiten Garnitur, der Handballer aus Igstadt, den vierten Tabellenplatz. Lange sah es nicht nach so einem klaren Erfolg über den Tabellenzweiten Neuenhain/ Altenhain aus. Die Jungs um Trainer Jordan mussten schon 110 % Leistung abrufen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Bis zum 4:3 verlief die Partie ausgeglichen, doch dann zog die HSG auf 8:4 davon. Eine derbe Klatsche drohte. Die genommene Auszeit, bei der eine komplette taktische Umstellung besprochen wurde , brachte den gewünschten Erfolg. Timo Meurer und Niklas Welbers sollten die zwei Hauptakteure von Neuenhain/Altenhain „kurz“ nehmen. Die Mannschaft rund um Kapitän Tim Roßmann schaffte mit vier Treffern in Folge den Ausgleich zum 8:8. Immer wieder brachte Marcel Vanvor, im Tor, den Gegner mit klasse Paraden schier zur Verzweiflung. Leistungsgerecht ging man mit 12:12 in die Halbzeit.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mA Jugend Oberliga RPS

TV Kirrweiler – HSG Nordsaar 38:33

Bilderslideshow nach weiterlesen

Das letzte Spiel 2013 war ein Start-Ziel Sieg des TV Kirrweiler.Gegen eine Mannschaft die durch ihre Ergebnisse schwer Einzuschätzen war begann die Heimmannschaft sehr Konzentriert. Durch heraus gespielte Bälle der Abwehr konnte man mehrere Konter zum 6:1 nutzen. Danach war das Spiel biss zur Halbzeit ausgeglichen. Beide Mannschaften legten nicht viel Wert in die Abwehr so dass es beim stand von 20:16 zur Pause ging. Wie in der ersten Hälfte hatte der TVK den besseren Start und konnte wiederum durch Konter sich schnell weiter absetzen. Wie im Auswärtsspiel in Haßloch kam durch den Spielerwechsel ein Bruch ins Spiel dass die HSG zur Resultats Verbesserung nutzte.Mann hatte aber nie das Gefühl dass die HSG das Spiel gewinnen könnte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt mB Jugend

TG Schierstein – TuS Dotzheim 21:32

Einen rabenschwarzen Tag…

erwischten die B-Jugend-Jungs der Turngemeinde Schierstein ausgerechnet beim Derby mit dem TuS Dotzheim. Die frühe Anwurfzeit von 9.30 Uhr merkte man unseren Spielern deutlich an, während die Dotzheimer Spieler sich davon unbeeindruckt in einen Rausch spielten. Gleich in den ersten Aktionen war zu sehen, wer dieses Derby unbedingt gewinnen will. Gleich drei Abpraller wurden von den hellwachen Dotzheimer Spielern eingesackt und sicher verwandelt und bedeuteten ein 0:4 zum Start. Auch ein Team-Time-Out und einige Abwehrumstellungen rüttelten die Jungs nur kurzfristig wach. Der TuS zog mit einfachen Mitteln unsere Abwehr auseinander und hatte immer die passende Antwort parat. Dazu hielten Giannino Pollinger und Ugur Toru im Gästetor sehr stark. Unser Torwart Jan Ullrich hingegen erwischte einen gebrauchten Tag. Während Dotzheim immer sicherer wurde und kaum Fehler produzierte, agierte die TG Sieben zunehmend unsicherer und fehlerhaft. Einer guten Aktion folgten drei schlechte Aktionen, so dass Dotzheim zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg kam. Kein Schiersteiner Spieler konnte an diesem Tag Normalform erreichen. Auch der Trainer Fleischer konnte keine Impulse setzen und war mit seiner gewählten Taktik und getanen Spielerwechseln nach Spielschluss nicht zufrieden. Er vergaß sogar, die Torschützen aufzuschreiben.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TGS Langenhain 21:26

Die TGS Langenhain informiert:

TGS Langenhain festigt Tabellenführung

Die Schiersteiner Vereinsführung hatte alles dafür getan, um dem Spitzenspiel einen angemessenen Rahmen zu geben. Die fast 300 Zuschauer erlebten dann auch über weite Strecken eine hochklassige und spannenden A-Liga-Begegnung, in der sich der Tabellenführer dank eines überragenden Kai Zapototschny (Foto) gegen eine starke Schiersteiner Mannschaft verdient durchsetzte.

Die Nervosität war beiden Mannschaften zu Beginn des Spiels anzumerken. Zudem hatten die Teams gehörigen Respekt voreinander. Während sich Schiersteins Trainergespann für eine Manndeckung gegen Marlon Schwarz entschied, setzte Langenhains Trainer Robert Magarin auf eine 6:0 Abwehrvariante mit der Vorgabe, Schiersteinsteins Top-Torschützen Sebastian Häuser und Pascal Kilian immer wieder frühzeitig zu stören.

Den besseren Start ins Spiel hatten die Hausherren, die nach 6 Minuten mit 2:0 in Führung gingen. Zwei Minuten später glichen Langenhains Angreifer zum 2:2 aus und Daniel Rodius, der im Langenhainer Tor wieder eine Top-Leistung abrief, vereitelte serienweise beste Schiersteiner Chancen. Danach zogen die Gäste, immer wieder angetrieben von Kai Zapototschny, bis zur 17. Spielminute auf 7:3 davon.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Oberliga HHV

HSG Baunatal – TSG Münster 32:37

Die TSG Münster berichtet:

Münsters Aufwärtstrend setzt sich im Schlüsselspiel fort

Es ist fast ein wenig schade, dass sich das Handball-Jahr dem Ende zuneigt und bald die Oberliga Hessen eine Pause einlegen wird. Denn die Formkurve der TSG Münster zeigt seit Wochen nach oben. Mit dem 37:32 (20:16) im Schlüsselspiel bei Tabellennachbar HSG Baunatal holte die Mannschaft von Trainer Thomas Gölzenleuchter am Sonntagabend nun den dritten Sieg aus den letzten vier Spielen. „Kompliment an die ganze Mannschaft“, freute sich Gölzenleuchter, „sie ist sehr souverän mit dem Druck umgegangen und hat ergebnisorientiert gespielt“. In Anlehnung an den Rock-Titel der Sportfreunde Stiller entfuhr dem zufriedenen Coach ein „Applaus, Applaus!“
Über weite Strecken der ersten Halbzeit hatte sich noch keine der beiden Mannschaften absetzen können, die Nordhessen um ihren überragenden Linkshänder Kevin Trogisch (11 Tore) kämpften verbissen um eine ihrer letzten Chancen im Abstiegskampf. Münster setzte sich zwar kurzzeitig auf 10:8 ab, jedoch drehte Baunatal den Spieß zum 15:14 wieder um. Eine Steigerung in der Deckung führte dazu, dass die Gäste sich in den Schlussminuten noch ein Vier-Tore-Polster für den zweiten Durchgang schafften.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TGS Langenhain 21:26

