Handball-Zeitung

  Der interaktive Blog rund um den Handball – Kontrovers – Subjektiv – Emotional – von Fans für Fans  

TuS Holzheim 3 – TGS Langenhain 2 44:20

Die TGS Langenhain informiert:

Holzheim zittert sich zum Sieg

Das erste Gespräch mit einem Holzheimer Bekannten vor dem Spiel verläuft so:
TGS: Na wie seit ihr heute aufgestellt? TuS: Du, heute habt ihr keine Chance!

In Holzheim muss in den Tagen vor dem Spiel der Eindruck entstanden sein, dass mit Langenhain der absolute Titelfavorit in die heimische Halle kommen wird. Hallo !?!? Anders ist es nicht zu erklären, dass sie eine Truppe auf die Platte schicken die zum größten Teil aus Oberligaspielern besteht.
Man hätte den Braten riechen müssen als das Spiel auf Holzheimer Anfrage hin, von 13.00 Uhr auf 17.00 Uhr verlegt wurde. So sind wir halt.

Die TGS startet furios in das Spiel und legt gleich einen Lauf von 1:0 hin. Mauern, Mauern!!
Und das war es dann auch schon. Bis zum 5:5 in der 17 min hat man das Gefühl, dass die Gastgeber jeden Moment in den zweiten Gang schalten und die TGS sieht nur noch deren Rücklichter. • Weiterlesen für Mitmacher, registrierte Nutzer oder mit einem Schnupperzugang!


Der vollständige Inhalt dieses Artikels steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung!

Hier klicken um sich über die Anmeldung als registrierter Nutzer der Handball-Zeitung zu informieren.


   

Vielleicht ist ja auch einer dieser Berichte für Dich interessant?

« « | » »

Zum Weiterlesen einfach auf den jeweiligen Titel-Link klicken!

Oder zu den aktuellesten Infos auf Handball-Zeitung.de - Einfach hier klicken

Es gibt 5 Kommentare zu diesem Artikel:

  • André Häuser

    Ein nicht ernst gemeinter Kommentar aus Schierstein:

    Jetzt wisst Ihr warum wir eurem Verlegungswusch zugestimmt haben… 🙂

    Gruß Spielertrainer der Männer 2 TG Schierstein

    P.S. Unsere T-Shirts werden leider nicht rechtzeitig fertig 🙂

  • Sven Dankelmann

    Klasse Bericht 🙂 da hat man Spaß dran den zu lesen 🙂
    Finde ich gut liebe TGS Langenhain, dass man das ganze nach so einem unsportlichen Verhalten noch mit solch einem Humor sehen kann 🙂

    @ den Spielertrainer – super, jetzt wissen wir ja was uns nach deinem Kommentar blüht wenn wir am 30.03.2014 um 11 Uhr nach Holzheim müssen…ich hab mal geguckt, Holzheim II ist spielfrei am 30.04. und Holzheim I sind auch spielfrei…
    T-Shirts können wir uns doch bemalen, weiße gekauft, und los gehts :P:P

    Kopf hoch!

  • Alois Friedrich

    Sorry,
    liebe Handballfreunde von den Taunushöhen, dass wir die beiden Zähler kassiert haben. Das ist in der Tat dumm gelaufen.
    Sorry,
    dass am Sonntagmorgen der TV Wasenbach in Diez einen Faustball-Spieltag ausrichtete und wir alle 3 Spiele (2 x E-Jgd + 1 x Männer) nach hinten schieben mussten. Habe aber im Vorfeld von Eurer Seite leise Zustimmung vernommen, wegen Düsseldorf am Vorabend und so…
    Sorry,
    dass wir unsere A-Jugendspieler über die 3. Mannschaft an das Seniorenalter heranführen.
    Sorry,
    dass die in diesem Jahr tatsächlich in der Oberliga spielen und am Sonntag spielfrei waren.
    Sorry,
    dass in unserer 3. auch einige frühere Oberligaspieler ab und an aushelfen, leider meist nur in Heimspielen. Das ist aber woanders glaube ich genauso.
    Sorry,
    dass wir aus diesem Grund möglicherweise im Rückspiel bei Euch keine Chance haben werden.

    Naja, vielleicht haben wir wenigstens den besseren direkten Vergleich auf unserer Seite.

    In diesem Sinne – weiterhin gutes Gelingen !

  • HBZ Redaktions-Team

    TuS Holzheim III – TGS Langenhain II 44:20 (17:7)

    Holzheims dritte Mannschaft hatte alle verfügbaren Spieler an Bord und fuhr gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer Langenhain II einen Kantersieg nach Hause. Die Mischung aus A-Jugendspielern und Routiniers funktionierte perfekt, sodass die Gäste nur in der ersten Viertelstunde bis zum 5:5 mithalten konnten. Dann stand die Abwehr um Frank Dittmar immer besser und ein Tempogegenstoß nach dem anderen rollte in Richtung gegnerisches Tor. Bezeichnend, dass Langenhains Torwart noch der herausragende Akteur in seinem Team war und eine Reihe bester Holzheimer Möglichkeiten vereitelte. Das Trio Heiko Ohl, Manuel Rojahn und Frank Dittmar zeigte im Angriff seine ganze Klasse und baute den Vorsprung innerhalb weniger Minuten auf zehn Tore Unterschied aus.

    Nach dem Wechsel setzte Holzheim seinen Sturmlauf fort. Zunächst waren wieder die A-Jugendlichen auf dem Feld, die ihre Spielzüge zum Teil perfekt durchzogen. Beim 33:13 betrug der Abstand erstmals 20 Tore. Danach wurde durchgewechselt und gegen müder werdende Gäste der Vorsprung weiter nach oben geschraubt. Beim Stand von 39:17 wurde Heiko Ohl von seinem Filius Paul von der Tribüne aufgefordert, das 40. Tor zu erzielen. Das verweigerte der Papa aber freistehend und ließ Manuel Rojahn diese Ehre zuteil werden. In der Schlussphase glänzte auch Marc Klawikowski mit einer fast fehlerlosen Wurfausbeute von der rechten Außenbahn. Nach den ersten beiden Minuspunkten behielten die Gäste zwar die Tabellenführung, weisen aber fast sensationell ein negatives Torverhältnis auf.

    Holzheim 3: S. Steckel, M. Linke, Langenau, Dittmar (9), Becker (6), Schenk (6), Klawikowski (4), Ohl (4/2), Sonntag (4/1),Bullmann (3), Giebenhain (3/1), Rojahn (3/1), Lotz (2).

    Verfasst von René Weiss für http://www.tus-holzheim.de


Hinweis: Ein neu geschriebener Kommentar muss erst freigegeben werden, damit er öffentlich erscheint.


Impressum - AGB - Sitemap


Powered by WordPress • Basierend auf dem Theme: 'WorldNews 1.0' des 2008 verstorbenen Lothar Baier • Adaptiert und erweitert von Axel Kretschmer