Es gibt einen Kommentar »

Über 300 Zuschauer in der Bezirksliga A

Eine grandiose Stimmung verbreiteten die über 300 Zuschauer, die das Spitzenspiel der Bezirksliga A zwischen der gastgebenden TG Schierstein und den favorisierten Gästen aus Langenhain sehen wollten. Von dieser Stimmung angesteckt, entwickelte sich eine hektische Partie, in der die Heimmannschaft vor allem im Angriff nie wirkliche Durchschlagskraft entwickelte. Jedes Tor musste sich schwer erkämpft werden, während die Gäste über ihr schnelles Umschalten mehrere einfache Tore erzielten. Die wechselnden Manndeckungen gegen die Topspieler Wanner und Schwarz verfehlten ihr Ziel, das Angriffspiel der Gäste zu stören, zwar nicht, doch mehrere einfache Gästetore und verfrühtes und fehlerhaftes Abschließen der Hafenstädter besorgten einen 8:14 Pausenstand. In Halbzeit zwei wurde sich vorgenommen, es mit der gewohnten 6:0 Deckung zu probieren und den Gast mit eigenem Tempospiel mehr unter Druck zu setzen. Bis zum 18:21 war die Partie dann auch offen, bevor ein Doppelschlag von Kai Zapototschny, der auch öfter aus dem Rückraum traf, das Spiel entschied. Glückwunsch an die Gäste, die auf jede von uns gestellte Aufgabe eine Antwort hatten und somit verdient gewannen und auch verdient auf Tabellenplatz 1 überwintern.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Männer

TV Groß Umstadt – SG Wallau 31:35

Die SG Wallau berichtet:

SG krönt tolle Hinrunde mit Sieg im Derby

Zum letzten Spieltag der Hinrunde in der 3. Liga Ost hat unsere Ländchescrew die gut 100 mitgereisten Wallauer Anhänger gestern vorweihnachtlich mit einem Auswärtssieg beschenkt. Beim TV Groß-Umstadt, dem Ex-Verein unseres Trainers Ralf Ludwig, gewannen die Jungs mit 35:31 (15:12) und überwintern damit sensationell auf dem zweiten Tabellenplatz – und das als Aufsteiger!
Auch gestern benötigte die Mannschaft wie schon in den letzten Wochen keine lange Anlaufzeit. Benedikt Seeger und Lucas Lorenz eröffneten die Partie mit einem Doppelpack und zeigten den Gastgebern damit direkt, in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Allerdings merkte man auch den Hausherren den Rückenwind an, den sie nach zuletzt zwei Siegen nacheinander in das Spiel mit ihrem ehemaligen Coach nehmen wollten. Es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch: Über die Zwischenstände 5:5 (11.), 9:9 (21.) und 10:10 (25.) war fünf Minuten vor der Pause noch nicht ersichtlich, wer die Partie zum Schluss für sich entscheiden sollte. Dann aber trafen Stefan Bonnkirch (3) und Philipp Botzenhardt (2) noch fünf Mal für unsere Mannschaft, während Groß-Umstadt „nur“ zweifach einnetzen konnte. Mit einer 15:12-Pausenführung im Gepäck ging es in die Kabinen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mC-Jugend Oberliga HHV

SG Wallau – TSV Griedel 31:17

Back in the game…

Die „Wild Boys“ haben sich mit einem souveränen 31:17 (12:9) gegen den TSV Griedel eindrucksvoll zurück gemeldet im Kampf um die Oberliga Mitte-Krone. Der TSV erwies sich 35 Minuten als der erwartet unangenehme Gegner, der insbesondere auf seiner rechten Rückraumseite einen starken Gegenpart zum Wallauer Rückraum aufwies und mit aller Macht dagegenhielt. Gelungene Paraden von Nico Robinson gaben der auf schnellen Beinen und mit wachem Kopf arbeitenden Abwehr Sicherheit und trieben die Mannschaft nach vorne; Finn Welkenbach stand dieser Leistung nach seiner Einwechslung in nichts nach. Im Angriff gab es endlich wieder mehr Bewegung ohne Ball, der Druck auf die Nahtstellen war da, das Zusammenspiel funktionierte und führte zu sehenswerten Treffern. Insbesondere der den hocheffektiven Max Kroth ablösende Bene Schmidt machte ein gutes Spiel, glänzte als Vorlagengeber und mit viel Spielverständnis.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

TSG Eddersheim – HSG Sulzbach/ Leidersbach II 34:23

Die TSG Eddersheims berichtet:

TSG Eddersheims Oberliga Damen gehen als Herbstmeister in die Pause

Der 11. Spieltag brachte an der Spitze der Damen Oberliga Hessen keine Veränderung. Die TSG Eddersheim gewann das letzte Spiel im Jahr 2013 im Karl Eckel Weg Hattersheim gegen die HSG Sulzbach/ Leidersbach 2 mit 34:23 (19:13) und bleibt somit an der Spitze. Ärgster Verfolger bleibt nach dem 37:26 Auswärtssieg in Böddiger die HSG Bensheim/ Auerbach 2. Somit stellt sich die Tabelle zum Abschluss der Hinrunde wie folgt dar: die TSG Eddersheim führt mit 20:2 Punkten vor Bensheim 2 mit 17:3 und Böddiger 16:6 Punkte. Danach klafft eine weitere Lücke bis zum Tabellen Vierten, Bruchköbel (13:9 Punkte).

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

TV Breckenheim – HSG Wettenberg 25:21

Der TV Breckenheim informiert:

Die Katze von Breckenheim entnervt Gäste

Wie heißt es so schön: Je oller, je doller! Vor kurzer Zeit noch von schmerzhaften Bandscheibenbeschwerden lahm gelegt, zeigte sich Mathias Beer beim so wichtigen Sieg gegen die HSG Wettenberg geschmeidig und verdiente sich den Beinamen „Die Katze von Breckenheim“. Denn mit seinen reaktionsschnellen Paraden entnervte der emotionsgeladene Torwart-Oldie die Gäste und war maßgeblich am 25:21 (14:10) Sieg seines TV Breckenheim gegen die HSG Wettenberg beteiligt. Damit gelang dem TVB ein wichtiger Sieg und Torwart Matze Beer verdiente sich die Note 1 mit Sternchen.
Von der ersten Minute an entwickelte sich ein hochklassiges Spiel auf ganz hohem Landesliga-Niveau. Nichts war mehr beim TVB von dem zaudernden Spiel der vergangenen Wochen zu sehen. Stattdessen nahmen die Gastgeber den Kampf angetrieben von Neuzugang Christian Brauer an, der auch gleich den ersten Angriff mit seinem ersten Treffer abschloss. Er riss das Team gemeinsam mit Matze Beer mit, gaben ihm Sicherheit und Selbstbewusstsein. Und auch Robin Lorenz zeigte in der ersten Halbzeit, wie flink und mutig er sein kann.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG Handball Lemgo – SC DHfK Leipzig 30:25

Der TBV Lemgo berichtet:

Lemgos A-Jugend in der Bundesliga mit klarem Sieg gegen Leipzig

„Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen“, sah Plesser sein Team gleich von Beginn an vorne. Lemgo präsentierte sich hellwach, legte über 4:2 und 9:6 vor. „Die Jungs haben das gespielt, was wir uns vorgenommen haben und im Vorfeld besprochen hatten“, lobte ihr Trainer den Auftritt gegen die Sachsen. Die Führung zur Pause hätte durchaus noch etwas höher ausfallen können, denn Lemgo vergab unter anderem einen Strafwurf und zwei freie Möglichkeiten. Mit 14:12 ging es in die Kabine.

„Der Start in die zweite Halbzeit war überragend“, sah Lemgos Trainer nach nur drei Minuten Spielzeit das 19:14 seiner Mannschaft. Die Auszeit der Gäste spielte allerdings eher den Hausherren in die Karten. Lemgo erhöhte mit zwei Treffern in Folge auf 21:14. Aufgrund von strittigen Zeitstrafenentscheidungen gelang es Leipzig, die nun ihre Abwehr von der 6:0 auf die 3:2:1-Variante umgestellt hatten, wieder etwas näher an Lemgo heranzukommen. Bis auf vier Tore (24:20) verkürzte der Sportclub acht Minuten vor Schluss.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG VFR/Eintr. Wiesbaden – HG Oftersheim/ Schwetzingen 31:25

Hier schon mal die HBZ-Bilder vom Spiel

Der offizielle Bericht folgt hoffentlich bald!

Rubrik: 3. Liga Männer

Groß-Umstadt – Wallau 31:35

Live-Ticker

Bilder unter www.gerhardfoto.de

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Schierstein – TGS Langenhain 21:26

Es gibt 2 Kommentare »

HBZ-Fotos

In den ersten drei Minuten gelang beiden Teams kein Treffer, ehe die TG Schierstein unter dem Jubel der sehr vielen Fans mit 2:0 führte. Ganz wichtig aus Gästesicht, dass man unbeeindruckt weiterhin kompakt in der Deckung vor Torwart Daniel Rodius (19 gehaltene Bälle, 1.-39.) stand und auf 5:2 fünf Tore in Folge machen konnte. Die Schiris, die auch regelmäßig Schiersteiner Schrittfehler nicht ahndeten, begannen ihr persönliches überzogenes Zwei-Minuten-Festival und so konnte kein gutes Spiel zustande kommen. Langenhain tat sich schwer mit der Manndeckung gegen Marlon Schwarz (nur 1 Tor). Hier hätte ein Basti Loyal helfen können, der verletzt fehlte.
In der Schlußphase der ersten Halbzeit wurde Marlon ausgewechselt und Christian Fleischer ordnete sofort Manndeckung gegen Robin Wanner (3 Tore) an, sodass Langenhain ihn teilweise auch auf die Bank nahm, um vernünftig sechs-gegen-sechs spielen zu können. Wenn da nicht die Zeitstrafen-Schiris gewesen wären. Halbzeitstand 14:8 für Langenhain.

Die TG Schierstein wurde auch in der ausgeglichenen zweiten Halbzeit – in der weitestgehend auf Mann-Deckung verzichtet wurde – immer auf Distanz gehalten, auch aufgrund eines überragenden Kai “Zappo” Zapototschny (12 Tore, viele aus dem Rückraum) und eines ab der 40.Minute eingewechselten TW Christoph Spies, der gegen den 7m-Rekordler Sebastian „Seppl“ Häuser (8/4) insgesamt zwei Strafwürfe hielt und acht klare Torchancen vereitelte. Langenhain hat auf dieser Position mit dem dritten starken TW Frederik „Freddy“ Thümmler ebenso ein Luxusproblem wie die TG Schierstein mit Moller & Post, bei denen das in Wien studierende TW-Talent Julius Schneider derzeit nur sporadisch in der TGS-Zweiten zum Einsatz kommt.
Stark, aber gut verteidigt, Schiersteins Paccal Kilian (6) neben Sebastian Häuser (der „nur“ im Angriff spielte) sowie die gesamte TSG Langenhain als Team, das von den Schiris insgesamt nur einen 7m zugesprochen bekam.

Fazit: Die HBZ-Fans hatten recht mit ihrem Tipp, bei denen 50% von einem Langenhainer Sieg mit mehr als 4 Toren ausgingen (75% tippten auf Langenhain als Sieger). Man darf sich auf das Rückspiel und eine spannende Runde mit den Spitzenspielen zwischen Igstadt, Flörsheim/ Raunheim und den heutigen Protagonisten freuen.

Spielfilm: 2:0, 2:5, 7:11, 8:14, 11:16, 14:18, 18:21, 20:25, 21:26.

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

TV Breckenheim empfängt die HSG Wettenberg

Es gibt einen Kommentar »

Der TV Breckenheim informiert:

Dem Favoriten ein Bein stellen

Ein alte Sportweisheit lautet nach dem Spiel ist vor dem Spiel und besonders für den TV Breckenheim stehen in den Weihnachtswochen noch zwei wichtige Spiele in der heimischen Sport und Kultur Halle an. Und diese Aufgaben haben es in sich: Zunächst kommt es am Wochenende zum Duell mit dem Oberliga-Absteiger HSG Wettenberg (Sonntag, 17 Uhr), ehe es am Samstag, dem 21. Dezember um 17 Uhr, im nächsten Derby gegen die TSG Eddersheim um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht.

Normalerweise sollte es am Sonntag zum Aufeinandertreffen zweier Aufsteiger kommen. Feierte doch die HSG Wettenberg II die Meisterschaft in der Bezirksoberliga und sicherte sich somit den Aufstieg in die Landesliga. Allerdings fehlte der Wettenberger-Oberligamannschaft am Saisonende ein Punkt in der Endabrechnung zum Klassenerhalt und so kommt es nun zum Aufeinandertreffen der Breckenheimer Aufsteiger mit dem ehemaligen Oberligisten. Hatten alle Trainer der Landesliga neben der HSG Wetzlar II auch die HSG Wettenberg als einen der Meisterfavoriten auf ihren Zetteln, so verlief der Start mit 4:8 Punkten aus den ersten sechs Begegnungen alles andere als Optimal für die Mannschaft aus dem Gießener Raum.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Männer

SG Wallau in Groß-Umstadt

Die SG Wallau informiert:

Derbytime

Zum Abschluss der Hinrunde gastiert unsere Ländchescrew am Sonntag (18 Uhr) beim TV Groß-Umstadt. Auf dem Papier gehen unsere Jungs als klarer Favorit ins Rennen. Der Tabellenzweite gastiert beim Tabellenelften – und doch dürfte das Spiel in vielerlei Hinsicht ein besonderes und vermutlich auch sehr knappes werden. Zum einen ist der Vergleich mit dem TV Groß-Umstadt ein echtes Derby und Derbys – Achtung: Phrase! – haben nun mal ihre eigenen Gesetze. Zum anderen ist da die Vergangenheit unseres Trainers Ralf Ludwig, der die Geschicke in Groß-Umstadt fünf Jahre leitete und in Südhessen einige Erfolge feiern konnte. Er schaffte mit der Mannschaft nicht nur den Aufstieg in die Regionalliga, sondern drei Jahre später auch den Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Trotzdem zählt auch für ihn nur das Hier und Jetzt wenn er ganz klar betont, „dass ich das Spiel auf jeden Fall gewinnen will.“ Unter der Woche fehlten einige Akteure krankheitsbedingt, so dass der Trainer zumindest gestern Abend noch keine endgültige Prognose abgeben wollte, wer am Sonntag tatsächlich auf der Platte steht und wer den Hinrundenabschluss eventuel verpasst.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Landesliga HHV Mitte Männer

TSG Eddersheim Herren 1 / Planung 2014 – 2015 / Trainerstab und Spielerkader

Die TSG Eddersheim informiert:

Obwohl die letzten Punktspiele nicht erfolgreich waren ist das Management der TSG Eddersheim davon überzeugt das das Trainerteam zusammen mit dem Spielerkader den Trend auch wieder umkehren wird. „Unser Cheftrainer Thomas Scherer wird mit seiner Erfahrung an den richtigen Stellschrauben drehen damit der Erfolg sich auch wieder einstellt. 5 der 8 Niederlagen waren äußerst knapp und die TSG hätte in diesen Spielen auch als Sieger vom Platz gehen können“, so Männerwart Michael Löffler.
Vor den wichtigen Partien gegen Breckenheim und Nied wurde der Vertrag mit Thomas Scherer für die Saison 2014 – 2015 verlängert. „Die Entwicklung unserer jungen Talente zeigt das die Trainingsarbeit erste Früchte trägt und da der Vorstand sicher ist das die nötigen Punkte für den Klassenerhalt noch gesammelt werden steht einer weiteren Zusammenarbeit nichts im Wegen“, so Michael Löffler.

Kevin Wyrwich wechselt sofort, Rene Morgenstern kommt im Frühjahr 2014

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

Rückrundenauftakt am Elsässer Platz

Am Sonntag, den 15.12., beginnt für die Bundesliga A-Jugend der HSG Wiesbaden die Rückrunde in der Staffel West.

Die HSG empfängt zur gewohnten Anwurfzeit um 17:00 Uhr die HG Oftersheim/Schwetzingen am Elsässer Platz. Die Oftersheimer rund um den 2-m Riesen Thorsten Micke stehen nach der Hinrunde auf dem vorletzten Tabellenplatz und wollen in der Rückrunde angreifen um in der ausgeglichenen Staffel eventuell noch den 6. Platz zu erreichen. Dass sie ein schwerer Gegner sind, bewiesen sie im Hinspiel, als die Wiesbadener erst nach langem Kampf den 32:28 Erfolg bejubeln durften. Zusätzlich fallen für das Sonntagsspiel neben den Langzeitverletzten Jens Silbereisen und Tim Kunkel auch Moritz Völlger und Niklas Weißbrod aus. Dennoch möchte das Team von Trainer Fritz-Peter Schermuly nach der unglücklichen Niederlage letzte Woche gegen Friesenheim wieder ihren besten Handball zeigen, um die zwei Punkte daheim am Elsässer Platz zu behalten.

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

Vorbericht der TG Schierstein

Spitzenspiel gegen Langenhain zum Jahresabschluss 2013

Zum Abschluss des Jahres 2013 steht für die Jungs um das Brüderpaar Moller nun ein Spitzenspiel der Bezirksliga A Wiesbaden/ Frankfurt an. Schierstein gegen Langenhain. Die aktuell beste Abwehr gegen den besten Angriff der Liga – das waren auch in der Vergangenheit immer packende Duelle. Die Favoritenrolle ist klar: Langenhain will nach mehreren Jahren des knappen Scheiterns nun endlich aufsteigen. Mit dem Zweitliga-Erfahrenen Zapototschny, dem Drittliga-Erfahrenen Schwarz, den Top-Talenten Wanner und Loyal kommt auf die Hafenstädter eine Menge individuelle Klasse und geballte Wurfkraft in den Schelmengraben. Das schnelle Umschalten und ein gut funktionierendes Zusammenspiel mit dem Kreisläufer gehören zu den Stärken der Gäste. Die TG-Jungs müssten schon einen Sahnetag erwischen, um zu bestehen. Aber es ist ein Heimspiel…und da hatten wir zuletzt öfter mal so einen Sahnetag erwischt…ein Kommen lohnt sich also auf jeden Fall.

Anpfiff ist am Sonntag, 15.12. um 16.00 Uhr im Schelmengraben.

Rubrik: Frauen mwD-Jugend Oberliga RPS Rheinhessenliga wB Jugend wC-Jugend

Derby-Sonntag in Bretzenheim!

 

Am letzten Spieltag der Saison steht bei der SG Bretzenheim noch mal ein echter Derby-Tag an. Gleich viermal hintereinander treffen hier die SG Bretzenheim und die Sportfreunde Budenheim, die in der weiblichen Jugend als JSG Boudenheim unterwegs sind, aufeinander.

Gleich beim ersten Spiel wird es richtig spannend. Hier treffen die beiden bisher ungeschlagenen Mannschaften der weiblichen D-Jugend aufeinander und spielen den Herbstmeister aus.
Im Anschluss spielen die weiblichen C-Jugenden. Hier ist es bereits das Rückspiel, das Hinspiel konnten die SF Budenheim mit einem 9-Tore-Vorsprung klar für sich entscheiden. Da dies gedoch die bisher einzigsten beiden Punkte waren die Bretzenheim abgeben musste, kann man auch hier auf ein spannendes Spiel hoffen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Allgemein

Vorschau der TuS Kriftel

Das letzte erweiterte Handball-Wochenende in diesem Jahr hat es noch einmal in sich: Die Damen I stehen gegen Spitzenteam Bruchköbel vor einer weiteren schweren Aufgabe, die weibliche C-Jugend hat das Oberliga-Spitzenspiel gegen Bad Soden (siehe Vorschau oben). Und am Dienstag, 17. Dezember, müssen die Damen dann noch im Pokal-Halbfinale beim A-Ligisten TuS Holzheim um 20:30 Uhr im Sportzentrum Diez antreten. Der Sieger trifft im Finale auf den Sieger der Partie zwischen dem Limburger HV und der HSG Wiesbaden, die am 22. Dezember spielen.

Samstag, 14. Dezember

Männl. E-Jugend: Kriftel – PSV GW Wiesbaden 13.30 Uhr, SBH
Männl. C-Jugend: Kriftel/Hofheim – VfR/Eintr. Wiesbaden 15 Uhr, SBH

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Oberliga HHV

Münster vor Nervenprobe in Nordhessen

Die TSG Münster informiert:

So schön der Erfolg am Samstagabend war, so ernst wird es erneut am kommenden Wochenende für die TSG: Die Mannschaft um die Kapitäne Tim Kunz und Eryk Kaluzinski reist nach Nordhessen, um am Sonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr mit der HSG Baunatal die Kräfte zu messen. „Ein richtungweisendes Spiel für uns“, kommentiert Trainer Thomas Gölzenleuchter.

Dem Tabellenvorletzten steht mit nur fünf Punkten aus elf Partien das Wasser bereits bis zum Hals. Die TSG könnte mit einem Sieg also nicht nur ihre Erfolgsbilanz der vergangenen Wochen ausbauen, sondern auch den Abstand zum Tabellenende ausbauen. Baunatal weiß, dass die Stunde geschlagen hat. Nach dem Trainerwechsel von Gunnar Kliesch auf Daniel Untermann haben die Nordhessen auch ihren Kader aufgebessert. Kevin Trogisch kam von der ESG Gensungen/ Felsberg zurück. Der 20 Jahre alte frühere Drittliga-Spieler ist der dritte Linkshänder im Baunataler Kader. Münsters Trainer Gölzenleuchter kann derzeit auf sein bestes Aufgebot zählen, wird seine Mannschaft intensiv auf den Gegner vorbereiten und ist guter Dinge. Denn dass seine Spieler sportlich und nervlich einer solchen Aufgabe gewachsen sind, haben sie erst am vergangenen Wochenende unter Beweis gestellt.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

Am Sonntag letztes Spiel der TSG Eddersheim Oberliga Damen in diesem Jahr!

Die TSG Eddersheim informiert:

Zum letzten Spiel in der Hinrunde, empfängt die TSG Eddersheim Oberliga Damen am Sonntag, den 15.12. um 15.00 Uhr im KEW den Gast aus Sulzbach/Leidersbach 2. Die Drittliga Reserve aus Bayern ist in der vergangenen Saison ohne Verlustpunkt aus der Landesliga Süd aufgestiegen und steht mit 9:11 Punkten im sicheren Mittelfeld der Oberliga. Das Team um die Bundesliga erfahrene Spielertrainerin Aida Jusiene ist schwer einzuschätzen, da bei einer Reserve jederzeit mit Verstärkungen aus der ersten Mannschaft (3. Liga West) zu rechnen ist.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer Pokal

Nach der SG Wallau .. der THW Kiel ist auch raus aus dem Pokal …

Es gibt 4 Kommentare »

THW Kiel – Rhein-Neckar Löwen 30:32

Die Löwen ÜBERRAGEND!

Rubrik: Allgemein

Personalien

Es gibt einen Kommentar »

Rückraumspieler Ference Szlauko und der TV Büttelborn gehen getrennte Wege.

Moritz Kaczmarek wechselt nach der Runde vom TV Asbach zum TuS Griesheim.

Martin Coors leitet seit dem 02.12.13 das Training des TSV Pfungstadt.

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

TuS Kriftel – Bensheim/Auerbach II 23:26

An der Gäste-Torfrau verzweifelt

Din Nietzig machte auf der Mitte viel Tempo und warf selbst noch vier Tore (Foto: Norbert Kloss).

Da wäre deutlich mehr drin gewesen: Vor dem Spielen hatten die Gastgeberinnen vielleicht mit einer Überraschung gegen das Spitzenteam geliebäugelt – nach der Pause waren sie deprimiert, dass es nicht zu einem Sieg gereicht hat. Wären die zahlreichen Chancen genutzt worden, dann hätte nur ein Team die beiden Punkte aus der Schwarzbachhalle mitgenommen: Kriftel. Doch „Hätte, hätte, Fahrradkette“: Am Ende stand das Team von Trainer Jens Illner mit leeren Händen da, trotz einer spielerisch und kämpferisch überzeugenden Leistung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Männer mwD-Jugend mwE-Jugend wC-Jugend

Berichte derTuS Kriftel

Nach weiterlesen:

Männer II: MSG Schwarzbach – TV Hattersheim 20:27 (10:13)
Junge Alte Herren: MSG Schwarzbach – HSG Hochheim/Wicker 26:24 (15:11)
Weibliche C-Jugend: Spitzenspiel Zweiter gegen Erster
Männliche D2.1-Jugend: Hofheim/Kriftel – Schwalbach/Niederhöchstadt II 33:10 (17:5)
Männliche E-Jugend: Kriftel – TG Schierstein 7:29 (3:13) Torepunkte 42:406

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Frauen Pokal

Bezirkspokal Wiesbaden/ Frankfurt

Limburger HV 1998 – HSG VfR/ EIntracht Wiesbaden 16:27.

Das zweite Halbfinale bestreiten am Dienstag, den 17.12.13 um 20.30 Uhr die Damen des TuS Holzheim gegen die TuS Kriftel.

Rubrik: Landesliga HHV Süd Männer

Daniel Otto hat sich der SKG Roßdorf angeschlossen

Der 27 jährige RL und Torjäger des TV Breckenheim der Vorsaison spielt nun für den HHV Landesliga Süd Club.

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

TG Kastel – HSG Goldstein/ Schwanheim 25:37

Deutliche Niederlage nach zuletzt guten Leistungen

Am vergangenen Sonntag mussten die Handballer der TG Kastel einen herben Dämpfer hinnehmen. So verlor man überdeutlich gegen den Mitabsteiger Goldstein/ Schwanheim mit 25:37 (10:19) geschlagen geben.
Da sich vergangene Woche Abwehrchef Kai Müller im Abschlusstraining eine Verletzung zuzog, herrscht momentan akute Personalnot bei den Kastelern. So griff Trainer André Sikora-Schermuly auf Markus Reese, den Trainer der Vorjahre, und auf Christian Schönfeld, der seit diesem Jahr in der zweiten Mannschaft spielt, zurück.
Kastel startete im Vergleich zu den Vorwochen schwach in die Partie. In der Abwehr fehlte der nötige Biss, sodass Goldstein ein ums andere Mal zu einfachen Toren kam. Und ich Angriff leistete man sich einen Fehler nach dem andren, die die Gäste prompt in der ersten Welle verwerten. Ende der ersten Halbzeit war die Partie beim Stand von 10:19 schon fast entschieden. Die Mannschaft glaubte an diesem Tag einfach zu wenig an sich selbst um diese Partie noch zu kippen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mC-Jugend

Erfolg für m2000 beim Hessenpokal

Bezirksauswahl m2000 WI/F

Sehr erfolgreich präsentierte sich die Bezirksauswahl Wiesbaden/Frankfurt bei der Hessenpokalzwischenrunde in Pohlheim. Mit zwei Siegen gegen die Bezirke Kassel/Waldeck und Melsungen/Hersfeld wurde das Turnier gewonnen.

Foto:Sabine Liessmann

Das erste Spiel gegen den Bezirk Kassel/Waldeck begann mit einem Traumstart. Der Gegner war in der Anfangsphase chancenlos und die 2000er-Jungs lagen mit 11:3 in Führung. Doch nach einigen Wechseln und einem engagierter auftretenden Gegner schmolz der Vorsprung, über ein 14:9 zur Halbzeit kamen die Nordhessen auf 19:17 heran. Mit guten Aktionen wurde zwar der Vorsprung wieder auf 24:19 ausgebaut, doch der Gegner kämpfte bis zum Schluss, so dass am Ende nur ein 24:23-Sieg für die Spieler aus der Rhein-Main-Region auf der Anzeigetafel aufleuchtete.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: 3. Liga Männer

SG Wallau – HSV Bad Blankenburg 33:28

Es gibt 2 Kommentare »

Die HBZ-Bilder vom Spiel sind online

Die SG Wallau berichtet:

Toller Jahresabschluss in der Ländcheshalle

Auch das letzte Heimspiel in diesem Jahr hat unsere Mannschaft souverän für sich entscheiden können. Gegen den HSV Bad Blankenburg, der seine drei Spiele zuvor in Serie gewinnen konnte, setzten sich unsere Jungs mit 33:28 (16:12) durch. Mehr als 400 Zuschauer genossen in der Ländcheshalle nicht nur das Spiel, sondern auch das Rahmenprogramm, dass die SG rund um den „Hifi-Profis-Heimspieltag“ zusammengestellt hatte. Zudem gab es schon vor Beginn der Partie den emotionalen Moment des Spätnachmittags, als Tim Plattner offiziell verabschiedet wurde. Wie vor ein paar Wochen schon bekannt gegeben, hat sich Tim dazu entschieden aufgrund seiner schweren Knieverletzung nicht mehr als aktiver Handballer aufzulaufen. Geschäftsführer Markus Abels betonte in seiner Rede aber nochmal, „dass die Tür bei der SG immer offen steht“.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TV Breckenheim II – TV Idstein II 33:28

Der TVB Breckenheim berichtet:

Arbeitssieg für TVB II

Die zweite Mannschaft des TV Breckenheim bleibt weiterhin auf der Erfolgsspur. Gegen die Landesligareserve des TV Idstein reicht eine durchschnittliche Leistung zum ungefährdeten 33:28 Heimsieg. Die Mannschaft von Trainer Christian Beer verfügt nunmehr bereits über einen Vorsprung von sechs Zählern auf den 9. Tabellenplatz, der die Grenze zwischen Aufstiegs- und Abstiegsrunde markiert.

Der TVB konnte an diesem Samstagabend nahezu seine beste Mannschaft aufbieten. Vor allem mit Carsten Fabian und Thorsten Löffler hatte man zwei Spieler in den Reihen, die mit jeweils neun erzielten Treffern maßgeblich zum Sieg beitrugen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-B Darmstadt Frauen

TV Bischofsheim – TVgg Lorsch 2 (a.K.) 29:17

Sicherer Sieg im letzten Heimspiel des Jahres

Am Sonntag Nachmittag bestritten die Bischofsheimer Damen das letzte Heimspiel des Jahres in der Kreissporthalle gegen die TVgg Lorsch 2. Der Anfang gestaltete sich recht einfach und es wurde schnell ein 4:1 herausgespielt. Dann aber schlichen sich Unkonzentriertheiten in das Angriffsspiel ein und es wurde auch nicht mehr mit hohem Tempo agiert. Die Gäste aus Lorsch kamen immer wieder heran und es ging nur mit einem 11:9 in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte zeigten dann aber die Bischofsheimerinnen auch den Zuschauern, warum sie mit an der Tabellenspitze stehen. Es wurde mit viel Tempo nach vorne gespielt und jetzt wurde auch im Angriff deutlich zugelegt. Endlich konnten sich auch die Trainerinnen über die Kreuzbewegungen und den konsequenten Abschluss freuen. Der deutliche 29:17 Erfolg war schließlich auch in dieser Höhe gerechtfertigt. Schade, dass nicht noch das 30. Tor fiel – über einen kleinen Umtrunk hätten sich sicherlich alle gefreut.

Es spielten und trafen:
Vanessa Dyla (5), Heidi Escher (2), Jessica Bender (10/2), Jenny Schlink, Sandra Sommer (7), Stefanie Roos (2), Annika Wenz (3/1), Nicole Sanchez (Tor) und Manuela Klein (Tor).

Rubrik: Männer Oberliga HHV

TSG Münster – HSG Pohlheim 34:30

Die TSG Münster berichtet:

Münster gelingt souveräner Sieg im wichtigen Spiel

Die TSG Münster hat in der Handball-Oberliga einen wichtigen Schritt zum Klassenverbleib zurückgelegt. Gegen den Tabellenfünften HSG Pohlheim feierte die Mannschaft von Trainer Thomas Gölzenleuchter einen 34:30-Heimsieg – und das in souveräner Manier. Der vierte doppelte Punktgewinn in dieser Saison war für Münster umso wichtiger, da am Wochenende mit TuS Holzheim und HSG Hanau zwei Teams am Rande der Abstiegszone ebenfalls erfolgreich waren. Der Sieg gegen die Mittelhessen, die bereits den TV Gelnhausen und die HSG Kahl/Kleinostheim in die Knie zwingen konnten, brachte aber vor allem auch eine wichtige Erkenntnis: Die TSG ist in der Oberliga in der Lage, jeden Gegner zu schlagen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TGS Langenhain – MSG Flörsheim/ Raunheim 40:31

Einige HBZ-Bilder (1.HZ)

Die TGS Langenhain berichtet:

TGS Langenhain dominiert das Spitzenspiel

Langenhain setzt sich in einer packenden A-Liga Partie vor heimischer Kulisse dank einer überragenden 2. Halbzeit klar gegen den Tabellenzweiten MSG Flörsheim/ Raunheim durch. Bereits am kommenden Wochenende kann sich Langenhain auf ein weiteres Highlight freuen. Im letzten Spiel des Jahres trifft der Tabellenführer auf den direkten Verfolger TG Schierstein.

Eine herausragende Torhüterleistung von Daniel Rodius in der Anfangsphase des Gipfeltreffens bescherte Langenhain einen Bilderbuchstart zur 3:0 Führung. Leichtfertig vergebene Torchancen der Gastgeber sorgten aber mit Fortdauer des Spiels dafür, dass der Tabellenzweite recht schnell zu seinem gefährlichen Angriffsspiel fand. Immer wieder konnten die groß gewachsenen Angreifer der Gäste Lücken in der Langenhainer Abwehr zu Torerfolgen nutzen. Als auch mehrfache Umstellungen in dem defensiv ausgerichteten TGS-Abwehrverband erfolglos blieben, konnte die Spielgemeinschaft ab der 15. Spielminute die Partie ausgeglichen gestalten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bundesliga mA Jugend

HSG VFR/Eintracht Wiesbaden – TSG Friesenheim 36:37

Die HBZ-Bilder vom Spiel

Die zwei Gesichter der HSG Wiesbaden – Ärgerliche Niederlage gegen Friesenheim

 

Am Samstag, den 07.12.2013, empfing die Bundesliga A-Jugend der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden den selbsterkorenen Titelfavoriten TSG Friesenheim in der Halle am Elsässer Platz. Das zuvor als Spitzenspiel titulierte Match bot alles was das Handballerherz höher schlagen lässt. Ein schnelles, dynamisches und körperbetontes Spiel entwickelte sich, bei dem die HSG Wiesbaden die wohl beste erste Hälfte der Saison spielte. Man war sofort hellwach, ging in der Abwehr gut gegen den Gegenspieler und konnte sich durch einfache, aber auch schön herausgespielte Tore einen Vorsprung herausspielen. So ging man mit 19:16 in die Halbzeitpause. Was nach Wiederanpfiff geschah versteht wohl immer noch niemand. Die ersten 8 Minuten verschliefen die Wiesbadener Jungs völlig, sodass der Gast aufschließen und ausgleichen konnte. Hauptproblem war hier wiederum die offensive Abwehr der Friesenheimer, die nun extrem körperbetont spielten. Trotzdem schafften es die Wiesbadener immer wieder in Führung zu gehen, da man im Angriff die zuvor einstudierten Spielzüge in Perfektion bis zum freien Mann zu Ende spielte. Es war ein offener Schlagabtausch, der seinen Höhepunkt in der letzten Minute fand. Es stand Unentschieden, Wiesbaden mit Ballgewinn, der Tempogegenstoß wurde allerdings vergeben, sodass Friesenheim wieder angreifen konnte. Der Ball landete jedoch wieder bei einem Wiesbadener, welcher dann versuchte den startenden Außenspieler per Langpass zu erreichen. Allerdings fing ein Friesenheimer den Pass ab und versenkte den Ball in der letzten Sekunde zum entscheidenden Treffer für die TSG Friesenheim. Endstand 36:37 für die TSG Friesenheim.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BOL Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Hochheim/ Wicker II – SG Wallau II 29:33

SG Wallau II macht sich selbst das erste Weihnachtsgeschenk 

Einige HBZ-Fotos

Die Jungs konnten es nach dem Schlusspfiff noch gar nicht richtig fassen, der erste, längst überfällige Sieg war eingefahren! Wir wollten diesmal eigentlich nur 30 Minuten spielen, eine Halbzeit lang haben wir gegen jeden Gegner gut gespielt, dass wir diesmal eine tolle couragierte Leistung über 60 Minuten abrufen, damit hatte insgeheim niemand gerechnet.
Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft, jeder hat für jeden gekämpft, die Mannschaft hat an ihren ersten Sieg geglaubt und das Fehlen von Spielmacher Basti Kern gut kompensiert.

Die Partie in der Wickerer Goldbornhalle hatte eine besondere Würze, trafen gleich zwei SG Spieler – Philipp Rodius und Mario Rauh –  auf ihre alten Mannschaftskollegen. Unbeeindruckt davon, zeigten beide eine starke Partie.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mA Jugend Oberliga RPS

TSG Haßloch – TV Kirrweiler 21:43

TV Kirrweiler mit Sieg im Derby gegen den TSG Haßloch

Leicht und locker gewann der TVK das Auswärtsspiel in Haßloch. Der TVK dominierte in der ersten Halbzeit das Spiel.Durch die starke Abwehr und den guten Torwart Maximilian Weisbrod wurde der Grundstein zum nächsten Sieg gelegt.

Der TVK war durch die TSG nicht zu bremsen und schoss Tor um Tor gegen in allen Mannschaftsteilen völlig überforderte Gastgeber. In der zweiten Halbzeit wechselte der TVK munter durch dass die TSG zur Resultats Verbesserung nutzte.

Spielfilm: 0:6/2:9/5:10/5:18/9:28/13:37/20:40/21:43

Bilder Slideshow nach weiterlesen

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mC-Jugend Oberliga HHV

SG Wallau – JSG Dortelweil/ Nieder-Eschbach 27:30

Oftmals kommt es anders als man denkt…

27:30 nach 50 Minuten….Siegestänze beim Gast, der HSG Dortelweil/ Nieder-Eschbach. Die Wallauer C-Jugend hat ihre 1. Niederlage in der Saison 2013/2014 zu verzeichnen. Offenbar war das Gefühl der Sicherheit nach den 3:1 Punkten gegen Wettenberg als direkten Verfolger trügerisch und lähmend, man ging nicht mit letzter Konsequenz und Willen in das Spiel. Anweisungen wurden in der Breite nur bedingt bis gar nicht umgesetzt, trainierte Abläufe von Einzelnen schlichtweg vergessen. Darum stand am Ende eine verdiente Niederlage. Die Gründe hierfür sind schnell gefunden….

Fakt 1: So viele Tore hatte man diese Saison noch nicht gefangen, die Wild Boys fanden insbesondere in der Abwehr nie Zugriff auf den Gegner, was sich schon zu Beginn des Spieles abzeichnete. Die Angriffe des Gegners fanden in den ersten 10 Minuten immer den Weg ins Tor, man konnte aber aufgrund eigener, guter Abschlussquote noch mithalten.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

HSG Seckbach/ Eintracht – TG Schierstein 25:33

Mit konzentrierter Team-Leistung zum ungefährdeten Auswärtssieg

Am 12. Spieltag der BL-A stand für die M1 das Auswärtsspiel bei der heimstarken HSG Seckbach/ Eintracht an. Die HSG gewann bis dato 5/6 Heimspielen und gilt als heißer Anwärter auf die Aufstiegsrunde. Die Hafenstädter waren also gewarnt und wussten um die Stärken des Gegners. Konzentration war gefragt…und wurde vom Team in beeindruckender Manier geliefert. Die HSG legte zwar gut los und hielt bis zum 7:7 gut mit, doch dann steigerte sich die TG: kaum noch Fehler in der Deckung, kaum Fehler im variablem Angriffsspiel…über 10:7 und 14:10 ging es mit 17:12 in die Kabine. Nach Wiederanpfiff ging es genau so weiter und auch eine doppelte Manndeckung gegen unsere Rückraumschützen Häuser und Kilian griff nicht. Über 22:12 und 28:16 spielte sich die TG in einen Rausch. Fazit: eine starke Leistung des gesamten Teams…alle eingesetzten Spieler konnten überzeugen und v.a. von den Bankspielern kamen wichtige Impulse. Bestnoten in der Abwehr verdienten sich Frohn, Behlert, Hunstein und Reinemer.

Für die TGS spielten: S. Moller, Post, S. Häuser 11/6, Kilian 5, Behlert 4, Künzl 2, Reinemer 3, Riehl , Hunstein, Leukel 1, N. Moller 1, Fischer, Frohn 5.

Saisonziel erreicht…was nun?

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Gerüchteküche

Fabian Bohnert zum TV Breckenheim?

Kommt der Ex-Wallauer zurück ins Ländche?

Der Kreisläufer und Abwehrspezialist Fabian Bohnert ist zur Zeit beim Drittligisten TSB Horkheim (bei Heilbronn) aktiv – quasi ein Rücktritt vom Rücktritt.

Denn eigentlich wollte der 31-jährige Hüne (1,94m, 100 kg) seine Karriere, die ihn u.a. zur SG Bietigheim und zum Bergischen HC führte, beenden.

„Ferris“ zieht es zu seiner in Mainz lebenden Freundin – von Mainz nach Breckenheim – ein Katzensprung!

Rubrik: Frauen Oberliga HHV

SG Bruchköbel – TSG Eddersheim 17:22

Die TSG Eddersheim berichtet:

Ticker

Oberliga Damen der TSG Eddersheim „können auch Abwehr“!

Am 10. Spieltag der Handball Oberliga Hessen der Damen gab es keine großen Überraschungen. Das Spitzentrio erledigte seine Auswärtsaufgaben mehr oder weniger souverän. der 2te Bensheim/ Auerbach gewann 26:23 in Kriftel, Eintracht Böddiger als Tabellendritter in Aschaffenburg 29:27. Die TSG Eddersheim setzte sich beim Verfolger SG Bruchköbel nach starker Abwehrleistung mit 22:17 (14:11) durch.
Die TSG Damen konnten komplett antreten, für die beruflich verhinderte Mona Priester stand Alessa Thiel im Kader. Auch der Gastgeber aus Bruchköbel hatte den besten Kader zur Verfügung und so stand einem guten Spiel eigentlich nichts im Wege. Das es kein Angriffsfeuerwerk geben würde, hatte das Trainerteam der TSG befürchtet, steht doch mit Marion Chilla eine Bundesliga Erfahrene Torfrau im Gehäuse der Bruchköbelerinnen. Somit war aber auch die TSG Abwehr inkl. Torfrau gefordert, um die gute Abwehr der Gastgeber zu knacken, war das Ziel der TSG auf die bekannte Tempogegenstoß Stärke zu setzen.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: mB Jugend Oberliga HHV

TuS Griesheim – SG Wallau 29:22

Was erlaube B-Jugend-Handballern?

Dieser allseits bekannte Trainerspruch spiegelte die Leistung der Griesheimer im Hinspielbericht unseres Gegners wieder. Damals gewann das SG-Team 28:19. Und genau dieser markante Satz verlor auch im Rückspiel seine treffenden Worte nicht – nur leider dieses Mal aus Sicht der SG Wallau! Was die Mannschaft über 35 bis 40 Minuten auf dem Spielfeld zeigt war maßlos enttäuschend. Dabei begann das Spiel zunächst wie gewünscht. Die getroffenen Absprachen griffen und Torwart Vincent Robinson hielt ordentlich. Bis zum 9:6 war man auf dem richtigen Weg, doch mit zunehmender Spieldauer brachte man die einfachsten Bälle nicht im Gehäuse der Griesheimer unter. Man warf förmlich den Torwart zu einer guten Leistung.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: Bezirksliga mwD-Jugend

HSG Hochheim/ Wicker – TuS Nordenstadt II 23:21

Erster Heimsieg der D1-Jugend in Wicker

Erster Heimsieg in Wicker im Derby gegen Tus Nordenstadt II, die Revenge von der Niederlage im Qualifikationsturnier im April ist geglückt. Die Gäste präsentierten sich als die erwartet, schweren Gegner für die HoWi D-Jugend und mit etwas Geschick und auch Glück konnte der erste Heimsieg in Wicker eingefahren werden. So langsam kommt die Tormaschine ins laufen und die im Training eingeübten Spielzüge klappen immer besser. Die sehr umkämpfte, aber faire Partie wurde vom Schiedsrichter gut geleitet und es mussten insgesamt nur 5 Verwarnungen und 3 Zeitstrafen ausgesprochen werden.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Rubrik: BL-A Wiesbaden/Frankfurt Männer

TV Igstadt – TSG Eddersheim II 32:20

TV Igstadt verbessert sich auf den dritten Tabellenplatz

Nach der wenig überzeugenden Leistung gegen den TV Idstein II wollten es die Wiesbadener Vorstädter gegen die Reserve der TSG Eddersheim um einiges besser machen. Dafür war auch eine deutliche Leistungssteigerung erforderlich, um gegen das mit erfahrenen Spielern ausgestattete Team um Trainer Markus Rohde zu bestehen. Personell musste der TV Igstadt nur auf Michael Lieser und Erhan Kaya verzichten. Dafür rückte erneut Matchwinner Marcel Vanvor im Tor in den Kader, der sich in den letzten Wochen bei seinen Einsätzen in bestechender Form zeigte.

• Weiterlesen für registrierte Nutzer oder mit Schnupperzugang!

Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer